• IT-Karriere:
  • Services:

F1 2016: Manueller Start und Multiplayer für bis zu 22 Teilnehmer

Mit F1 2016 will Codemasters einige größere Neuerungen im virtuellen Rennzirkus einführen. Neben Details wie einem manuellen Start soll es auch einen Multiplayermodus für bis zu 22 Teilnehmer geben.

Artikel veröffentlicht am ,
F1 2016
F1 2016 (Bild: Codemasters)

Das britische Entwicklerstudio Codemasters will am 19. August 2016 eine neue Ausgabe seiner Rennspielserie F1 veröffentlichen. Der Namenszusatz 2016 deutet schon an, dass Daten, Fahrer und Teams der aktuellen Saison enthalten sein werden. Außerdem soll es mehr inhaltliche Neuerungen als in den Vorjahren geben. Laut Codemasters können Piloten auf Xbox One, Playstation 4 und Windows-PC mit bis zu 21 anderen Fahrern auf den originalen Rennstrecken der Formel 1 um die Wette sausen.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  2. über duerenhoff GmbH, München

Neu ist auch ein manueller Rennstart. Spieler müssen die Kupplung betätigen und die richtige Drehzahl beibehalten, während sie auf das Startsignal warten. Dabei soll die Reaktionszeit wichtig sein - um einen Frühstart zu verhindern, aber auch, um nicht im Starterfeld stehenzubleiben, während das Anti-Stall-System ein Abwürgen des Motors zu verhindern versucht.

Die Fahrer behalten auch bei der Einfahrt in die Boxengasse die Kontrolle, um den Zeitverlust auf ein Minimum zu reduzieren. Dazu gehört rechtzeitiges Abbremsen, denn eine Strafe für zu hohes Tempo in der Boxengasse ist in diesem Jahr ebenso im Spiel enthalten wie die fünfsekündige Boxenstop-Strafe. Mit an Bord von F1 2016 sind außerdem das Safety Car und ein neues virtuelles Safety Car.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Mithrandir 09. Jul 2016

Wie gesagt, bei Dirt Rally haben sie vieles besser und richtig gemacht.


Folgen Sie uns
       


Asus Expertbook B9 - Hands on (CES 2020)

Das Expertbook B9 von Asus ist ein sehr leichtes, leistungsfähiges Business-Notebook. Im ersten Kurztest macht das Gerät einen guten Eindruck.

Asus Expertbook B9 - Hands on (CES 2020) Video aufrufen
Sicherheitslücken: Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet
Sicherheitslücken
Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet

Eigentlich sollte die Parkhaussteuerung nicht aus dem Internet erreichbar sein. Doch auf die Parkhäuser am Microsoft-Hauptsitz in Redmond konnten wir problemlos zugreifen. Nicht das einzige Sicherheitsproblem auf dem Parkhaus-Server.
Von Moritz Tremmel

  1. Application Inspector Microsoft legt Werkzeug zur Code-Analyse offen
  2. Support-Ende Neben Windows 7 ist jetzt auch Server 2008 unsicher
  3. Sprachaufnahmen Gespräche von Skype praktisch ohne Datenschutz analysiert

Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

    •  /