Abo
  • Services:
Anzeige
Bild einer Katzenausstellung
Bild einer Katzenausstellung (Bild: Vyacheslav Oseledko/AFP/Getty Images)

Facebook: Live vom Katzengeburtstag

Bild einer Katzenausstellung
Bild einer Katzenausstellung (Bild: Vyacheslav Oseledko/AFP/Getty Images)

Die berühmt-berüchtigten Katzenbilder auf Facebook stehen womöglich vor der Ablösung: Ab sofort können iOS-Nutzer mit der Kamera ihres iPhones auch Livevideo übertragen. Das klingt spannend - eröffnet aber auch neue Möglichkeiten des Missbrauchs.

Facebook bietet seinen Mitgliedern in den USA ab sofort die Möglichkeit, mit der Kamera eines iPhones aufgenommene Livestreams in der Timeline anzuzeigen. Sowohl Privatpersonen als auch öffentliche Personen und Einrichtungen mit verifizierten Seiten sollen auf diese Art Katzengeburtstage, Fußballspiele, Ufo-Sichtungen oder Sonstiges übertragen können.

Anzeige

Mitglieder aus anderen Ländern sollen die Option in den kommenden Wochen erhalten, so Facebook in seinem Blog. Ob das auch in Deutschland so sein wird, ist unklar: Hierzulande ist laut dem Rundfunkstaatsvertrag für Livestreams mit mehr als 500 Zuschauern eine Sendelizenz nötig. Nutzer mit Android-Smartphones bekommen die Möglichkeit zu einem noch nicht bekannten Zeitpunkt. In den USA hatte Facebook die Liveübertragungen seit Dezember 2015 ausprobiert.

Streams per Smartphone sind eigentlich nichts Neues - unter anderem über die Twitter-Tochter Periscope ist das Senden in Echtzeit seit März 2015 möglich. Mit Facebook steht die Möglichkeit aber auf einen Schlag erstmals einer riesigen Anzahl von Menschen ohne zusätzlichen Aufwand zur Verfügung. Nutzer müssen beim Erstellen eines Beitrags einfach die entsprechende Live-Schaltfläche antippen. Ein Livestream darf bis zu 30 Minuten lang sein; anschließend wird er in der Timeline gespeichert oder gelöscht.

Angesichts der aktuellen Probleme mit Hasskommentaren ist es verwunderlich, dass sich Facebook bislang gar nicht dazu geäußert hat, wie Missbrauch verhindert werden soll. Schließlich sind neben Familienfesten und Katzengeburtstagen auch live ausgestrahlte Terroranschläge oder Pornos denkbar.


eye home zur Startseite
nomnomnom 01. Feb 2016

Warum ist Twitch kein Livestreaming? Ich würde es sehr wohl als "live" bezeichnen.

derKlaus 30. Jan 2016

Hat eigentlich nix mit Schubladen zu tun. Man kann halt alles zu irgendwas...

derKlaus 30. Jan 2016

Ich denke, das bezieht sich eher auf Bequemlichkeit als Dummheit. Sobald was Arbeit...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Rechenzentrum Region Stuttgart GmbH, Stuttgart
  2. vwd Vereinigte Wirtschaftsdienste GmbH, Frankfurt
  3. BG-Phoenics GmbH, München
  4. CG CAR-GARANTIE VERSICHERUNGS-AG, Freiburg im Breisgau


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)
  2. (u. a. John Wick, Bastille Day, Sicario, Leon der Profi)
  3. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Privacy Phone

    John McAfee stellt fragwürdiges Smartphone vor

  2. Hacon

    Siemens übernimmt Software-Anbieter aus Hannover

  3. Quartalszahlen

    Intel bestätigt Skylake-Xeons für Sommer 2017

  4. Sony

    20 Millionen Playstation im Geschäftsjahr verkauft

  5. Razer Lancehead

    Symmetrische 16.000-dpi-Maus läuft ohne Cloud-Zwang

  6. TV

    SD-Abschaltung kommt auch bei Satellitenfernsehen

  7. ZBook G4

    HP stellt Grafiker-Workstations für unterwegs vor

  8. Messenger Lite

    Facebook bringt abgespeckte Messenger-App nach Deutschland

  9. Intel

    Edison-Module und Arduino-Board werden eingestellt

  10. Linux-Distribution

    Debian 9 verzichtet auf Secure-Boot-Unterstützung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Elektromobilität: Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
Elektromobilität
Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
  1. e.GO Life Elektroauto aus Deutschland für 15.900 Euro
  2. Elektroauto VW testet E-Trucks
  3. Elektroauto Opel Ampera-E kostet inklusive Prämie ab 34.950 Euro

In eigener Sache: Die Quanten kommen!
In eigener Sache
Die Quanten kommen!
  1. In eigener Sache Golem.de führt kostenpflichtige Links ein
  2. In eigener Sache Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)
  3. In eigener Sache Golem.de geht auf Jobmessen

Snap Spectacles im Test: Das Brillen-Spektakel für Snapchat-Fans
Snap Spectacles im Test
Das Brillen-Spektakel für Snapchat-Fans
  1. Kamera Facebook macht schicke Bilder und löscht sie dann wieder
  2. Snap Spectacles Snap verkauft Sonnenbrille mit Kamera für 130 US-Dollar
  3. Soziales Netzwerk Snapchat geht an die Börse - und Google profitiert

  1. Re: Jede Software sollte nach diesen...

    ibecf | 23:39

  2. Re: Top stabile Server Distro

    treba | 23:38

  3. Ohhh, müssen die mir jetzt Leid tun?

    Vielfalt | 23:36

  4. Re: Erklärung zur Situation

    WonderGoal | 23:29

  5. Re: Hardwareschalter sind prinzipiell was gutes

    vkl | 23:18


  1. 18:05

  2. 17:30

  3. 17:08

  4. 16:51

  5. 16:31

  6. 16:10

  7. 16:00

  8. 15:26


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel