Abo
  • IT-Karriere:

Fab 42: Intel investiert 7 Milliarden US-Dollar in 7-nm-Technik

Der Umbau soll in den kommenden drei bis vier Jahren abgeschlossen sein und über 10.000 Arbeitsplätze schaffen: Bei einem Treffen mit US-Präsident Donald Trump hat Intel-CEO Brian Krzanich die Aufrüstung der Fab 42 in Arizona angekündigt.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Fab 42 in Chandler, Arizona, USA
Die Fab 42 in Chandler, Arizona, USA (Bild: Intel)

Intel will sieben Milliarden US-Dollar in eines seiner Halbleiterwerke in den Vereinigten Staaten investieren. Dies gab CEO Brian Krzanich bei seinem Besuch von US-Präsident Donald Trump bekannt. In einem Brief führt der CEO den Plan weiter aus (PDF): Intel investiere in die Zukunft von Moore's Law, dafür werde die Fab 42 in Chandler im US-Bundesstaat Arizona umgebaut.

Stellenmarkt
  1. Institut Franco-Allemand de Recherches Saint-Louis, Weil am Rhein
  2. Deutsche Forschungsgemeinschaft e.V., Bonn

Einmal fertiggestellt sollen in der Fab (kurz für Semiconductor Fabrication Plant) Prozessoren im 7-nm-FinFET-Herstellungsverfahren produziert werden. Aktueller Stand bei Intel ist ein 14FF+ genannter Fertigungsprozess. Angekündigt wurde die Fab 42 im Februar 2011, als der frühere US-Präsident Barack Obama den damaligen Intel-Chef Paul Otellini besuchte. Der Bau kostete 5,2 Milliarden US-Dollar, danach stand das Werk leer. Gedacht war es für die 14-nm-Generation, stattdessen wird sie für 7 nm aufgerüstet.

  • Intel investiert 7 Milliarden US-Dollar. (Bild: Intel)
  • Die Fab 42 in Arizon; Aufnahme von 2013 (Bild: Intel)
  • Standorte von Fabs weltweit - in Dalian entsteht Flash (Bild: Intel)
Standorte von Fabs weltweit - in Dalian entsteht Flash (Bild: Intel)

Geplant ist, den Bau innerhalb von drei bis vier Jahren zu vollenden und den Betrieb aufzunehmen. Steht das Grundgerüst, die Shell, folgen die Maschinen für die Herstellung der Chips, die Tools. Intel arbeitet mit ASML zusammen und dürfte mehrere EUV-Systeme, etwa vom Typ NXE:3400B oder neuer, in der Fab 42 verwenden. Vor Ort sollen rund 3.000 Arbeitsplätze für Ingenieure, Techniker und andere Angestellte entstehen. Insgesamt spricht Intel von über 10.000 Jobs, die durch das neue Halbleiterwerk in Arizona geschaffen werden.

Krzanich betonte, ein Großteil von Intels Fabs und Forschungseinrichtungen befinde sich in den USA. Neben der Fab 42 sind das weitere Werke in Arizona sowie mehrere Komplexe in Hillsboro, Oregon, ein wenig genutztes in Rio Rancho, New Mexico, je eine Fab in Jerusalem sowie in Kiryat Gat und drei Produktionsstätten im irischen Leixlip außerhalb von Dublin.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. 4K-Filme im Steelbook und Amiibo-Figuren)
  2. ab 99,00€
  3. (u. a. GTA 5 für 12,99€, Landwirtschafts-Simulator 19 für 27,99€, Battlefield V für 32,99€)
  4. 169,00€

Oldy 09. Feb 2017

Steuern kosten z.B. 50%, die Fabrik 100%. Ist die Fabrik abgeschrieben und man verkauft...

Dwalinn 09. Feb 2017

AMD ist aber auf andere angewiesen, ihr 14nm Verfahren stammt von Samsung Und das weißt...


Folgen Sie uns
       


Escape Room in VR ausprobiert

Wir haben uns das Spiel Huxley von Exit VR näher angesehen.

Escape Room in VR ausprobiert Video aufrufen
Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
    LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
    Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

    Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
    2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

      •  /