• IT-Karriere:
  • Services:

F1 2013: Neues Rennspiel mit alten Autos

Detailverbesserungen und Regeländerungen, vor allem aber die Wiedereinführung des Grand-Prix-Modus soll F1 2013 bieten. Dazu kommen als Extra klassische Wagen und Fahrer der Rennsportgeschichte.

Artikel veröffentlicht am ,
F1 2013
F1 2013 (Bild: Codemasters)

Wer gelegentlich mit Wehmut an Fahrer wie David Coulthard, Nigel Mansell, Mario Andretti und Gerhard Berger denkt, darf sich auf ein Wiedersehen freuen: Codemasters kündigt für F1 2013 einen Klassikmodus an, in dem Spieler mit den Helden von einst um die Wette fahren können. Natürlich nicht mit tagesaktuellen Vehikeln, sondern mit den Rennsemmeln von damals und das auf Strecken wie Imola und Estoril.

Stellenmarkt
  1. Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, Düsseldorf
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Lüdenscheid

F1 2013 soll im September 2013 in zwei Ausgaben auf den Markt kommen. Die eine enthält alle, die andere nur einige der Klassikinhalte. Wer später doch alle Klassikinhalte möchte, soll sie in Form von zwei DLC-Erweiterungen nachkaufen können. Das Rennspiel erscheint für Windows-PC, Xbox 360 und Playstation 3. Versionen für Next-Gen-Konsolen soll es ebenso wenig geben wie eine Ausgabe für die Wii U und die PS Vita.

Bei Fans dürfte vor allem die Wiedereinführung des Grand-Prix-Modus für Freude sorgen, in dem Spieler eine ganze Saison mit ihrem Lieblingsfahrer absolvieren können. Dazu passt auch, dass es in F1 2013 eine Speicherfunktion geben soll, um den eigenen Fortschritt innerhalb der Saison jederzeit sichern zu können. Dazu kommen laut Codemasters eine Reihe von Verbesserungen, insbesondere bei der künstlichen Intelligenz der computergesteuerten Fahrer, sowie aktualisierte Regeländerungen - auch virtuelle Piloten müssen mit den neuen Pirelli-Reifen klarkommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 689€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  2. 749€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  3. 304€ (Bestpreis!)
  4. 328€ (mit Rabattcode "YDENUEDR6CZQWFQM" - Bestpreis!)

b0x 16. Jul 2013

F2P (auch p2w genannt XD) ist die Krönung der Abzoge. Und die DLC Flut ist schon sehr...

Chatlog 16. Jul 2013

Das stimmt. Bei der Arbeit die man da reingesteckt hat, koennte man das eigentlich noch...

Phreeze 16. Jul 2013

+1 und zur not rfactor 1 mit dem HTGTC mod, da vergeht dir die Lust auf realismus fast^^

Himmerlarschund... 16. Jul 2013

Ich finde auch, dass da noch Luft nach oben ist. Aber die müssen sich ja auch noch was...


Folgen Sie uns
       


Flight Simulator Grafikvergleich (Low, Medium, High, Ultra)

Wir haben einen Start von New York City aus in allen vier Grafikstufen durchgeführt.

Flight Simulator Grafikvergleich (Low, Medium, High, Ultra) Video aufrufen
5G: Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung
5G
Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung

Nokia und Ericsson betreiben viel Forschung und Entwicklung zu 5G in China. Ein enger Partner Ericssons liefert an das chinesische Militär.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Quartalsbericht Ericsson mit Topergebnis durch 5G in China
  2. Cradlepoint Ericsson gibt 1,1 Milliarden Dollar für Routerhersteller aus
  3. Neben Huawei Telekom wählt Ericsson als zweiten 5G-Ausrüster

Corsair K60 RGB Pro im Test: Teuer trotz Viola
Corsair K60 RGB Pro im Test
Teuer trotz Viola

Corsair verwendet in der K60 Pro RGB als erster Hersteller Cherrys neue preiswerte Viola-Switches. Anders als Cherrys günstige MY-Schalter aus den 80ern hinterlassen diese einen weitaus besseren Eindruck bei uns - der Preis der Tastatur hingegen nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Corsair K100 RGB im Test Das RGB-Monster mit der Lichtschranke
  2. Corsair Externes Touchdisplay ermöglicht schnelle Einstellungen
  3. Corsair One a100 im Test Ryzen-Wasserturm richtig gemacht

Ausprobiert: Meine erste Strafgebühr bei Free Now
Ausprobiert
Meine erste Strafgebühr bei Free Now

Storniert habe ich bei Free Now noch nie. Doch diesmal wurde meine Geduld hart auf die Probe gestellt.
Ein Praxistest von Achim Sawall

  1. Gesetzentwurf Weitergabepflicht für Mobilitätsdaten geplant
  2. Personenbeförderung Taxibranche und Uber kritisieren Reformpläne

    •  /