Abo
  • Services:

F1 2017: Moderne Rennen und klassische Vehikel

Die Daten und Fahrzeuge der aktuellen Saison, dazu zwölf klassische Fahrzeuge aus der Rennspielgeschichte: Codemasters hat F1 2017 vorgestellt.

Artikel veröffentlicht am ,
Auch der Schumi-Ferrari ist in F1 2017 enthalten.
Auch der Schumi-Ferrari ist in F1 2017 enthalten. (Bild: Codemasters)

Am 25. August 2017 können Rennspielfans Duelle wie das zwischen Lewis Hamilton und Sebastian Vettel selbst entscheiden: Dann will das britische Entwicklerstudio Codemasters sein F1 2017 für Windows-PC, Xbox One und Playstation 4 veröffentlichen. Enthalten sind natürlich die Daten, Fahrzeuge und Piloten der aktuellen Saison.

Stellenmarkt
  1. LexCom Informationssysteme GmbH, München
  2. Bosch Gruppe, Reutlingen

Außerdem soll es laut Hersteller einen "intensiveren Karrieremodus, zahlreiche Erweiterungen des Mehrspieler-Modus und einen brandneuen Meisterschaftsmodus" geben - Details dazu sollen noch folgen.

Der eigentliche Clou in F1 2017 dürften aber für viele Spieler einige klassische Boliden sein. Bereits 2013 hatte Codemasters legendäre Vehikel in sein F1-Rennspiel integriert, bei den Fans kam das außerordentlich gut an. Die Autos soll man sowohl im Karrieremodus als auch online fahren können.

Im Fuhrpark befinden sind unter anderem der 1988er McLaren MP4/4 von Alain Prost und Ayrton Senna, der 1992er Williams FW14B von Nigel Mansell und Riccardo Patrese sowie der 2002er Ferrari F2002 von Rubens Barrichello und Michael Schumacher.

Eigentlich ein Grund für eine Zeitstrafe: Der McLaren ist nur für Vorbesteller der Special Edition verfügbar. Alle anderen sollen ihn irgendwann nach der Veröffentlichung des Titels als DLC kaufen können. Die elf weiteren Fahrzeuge werden in allen Editionen des Spiels enthalten sein.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand

surtic 18. Mai 2017

Irgendwelche news über eine VR Unterstützung?

Dwalinn 18. Mai 2017

Ich finde es ganz okay wenn man Vorbestellern einen kleines Goody gibt. Ob man das ganze...

Lemo 18. Mai 2017

Bei mir läuft alles rund, ein klassisches Beispiel für ein lokales Problem.


Folgen Sie uns
       


Super Tux Kart im LAN angespielt

Super Tux Kart läuft jetzt auch im LAN und WAN.

Super Tux Kart im LAN angespielt Video aufrufen
Metro Exodus im Technik-Test: Richtiges Raytracing rockt
Metro Exodus im Technik-Test
Richtiges Raytracing rockt

Die Implementierung von DirectX Raytracing in Metro Exodus überzeugt uns: Zwar ist der Fps-Verlust hoch, die globale Beleuchtung wirkt aber deutlich realistischer und stimmungsvoller als die Raster-Version.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte Chip der Geforce GTX 1660 Ti ist überraschend groß
  2. Deep Learning Supersampling Nvidia will DLSS-Kantenglättung verbessern
  3. Geforce RTX Battlefield 5 hat schnelleres Raytracing und DLSS-Glättung

Digitaler Hausfriedensbruch: Bund warnt vor Verschärfung der Hackerparagrafen
Digitaler Hausfriedensbruch
Bund warnt vor Verschärfung der Hackerparagrafen

Ein Jahr Haft für das unbefugte Einschalten eines smarten Fernsehers? Unions-Politiker aus den Bundesländern überbieten sich gerade mit Forderungen, die Strafen für Hacker zu erhöhen und den Ermittlern mehr Befugnisse zu erteilen. Doch da will die Bundesregierung nicht mitmachen.
Von Friedhelm Greis

  1. Runc Sicherheitslücke ermöglicht Übernahme von Container-Host
  2. Security Metasploit 5.0 verbessert Datenbank und Automatisierungs-API
  3. Datenbank Fehler in SQLite ermöglichte Codeausführung

Carsharing: Regierung will Mobilitätsdienste per Gesetz stärken
Carsharing
Regierung will Mobilitätsdienste per Gesetz stärken

Die digitalen Plattformen für Carsharing und Carpooling sollen Rechtssicherheit bekommen. BMW, Daimler und VW sowie Uber & Co. stehen in den Startlöchern.
Ein Bericht von Daniel Delhaes und Markus Fasse

  1. Lobbyregister EU-Parlament verordnet sich mehr Transparenz
  2. Contract for the web Bundesregierung unterstützt Rechtsanspruch auf Internet
  3. Initiative D21 E-Government-Nutzung in Deutschland ist rückläufig

    •  /