Abo
  • Services:

EyeTV: Elgato steigt aus TV-Hardware aus

Elgato wird keine Hardware zum Empfang des neuen Antennenfernsehens DVB-T2 anbieten. Der Unternehmensteil EyeTV wird an das chinesische Unternehmen Geniatech verkauft. Support für die bisherigen EyeTV-Produkte soll es weiterhin geben.

Artikel veröffentlicht am ,
EyeTV-Hardware am iPad
EyeTV-Hardware am iPad (Bild: Elgato)

Elgato will künftig keine TV-Hardware für Macs, iOS-Geräte und PCs verkaufen beziehungsweise keine Software in diesem Segment entwickeln. Der Unternehmensteil wurde deshalb zu einem nicht genannten Preis an Geniatech Europe verkauft.

Stellenmarkt
  1. SSA SoftSolutions GmbH, Augsburg
  2. Randstad Deutschland GmbH & Co. KG, Ratzeburg

Die Tochter des chinesischen Konzerns Shenzhen Geniatech will künftig die Hard- und Software der EyeTV-Produktfamilie weiterverkaufen und auch neue Produkte entwickeln.

Elgato hat in den vergangenen Jahren sein Hard- und Softwaresortiment im Bereich Smarthome ausgebaut und verkauft unter dem Namen Avea Leuchtmittel mit Smartphoneanbindung sowie unter der Marke Eve Hard- und Software, mit der eine Hausautomation nachgerüstet und über Apple Homekit gesteuert werden kann. Auch Gaming-Hardware wird von Elgato weiterhin verkauft.

Support und Entwicklung werden von Geniatech übernommen

Geniatech will neue Geräte für DVB-T2/HEVC sowie Apps für Apple TV, Amazon Fire TV, Google Nexus Player und Android TV entwickeln sowie die Mac-Software EyeTV in Version 4.0 veröffentlichen.

Den technischen Support für die EyeTV-Produkte will das Unternehmen ab 5. März 2016 übernehmen. Die EPG-Abos (elektronische Programmzeitschrift) für die Programmierung von TV-Aufnahmen sollen künftig ebenfalls über Geniatech verkauft werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 249,90€ (bei Zahlung mit Masterpass zusätzlich 25€ Rabatt mit Gutschein: SOMMER25) - Bestpreis!
  2. (u. a. Toshiba N300 4 TB für 99€ statt 122,19€ im Vergleich, Samsung C24FG73 für 239€ statt...
  3. 49,97€ (Bestpreis!)

robinx999 01. Mär 2016

Könnte man vermutlich, man könnte mit bestimmter Hardware vermutlich auch die HDMI...


Folgen Sie uns
       


Cloudgaming mit dem Fire TV Stick ausprobiert

Wir streamen und spielen mit 60 fps mit dem Fire TV Stick.

Cloudgaming mit dem Fire TV Stick ausprobiert Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

    •  /