Eyeteq: TV-Box soll Bilder für Farbfehlsichtige aufbereiten

Spielen Fußballmanschaften in grünen und roten Trikots gegeneinander, haben Farbfehlsichtige große Probleme, die Gegner auseinanderzuhalten. Damit das beim Fernsehen nicht mehr passiert, haben Wissenschaftler die Eyeteq-Box entwickelt, die das Fernsehbild zugunsten der Farbfehlsichtigen verändern soll.

Artikel veröffentlicht am ,
Eyeteq (links angepasst, rechts Originalbild)
Eyeteq (links angepasst, rechts Originalbild) (Bild: Eyeteq)

Eine kleine Set-Top-Box von einem Unternehmen aus Großbritannien soll es Menschen mit Rot-Grün-Sehschwäche erlauben, die beiden kritischen Farbtöne beim Fernsehen oder beim Spielen am TV besser auseinanderzuhalten.

Stellenmarkt
  1. IT Systemadministrator/in
    Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben, Köln
  2. Netzwerkadministrator (m/w/d)
    Proact Deutschland GmbH, Nürnberg, Mainz (Home-Office möglich)
Detailsuche

Eyeteq wurde von Spectral Edge entwickelt. Das Unternehmen wurde von Forschern der East-Anglia-Universität in Großbritannien gegründet und soll die Farben des Fernsehbildes Frame für Frame analysieren und die Farbwerte ändern - ohne dass Zuschauer ohne Farbfehlsichtigkeit Probleme bekommen, sie anzusehen. Das war eine wichtige Voraussetzung des Projekts, denn sonst hätte es wohl Akzeptanzprobleme in Familien gegeben.

  • Eyeteq (links angepasst, rechts Originalbild) (Bild: Eyeteq/Golem.de)
Eyeteq (links angepasst, rechts Originalbild) (Bild: Eyeteq/Golem.de)

Jeder 12. Mann und jede 200. Frau ist von Farbsehschwächen betroffen, wobei die Rot-Grün-Schwäche mit Abstand am häufigsten auftritt. Diesem Personenkreis fällt es schwer, manche roten und grünen Farbtöne ausreichend voneinander zu unterscheiden. Hier setzt Eyeteq an und verändert die Farbbalance zugunsten größerer Kontraste. Dennoch bleibt für den Normalsichtigen Grün Grün und Rot Rot, allerdings mit einer mehr oder minder starken Überbetonung. Eine erkennbare Bildverzögerung entsteht durch den Einsatz der Technik nicht. Der Betrachter kann mit einem Bildschirmregler selbst das Kontrastverhältnis einstellen, um die Farben differenzieren zu können.

Derzeit ist das Gerät von Spectral Edge einem Bericht der britischen BBC zufolge noch in der Konzeptphase und kann nur 720p-Material verarbeiten. Für 1.080p ist es noch zu langsam, doch das soll sich nach Angaben von Spectral Edge ändern. Die Technik soll auch an Fernsehhersteller lizenziert werden, damit sie in neue Geräte gleich eingebaut werden kann und nur noch aktiviert werden muss.

Golem Karrierewelt
  1. AZ-500 Microsoft Azure Security Technologies (AZ-500T00): virtueller Vier-Tage-Workshop
    28.11.-01.12.2022, virtuell
  2. Elastic Stack Fundamentals – Elasticsearch, Logstash, Kibana, Beats: virtueller Drei-Tage-Workshop
    28.-30.11.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Mit einer kostenlosen mobilen App für iOS und Android kann getestet werden, ob der Betrachter mit den Ergebnissen zurechtkommt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ryzen 7950X/7700X im Test
Brachialer Beginn einer neuen AMD-Ära

Nie waren die Ryzen-CPUs besser: extrem schnell, DDR5-Speicher, PCIe Gen5, integrierte Grafik. Der (thermische) Preis dafür ist jedoch hoch.
Ein Test von Marc Sauter und Martin Böckmann

Ryzen 7950X/7700X im Test: Brachialer Beginn einer neuen AMD-Ära
Artikel
  1. US-Whistleblower: Putin verleiht Snowden die russische Staatsbürgerschaft
    US-Whistleblower
    Putin verleiht Snowden die russische Staatsbürgerschaft

    US-Whistleblower Edward Snowden ist nun auch russischer Staatsbürger. Für den Krieg gegen die Ukraine kann er aber vorerst nicht eingezogen werden.

  2. Rechenzentren: IT des Bundes ignoriert eigene umweltpolitische Vorgaben
    Rechenzentren
    IT des Bundes ignoriert eigene umweltpolitische Vorgaben

    Bei 184 Rechenzentren und einem hohen Einkaufsvolumen für Technik hat die Bundes-IT eine große Bedeutung. Doch die Abwärme und erneuerbare Energien werden viel zu wenig genutzt.

  3. Revision CFI 1202A: Die neue PS5 hat einen 6-nm-Chip
    Revision CFI 1202A
    Die neue PS5 hat einen 6-nm-Chip

    Sony hat damit begonnen, eine neue Revision der PS5 auszuliefern. Sowohl für Kunden als auch für den Hersteller bietet das Modell Vorteile.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5-Verkauf bei MMS • CyberWeek: PC-Zubehör, Werkzeug & Co. • Günstig wie nie: Gigabyte RX 6900 XT 864,15€, MSI RTX 3090 1.159€, Fractal Design RGB Tower 129,90€ • MindStar (Palit RTX 3070 549€) • Thrustmaster T300 RS GT 299,99€ • Alternate (iPad Air (2022) 256GB 949,90€) [Werbung]
    •  /