Abo
  • Services:

Facebook: Live vom Katzengeburtstag

Die berühmt-berüchtigten Katzenbilder auf Facebook stehen womöglich vor der Ablösung: Ab sofort können iOS-Nutzer mit der Kamera ihres iPhones auch Livevideo übertragen. Das klingt spannend - eröffnet aber auch neue Möglichkeiten des Missbrauchs.

Artikel veröffentlicht am ,
Bild einer Katzenausstellung
Bild einer Katzenausstellung (Bild: Vyacheslav Oseledko/AFP/Getty Images)

Facebook bietet seinen Mitgliedern in den USA ab sofort die Möglichkeit, mit der Kamera eines iPhones aufgenommene Livestreams in der Timeline anzuzeigen. Sowohl Privatpersonen als auch öffentliche Personen und Einrichtungen mit verifizierten Seiten sollen auf diese Art Katzengeburtstage, Fußballspiele, Ufo-Sichtungen oder Sonstiges übertragen können.

Stellenmarkt
  1. Schwarz IT KG, Neckarsulm
  2. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn

Mitglieder aus anderen Ländern sollen die Option in den kommenden Wochen erhalten, so Facebook in seinem Blog. Ob das auch in Deutschland so sein wird, ist unklar: Hierzulande ist laut dem Rundfunkstaatsvertrag für Livestreams mit mehr als 500 Zuschauern eine Sendelizenz nötig. Nutzer mit Android-Smartphones bekommen die Möglichkeit zu einem noch nicht bekannten Zeitpunkt. In den USA hatte Facebook die Liveübertragungen seit Dezember 2015 ausprobiert.

Streams per Smartphone sind eigentlich nichts Neues - unter anderem über die Twitter-Tochter Periscope ist das Senden in Echtzeit seit März 2015 möglich. Mit Facebook steht die Möglichkeit aber auf einen Schlag erstmals einer riesigen Anzahl von Menschen ohne zusätzlichen Aufwand zur Verfügung. Nutzer müssen beim Erstellen eines Beitrags einfach die entsprechende Live-Schaltfläche antippen. Ein Livestream darf bis zu 30 Minuten lang sein; anschließend wird er in der Timeline gespeichert oder gelöscht.

Angesichts der aktuellen Probleme mit Hasskommentaren ist es verwunderlich, dass sich Facebook bislang gar nicht dazu geäußert hat, wie Missbrauch verhindert werden soll. Schließlich sind neben Familienfesten und Katzengeburtstagen auch live ausgestrahlte Terroranschläge oder Pornos denkbar.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 399,00€ (Wert der Spiele rund 212,00€)
  2. (u. a. Pro Evolution Soccer 2019 8,50€, Styx: Shards of Darkness 9,99€)
  3. (u. a. Far Cry New Dawn 22,49€, Assassin's Creed Odyssey 29,99€)
  4. 62,90€

nomnomnom 01. Feb 2016

Warum ist Twitch kein Livestreaming? Ich würde es sehr wohl als "live" bezeichnen.

derKlaus 30. Jan 2016

Hat eigentlich nix mit Schubladen zu tun. Man kann halt alles zu irgendwas...

derKlaus 30. Jan 2016

Ich denke, das bezieht sich eher auf Bequemlichkeit als Dummheit. Sobald was Arbeit...


Folgen Sie uns
       


Xiaomi Mi 9 - Hands on (MWC 2019)

Xiaomi bringt das Mi 9 nach Europa. Der Europastart wurde auf dem Mobile World Congress 2019 in Barcelona verkündet. Das Topsmartphone hat eine Triple-Kamera mit bis zu 48 Megapixeln. Es liefert für einen Preis ab 450 Euro eine sehr gute technische Ausstattung.

Xiaomi Mi 9 - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
Windenergie: Mister Windkraft will die Welt vor dem Klimakollaps retten
Windenergie
Mister Windkraft will die Welt vor dem Klimakollaps retten

Fast 200 Windkraft-Patente tragen den Namen von Henrik Stiesdal. Nachdem er bei Siemens als Technikchef ausgestiegen ist, will der Däne nun die Stromerzeugung auf See revolutionieren.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Offshore-Windparks Neue Windräder sollen mehr Strom liefern
  2. Fistuca Der Wasserhammer hämmert leise
  3. Windenergie Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Galaxy S10e im Test: Samsungs kleines feines Top-Smartphone
Galaxy S10e im Test
Samsungs kleines feines Top-Smartphone

Mit dem Galaxy S10e bietet Samsung auch ein kompaktes Modell seiner neuen Oberklasse-Smartphone-Serie an. Beim Gerät gibt es zwar ein paar Abstriche bei der Hardware, es liegt aber fantastisch in der Hand und macht super Fotos - für uns der klare Geheimtipp der neuen Reihe.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Samsungs LPDDR4X-Speicher fasst 12 GByte
  2. Non-Volatile Memory Samsung liefert eMRAM aus
  3. Faltbare Smartphones Samsung soll gratis Display-Ersatz für Galaxy Fold erwägen

Zotac Geforce GTX 1660 Ti im Test: Gute 1440p-Karte für unter 300 Euro
Zotac Geforce GTX 1660 Ti im Test
Gute 1440p-Karte für unter 300 Euro

Die Geforce GTX 1660 Ti von Zotac ist eine der günstigen Grafikkarten mit Nvidias Turing-Architektur, dennoch erhalten Käufer ein empfehlenswertes Modell: Der leise Pixelbeschleuniger rechnet praktisch so flott wie übertaktete Modelle, braucht aber weniger Energie.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte Chip der Geforce GTX 1660 Ti ist überraschend groß
  2. Deep Learning Supersampling Nvidia will DLSS-Kantenglättung verbessern
  3. Metro Exodus im Technik-Test Richtiges Raytracing rockt

    •  /