Abo
  • IT-Karriere:

EZ-Pod: Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren

Renault hat mit dem EZ-Pod einen Versuchsträger auf Basis des Elektroautos Twizy vorgestellt. Der EZ-Pod fährt autonom und ist für den innerstädtischen Verkehr gedacht. Um mehrere Personen zu transportieren, sollen die Fahrzeuge in Konvois fahren.

Artikel veröffentlicht am ,
Renault EZ-Pod
Renault EZ-Pod (Bild: Renault)

Renault nennt den EZ-Pod ein Mikromobil - und klein ist das Fahrzeug wirklich. Es benötigt nur drei Quadratmeter Stellfläche und soll in städtischem Gebiet mit niedrigen Geschwindigkeiten unterwegs sein. Renault stellt sich ferner eine Nutzung auf geschlossenen Arealen wie Einkaufszentren, Firmengeländen und großen Hotelanlagen vor.

Stellenmarkt
  1. Hogrefe-Verlag GmbH & Co. KG, Göttingen
  2. BG-Phoenics GmbH, Hannover

Der EZ-Pod basiert technisch auf dem Renault Twizy und bietet zwei Personen Platz, die sich gegenübersitzen. Der Ein- und Ausstieg erfolgt über nur eine Tür. Sollen größere Personengruppen transportiert werden, sind mehrere EZ-Pods erforderlich, die nach Angaben von Renault im Konvoi fahren sollen.

Das Unternehmen plant auch eine Variante zum Gütertransport auf kurzen Distanzen, wobei auf Sitze verzichtet wird.

  • Renault EZ-Pod (Bild: Renault)
  • Renault EZ-Pod (Bild: Renault)
  • Renault EZ-Pod (Bild: Renault)
  • Renault EZ-Pod (Bild: Renault)
Renault EZ-Pod (Bild: Renault)

Nach Herstellerangaben sollen durch die niedrige Fahrgeschwindigkeit die Zahl der erforderlichen Sensoren und damit auch der Preis des Fahrzeugs niedrig gehalten werden. Neben einer Kamera und einem Lidar werden Lang- und Kurzdistanzradarsensoren vorne und hinten eingesetzt. Die Fahrzeugposition wird mittels GPS ermittelt.

Es handelt sich beim EZ-Pod allerdings nicht um ein Fahrzeug für die Serienproduktion, sondern einen Versuchsträger, mit dem die Technik analysiert und verbessert werden soll.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 59,99€ für PC/69,99€ für PS4, Xbox (Release am 4. Oktober)
  3. 3,99€

Folgen Sie uns
       


ANC-Kopfhörer im Lautstärkevergleich

Wir haben Microsofts Surface Headphones und die Jabra Elite 85h bei der ANC-Leistung verglichen. Für einen besseren Vergleich zeigen wir auch die besonders leistungsfähigen ANC-Kopfhörer von Sony und Bose, die WH-1000XM3 und die Quiet Comfort 35 II.

ANC-Kopfhörer im Lautstärkevergleich Video aufrufen
Timex Data Link im Retro-Test: Bill Gates' Astronauten-Smartwatch
Timex Data Link im Retro-Test
Bill Gates' Astronauten-Smartwatch

Mit der Data Link haben Timex und Microsoft bereits vor 25 Jahren die erste richtige Smartwatch vorgestellt. Sie hat es sogar bis in den Weltraum geschafft. Das Highlight ist die drahtlose Datenübertragung per flackerndem Röhrenmonitor - was wir natürlich ausprobieren mussten.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smart Watch Swatch fordert wegen kopierter Zifferblätter von Samsung Geld
  2. Wearable EU warnt vor deutscher Kinder-Smartwatch
  3. Sportuhr Fossil stellt Smartwatch mit Snapdragon 3100 vor

Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
Ada und Spark
Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
Von Johannes Kanig

  1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
  2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein

WD Blue SN500 ausprobiert: Die flotte günstige Blaue
WD Blue SN500 ausprobiert
Die flotte günstige Blaue

Mit der WD Blue SN500 bietet Western Digital eine spannende NVMe-SSD an: Das M.2-Kärtchen basiert auf einem selbst entwickelten Controller und eigenem Flash-Speicher. Das Resultat ist ein schnelles, vor allem aber günstiges Modell als bessere Alternative zu Sata-SSDs.
Von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 ausprobiert Direkt hinter Samsungs SSDs
  2. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  3. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte

    •  /