• IT-Karriere:
  • Services:

Fab 10 in East Fishkill: Globalfoundries verkauft Chip-Fabrik

Das ehemalige IBM-Werk im US-Bundesstaat New York erhält einen neuen Besitzer: Globalfoundries veräußert die Fab 10 an On Semiconductor. Die erhalten damit Zugriff auf die 300-mm-Wafer-Produktion.

Artikel veröffentlicht am ,
Zwei Wafer in einer Fab von GloFo
Zwei Wafer in einer Fab von GloFo (Bild: Globalfoundries)

Der Auftragsfertiger Globalfoundries trennt sich von einem weiteren Werk: Die Fab 10 in East Fishkill im US-Bundesstaat New York wird für 430 Millionen US-Dollar an On Semiconductor verkauft, einen US-Fertiger. Davon gehen 100 Millionen US-Dollar direkt an Globalfoundries, der Rest folgt Ende 2022, wenn das Werk samt Mitarbeitern vollständig übergeben wird. Im Januar 2019 war die Fab 3E an Vanguard International Semiconductor (VIS) verkauft worden.

Stellenmarkt
  1. websedit AG, Ravensburg
  2. AKAFÖ ? Akademisches Förderungswerk, AöR, Bochum

Bei der Fab 10 handelt es sich um ein Werk, in dem derzeit 300-mm-Wafer mit Immersionslithografie im 14-nm-Verfahren belichtet werden. Konkret verwendet Globalfoundries den von Samsung lizenzierten 14LPP-Node (14 nm Finfet Low Power Plus), da der eigene 14XM-Prozess schon im April 2014 verworfen wurde. On Semiconductor plant allerdings, vorerst ältere 65-nm- und 45-nm-Technik einzusetzen. Die Fab 10 gehörte ursprünglich IBM, jedoch verschenkte Big Blue das Werk im Oktober 2014 und legte noch 1,5 Milliarden US-Dollar obendrauf. Dafür garantierte Globalfoundries, dass ein Jahrzehnt lang dort die Power-Prozessoren von IBM gefertigt würden, etwa der aktuelle Power9.

In den vergangenen Jahren wandte sich Globalfoundries von Highend-Prozessen ab: Neben dem 14XM-Verfahren wurde die Entwicklung eines eigenen 7-nm-Nodes eingestellt, stattdessen gibt es mit 12LP einen optimierten 14-nm-Prozess für AMDs Grafikchips und Prozessoren. Das Wafer Supply Agreement (WSA) läuft bis 2021 und beinhaltet eine Vereinbarung, dass AMD auch anderswo fertigen lassen kann - diverse CPUs wie Matisse und GPUs wie Vega 20 entstehen daher derzeit in 7 nm bei TSMC.

Globalfoundries entstand 2009 als Ausgründung von AMDs Fabs, nachdem bereits 2008 ein Joint Venture mit der Advanced Technology Investment Company (ATIC) geschaffen wurde. Dahinter steht die Mubadala Development Company, eine Investitionsfirma des Emirats Abu Dhabi. Mittlerweile ist ATIC der alleinige Inhaber von Globalfoundries.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 52,99€
  2. 4,99€
  3. 20,49€
  4. (-66%) 16,99€

Anonymer Nutzer 24. Apr 2019

7nm steht vor der Tür und 5nm klopft an- wenn man da keine Stückzahlen macht geht es in...

Frostwind 23. Apr 2019

Ich glaube, dass das Versprechen sogar ggü. der US-Regierung abgegeben worden ist.

maxule 23. Apr 2019

Wenn ich mich richtig erinnere, war es Motorola (zusammen mit IBM), die AMD beim Aufbau...


Folgen Sie uns
       


Motorola Razr (2019) - Hands on

Das neue Motorola Razr lässt sich wie das alte Razr V3 zusammenklappen - das Display ist allerdings faltbar und geht über die gesamte Innenfläche des Smartphones.

Motorola Razr (2019) - Hands on Video aufrufen
Apple-Betriebssysteme: Ein Upgrade mit Schmerzen
Apple-Betriebssysteme
Ein Upgrade mit Schmerzen

Es sollte alles super werden, stattdessen kommen seit MacOS Catalina, dem neuen iOS und iPadOS weder Apple noch Entwickler und Nutzer zur Ruhe. Golem.de hat mit vier Entwicklern über ihre Erfahrungen mit der Systemumstellung gesprochen.
Ein Bericht von Jan Rähm

  1. Betriebssystem Apple veröffentlicht MacOS Catalina
  2. Catalina Apple will Skriptsprachen wie Python aus MacOS entfernen
  3. Apple MacOS wechselt von Bash auf ZSH als Standard-Shell

Arbeitsklima: Schlangengrube Razer
Arbeitsklima
Schlangengrube Razer

Der Gaming-Zubehörspezialist Razer pflegt ein besonders cooles Image - aber Firmengründer und Chef Tan Min-Liang soll ein von Sexismus und Rassismus geprägtes Arbeitsklima geschaffen haben. Nach Informationen von Golem.de werden Frauen auch in Europa systematisch benachteiligt.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Razer Blade Stealth 13 im Test Sieg auf ganzer Linie
  2. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  3. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. San José Bosch und Daimler starten autonomen Taxidienst
  2. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  3. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte

    •  /