F-Droid: Corona-Warn-App ohne Google-Dienste verfügbar

Die FSFE bedankt sich bei den Entwicklern der freien Corona-Warn-App, die umgesetzt haben, was Behörden und Verantwortliche nicht wollten.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Corona-Warn-App ohne Google-Dienste gibt es in F-Droid.
Die Corona-Warn-App ohne Google-Dienste gibt es in F-Droid. (Bild: Sean Gallup/Getty Images)

Wie erwartet steht die deutsche Corona-Warn-App nun auch in dem freien alternativen Android-Appstore F-Droid bereit. Die App lässt sich damit komplett ohne die proprietären Google-Play-Dienste verwenden und damit auf Geräten einsetzen, die alternative Android-Systeme verwenden oder diese Dienste aus anderen Gründen nicht nutzen.

Stellenmarkt
  1. Bioinformatiker*in (m/w/d)
    Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  2. Software Entwickler PHP (m/w/d)
    NPO Applications GmbH, Oberhausen
Detailsuche

Zwar wird die App offiziell als Open Source auf Github entwickelt, die App ist aber bisher an die Nutzung der proprietären Play Services von Google gebunden. Darüber ist die sogenannte Exposure Notifications API umgesetzt. Dank einer freien Re-Implementierung der API in dem MicroG-Framework ist es nun auch möglich, die App ohne Google-Dienste zu verwenden. Die Arbeiten an dem F-Droid-Paket hatten die Beteiligten vor rund einer Woche bekanntgegeben. Die Arbeiten an der Re-Implementierung der API reichen schon länger zurück.

Der freie Nachbau der Exposure Notifications in dem MicroG-Framework dient dabei als Drop-in-Ersatz für die Play Services von Google und unterstützt seit mehr als zwei Monaten die API für die Corona-Warn-App. Aus verschiedenen Gründen lässt sich MicroG aber nicht immer verwenden. Die neue Funktion wird seit wenigen Wochen auch als Bibliothek angeboten, was wiederum in dem F-Droid-Paket Verwendung findet. Die App sollte sich so problemlos auf beliebigen Android-Telefonen nutzen lassen. Das gilt etwa für LineageOS oder GrapheneOS, ebenso wie für die Android-Variante /e/ aber auch auf aktuellen Huawei-Geräten, die inzwischen ohne Play-Dienste verkauft werden.

Die Free Software Foundation Europe (FSFE) begrüßt die Arbeiten der beteiligten Entwickler an der komplett freien Version. Die Organisation schreibt dazu: "Eine Handvoll Freie-Software-Entwickler hat heute geschafft, was offizielle Stellen monatelang versäumt haben".

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


[gelöscht] 09. Dez 2020

pitsch 09. Dez 2020

logfiles auswerten (per app) https://github.com/mh-/corona-warn-companion-android offene...

pitsch 09. Dez 2020

es gibt serverlose, also wirklich dezentrale protokolle die speicherung erlauben, die auf...

nohoschi 09. Dez 2020

Leider wahr :(

treba 09. Dez 2020

Leider ist es im Moment ja fast selbstverständlich, mit einem Gerät herum zu laufen, das...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Apple
Macbook Pro bekommt Notch und Magsafe

Apple hat das Macbook Pro in neuem Gehäuse, mit neuem SoC, einem eigenen Magsafe-Ladeport und Mini-LED-Display mit Kerbe vorgestellt.

Apple: Macbook Pro bekommt Notch und Magsafe
Artikel
  1. Displayreinigung: Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste
    Displayreinigung
    Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste

    Fast unbemerkt hat Apple den eigentlichen Star des Events von Mitte Oktober 2021 in seinen Onlineshop aufgenommen: ein Poliertuch.

  2. In-Ears: Apple stellt Airpods 3 vor
    In-Ears
    Apple stellt Airpods 3 vor

    Apple hat auf seinem Event die Airpods 3 vorgestellt, die den Airpods 3 Pro sehr ähnlich sehen - allerdings ohne Geräuschunterdrückung.

  3. 5 US-Dollar: Apple bietet günstigeres Music-Abo an
    5 US-Dollar
    Apple bietet günstigeres Music-Abo an

    Apple hat ein preiswerteres Apple-Music-Abo angekündigt, das aber nur mit dem Sprachassistenten Siri gesteuert werden kann.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 360€ auf Gaming-Monitore & bis zu 22% auf Be Quiet • LG-TVs & Monitore zu Bestpreisen (u. a. Ultragear 34" Curved FHD 144Hz 359€) • Bosch-Werkzeug günstiger • Dell-Monitore günstiger • Horror-Filme reduziert • MwSt-Aktion bei MM: Rabatte auf viele Produkte [Werbung]
    •  /