Abo
  • Services:
Anzeige
Die TODO-Group soll dem Austausch von Unternehmen dienen.
Die TODO-Group soll dem Austausch von Unternehmen dienen. (Bild: TODO Group)

Facebook, Google, Twitter: Branchenweite Interessengruppe zum Open-Source-Einsatz

Facebook, Github, Dropbox, Google, Twitter und andere haben mit TODO eine Interessensgruppe gebildet, in der die Unternehmen sich über den Einsatz von Open-Source-Software beraten und gegenseitig helfen wollen.

Anzeige

Der Einsatz und die Entwicklung von Open-Source-Software in weltweiten Diensten und mit sehr großer Infrastruktur ist für Unternehmen mitunter sehr schwierig. Wie Facebook nun ankündigt, hat das Unternehmen zusammen mit Google, Dropbox, Github, Twitter und anderen die Interessengruppe TODO gegründet, um die Arbeit mit Open-Source-Software zu vereinfachen.

Die Abkürzung steht für "talk openly, develop openly", was die offene Kommunikation der Firmen betonen soll, die quelloffene Software entwickeln. Konkrete Vorhaben werden von den Beteiligten zwar nicht genannt, dafür gibt es aber ein gemeinsames Ziel: Durch eine stärkere Zusammenarbeit soll der Einsatz von Open-Source-Software einfacher für alle werden.

So sollen die selbst gestarteten Open-Source-Projekte besser und mit stärkeren Auswirkungen innerhalb der Unternehmen laufen. Außerdem soll es für Außenstehende einfacher werden, die als freie Software bereitgestellten Technologien einzusetzen. Zudem soll interessierten, aber noch unerfahrenen Unternehmen, die eigene Open-Source-Programme auflegen wollen, bei der Umsetzung geholfen werden.

Laut der Selbstdarstellung der TODO-Gruppe soll das Betätigungsfeld auf ebendiese gegenseitige Unterstützung und Hilfe bei Problemen beschränkt bleiben. Eine neue Open-Source-Stiftung, die etwa die Verwaltung von Projekten übernimmt, soll TODO explizit nicht werden. Zusätzlich zu den genannten Branchengrößen sind die Startups Box, Square und Stripe Mitglieder bei TODO, ebenso wie die Khan Academy und die Walmart Labs. Weitere Unternehmen sind eingeladen, zu TODO beizutragen.


eye home zur Startseite
Ass Bestos 18. Sep 2014

also wenn leute die dein wlan benutzen nicht wissen wie sie dich sonst kontaktieren...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. LuK GmbH & Co. KG, Bühl
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  3. redblue Marketing GmbH, Ingolstadt
  4. USU AG, Möglingen bei Stuttgart oder Home-Office deutschlandweit


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-20%) 23,99€
  2. 7,99€
  3. 4,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Energielabels

    Aus A+++ wird nur noch A

  2. Update 1.2

    Gog.com-Client erhält Cloud-Speicheroption und fps-Zähler

  3. HTTPS

    US-Cert warnt vor Man-In-The-Middle-Boxen

  4. Datenrate

    Facebook und Nokia bringen Seekabel ans Limit

  5. Grafikkarte

    Zotac will die schnellste Geforce GTX 1080 Ti stellen

  6. Ab 2018

    Cebit findet künftig im Sommer statt

  7. Google

    Maps erlaubt Teilen des eigenen Standortes in Echtzeit

  8. Datengesetz geplant

    Halter sollen Eigentümer von Fahrzeugdaten werden

  9. Nintendo Switch

    Leitfähiger Schaumstoff löst Joy-Con-Probleme

  10. Stack Overflow

    Deutsche Entwickler fühlen sich unterbezahlt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Lithium-Akkus: Durchbruch verzweifelt gesucht
Lithium-Akkus
Durchbruch verzweifelt gesucht
  1. Super MCharge Smartphone-Akku in 20 Minuten voll geladen
  2. Brandgefahr HP ruft über 100.000 Notebook-Akkus zurück
  3. Brandgefahr Akku mit eingebautem Feuerlöscher

Airselfie im Hands on: Quadcopter statt Deppenzepter
Airselfie im Hands on
Quadcopter statt Deppenzepter
  1. Fiberglas und Magneten Wabbeliger Quadcopter übersteht Stürze
  2. Senkrechtstarter Solardrohne fliegt wie ein Harrier
  3. Mobiler Startplatz UPS-Lieferwagen liefert mit Drohne Pakete aus

"Mehr Breitband für mich": Was wurde aus dem FTTH-Ausbau der Telekom für Selbstzahler?
"Mehr Breitband für mich"
Was wurde aus dem FTTH-Ausbau der Telekom für Selbstzahler?
  1. 50 MBit/s Dobrindt glaubt weiter an bundesweiten Ausbau bis 2018
  2. Breitbandgipfel 2.000 Euro für FTTH im Gewerbegebiet sind akzeptiert
  3. Breitbandgipfel Telekom hält 100 MBit/s für "im Moment ausreichend"

  1. Re: Habs doch schon, nannte sich Google latitude

    __destruct() | 03:07

  2. Re: Betrifft alle Streamer?

    Apfelbrot | 03:03

  3. Re: Problem erkannt, Problem wiederholt.

    GenXRoad | 02:59

  4. Re: Leider alternativ-los...

    Apfelbrot | 02:59

  5. Re: Nonsense!

    Apfelbrot | 02:57


  1. 18:59

  2. 18:42

  3. 18:06

  4. 17:39

  5. 17:10

  6. 16:46

  7. 16:26

  8. 16:24


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel