Abo
  • IT-Karriere:

F1 2013: Neues Rennspiel mit alten Autos

Detailverbesserungen und Regeländerungen, vor allem aber die Wiedereinführung des Grand-Prix-Modus soll F1 2013 bieten. Dazu kommen als Extra klassische Wagen und Fahrer der Rennsportgeschichte.

Artikel veröffentlicht am ,
F1 2013
F1 2013 (Bild: Codemasters)

Wer gelegentlich mit Wehmut an Fahrer wie David Coulthard, Nigel Mansell, Mario Andretti und Gerhard Berger denkt, darf sich auf ein Wiedersehen freuen: Codemasters kündigt für F1 2013 einen Klassikmodus an, in dem Spieler mit den Helden von einst um die Wette fahren können. Natürlich nicht mit tagesaktuellen Vehikeln, sondern mit den Rennsemmeln von damals und das auf Strecken wie Imola und Estoril.

Stellenmarkt
  1. über POLZIN GmbH Personalberatung, verschiedene Einsatzorte
  2. ip&more GmbH, Ismaning

F1 2013 soll im September 2013 in zwei Ausgaben auf den Markt kommen. Die eine enthält alle, die andere nur einige der Klassikinhalte. Wer später doch alle Klassikinhalte möchte, soll sie in Form von zwei DLC-Erweiterungen nachkaufen können. Das Rennspiel erscheint für Windows-PC, Xbox 360 und Playstation 3. Versionen für Next-Gen-Konsolen soll es ebenso wenig geben wie eine Ausgabe für die Wii U und die PS Vita.

Bei Fans dürfte vor allem die Wiedereinführung des Grand-Prix-Modus für Freude sorgen, in dem Spieler eine ganze Saison mit ihrem Lieblingsfahrer absolvieren können. Dazu passt auch, dass es in F1 2013 eine Speicherfunktion geben soll, um den eigenen Fortschritt innerhalb der Saison jederzeit sichern zu können. Dazu kommen laut Codemasters eine Reihe von Verbesserungen, insbesondere bei der künstlichen Intelligenz der computergesteuerten Fahrer, sowie aktualisierte Regeländerungen - auch virtuelle Piloten müssen mit den neuen Pirelli-Reifen klarkommen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 204,90€

b0x 16. Jul 2013

F2P (auch p2w genannt XD) ist die Krönung der Abzoge. Und die DLC Flut ist schon sehr...

Chatlog 16. Jul 2013

Das stimmt. Bei der Arbeit die man da reingesteckt hat, koennte man das eigentlich noch...

Phreeze 16. Jul 2013

+1 und zur not rfactor 1 mit dem HTGTC mod, da vergeht dir die Lust auf realismus fast^^

Himmerlarschund... 16. Jul 2013

Ich finde auch, dass da noch Luft nach oben ist. Aber die müssen sich ja auch noch was...


Folgen Sie uns
       


Linux für Gaming installieren - Tutorial

Die Linux-Distribution Manjaro eignet sich gut für Spiele - wir erklären im Video wie man sie installiert.

Linux für Gaming installieren - Tutorial Video aufrufen
Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
Probefahrt mit Mercedes EQC
Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf
  3. Elektro-SUV Produktion des Mercedes-Benz EQC beginnt

Google Game Builder ausprobiert: Spieldesign mit Karten statt Quellcode
Google Game Builder ausprobiert
Spieldesign mit Karten statt Quellcode

Bitte Bild wackeln lassen und dann eine Explosion: Solche Befehle als Reaktion auf Ereignisse lassen sich im Game Builder relativ einfach verketten. Der Spieleeditor des Google-Entwicklerteams Area 120 ist nicht nur für Einsteiger gedacht - sondern auch für Profis, etwa für die Erstellung von Prototypen.
Von Peter Steinlechner

  1. Spielebranche Immer weniger wollen Spiele in Deutschland entwickeln
  2. Aus dem Verlag Neue Herausforderungen für Spieler und Entwickler

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

    •  /