Abo
  • IT-Karriere:

Fab 18: TSMC baut 5-nm-Werk für 17 Milliarden US-Dollar

Der taiwanische Auftragsfertiger TSMC hat den Grundstein für die Fab 18 gelegt. In dem Halbleiterwerk sollen ab 2020 Chips mit 5-nm-Technik produziert werden. Diese nutzt erstmals extrem ultravioelette Strahlung (EUV) für alle Layer.

Artikel veröffentlicht am ,
Ein Die mit TSMCs 16-nm-Technik
Ein Die mit TSMCs 16-nm-Technik (Bild: OC-Burner)

Die TSMC hat den Grundstein für die Phase #1 der Fab 18 gelegt. Es ist die erste von drei Phasen für ein neues Halbleiterwerk (Semiconductor Fabrication Plant, kurz Fab) im Southern Taiwan Science Park in Taiwan. Geplant ist ab 2020 die Serienfertigung von Chips mit der kommenden 5-nm-Technik kombiniert mit extrem ultravioeletter Strahlung (EUV). Der Hersteller investiert alleine 17 Milliarden US-Dollar in die Fab 18, die Gesamtinvestition für 5 nm soll 24 Milliarden US-Dollar für Forschung und Entwicklung betragen.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, München, Meckenheim
  2. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Köln

Phase #1 sieht vor, dass in den kommenden Monaten die Gebäude fertiggestellt werden, bevor im ersten Quartal 2019 das Equipment installiert wird. Die Twinscan-Maschinen stammen vom niederländischen Ausrüster ASML, dem Marktführer für Lithografie-Systeme. Anfang 2020 möchte die TSMC in der Fab 18 die Serienfertigung starten, zuvor läuft wie üblich die Risk Production an. Die Phase #2 des Werks soll im dritten Quartal 2018 gebaut werden und die Serienproduktion später 2020 erfolgen. Es folgt die Phase #3 im dritten Quartal 2019, die Massenfertigung soll dann 2021 anlaufen.

Auch die Konkurrenz setzt auf EUV

Mit der Fab 18 möchte die TSMC im Southern Taiwan Science Park rund 4.000 neue Mitarbeiter einstellen, bisher sind an diesem Standort schon 10.000 Menschen bei dem Auftragsfertiger beschäftigt. Das Halbleiterwerk belichtet 300-mm-Wafer und soll einen Ausstoß von mindestens einer Millionen Siliziumscheiben pro Jahr erreichen, sobald alle drei Phasen abgeschlossen sind.

Im Southern Taiwan Science Park der Fab 18 soll später auch Werke für die 3-nm-Technik gebaut werden.

Konkurrent Samsung hatte im Spätsommer 2017 bekanntgegeben, dass die Fab S3 im südkoreanischen Hwaseong für 5,2 Milliarden US-Dollar aufgerüstet wird. Dort soll auch Equipment für eine Belichtung mit extrem ultravioletter Strahlung (EUV) eingesetzt werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 4,49€
  2. (-70%) 14,99€
  3. 0,00€ im Epic Store
  4. (aktuell u. a. Asus PG279Q ROG Monitor 689€, Corsair Glaive RGB Maus 34,99€)

Lasse Bierstrom 27. Jan 2018

Micronas stellt mitten in Freiburg Halbleiter (Sensoren und Controller) her. Und...


Folgen Sie uns
       


Asus Prime Utopia angesehen

Asus zeigt auf der Computex 2019 eine Ideenstudie für ein neues High-End-Mainboard.

Asus Prime Utopia angesehen Video aufrufen
Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.


    In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
    In eigener Sache
    Golem.de bietet Seminar zu TLS an

    Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

    1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
    2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
    3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

    Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
    Transport Fever 2 angespielt
    Wachstum ist doch nicht alles

    Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
    Von Achim Fehrenbach

    1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
    2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
    3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

      •  /