Abo
  • Services:

Eyeteq: TV-Box soll Bilder für Farbfehlsichtige aufbereiten

Spielen Fußballmanschaften in grünen und roten Trikots gegeneinander, haben Farbfehlsichtige große Probleme, die Gegner auseinanderzuhalten. Damit das beim Fernsehen nicht mehr passiert, haben Wissenschaftler die Eyeteq-Box entwickelt, die das Fernsehbild zugunsten der Farbfehlsichtigen verändern soll.

Artikel veröffentlicht am ,
Eyeteq (links angepasst, rechts Originalbild)
Eyeteq (links angepasst, rechts Originalbild) (Bild: Eyeteq)

Eine kleine Set-Top-Box von einem Unternehmen aus Großbritannien soll es Menschen mit Rot-Grün-Sehschwäche erlauben, die beiden kritischen Farbtöne beim Fernsehen oder beim Spielen am TV besser auseinanderzuhalten.

Stellenmarkt
  1. HMS Technology Center Ravensburg GmbH, Ravensburg
  2. TeamBank AG, Nürnberg

Eyeteq wurde von Spectral Edge entwickelt. Das Unternehmen wurde von Forschern der East-Anglia-Universität in Großbritannien gegründet und soll die Farben des Fernsehbildes Frame für Frame analysieren und die Farbwerte ändern - ohne dass Zuschauer ohne Farbfehlsichtigkeit Probleme bekommen, sie anzusehen. Das war eine wichtige Voraussetzung des Projekts, denn sonst hätte es wohl Akzeptanzprobleme in Familien gegeben.

  • Eyeteq (links angepasst, rechts Originalbild) (Bild: Eyeteq/Golem.de)
Eyeteq (links angepasst, rechts Originalbild) (Bild: Eyeteq/Golem.de)

Jeder 12. Mann und jede 200. Frau ist von Farbsehschwächen betroffen, wobei die Rot-Grün-Schwäche mit Abstand am häufigsten auftritt. Diesem Personenkreis fällt es schwer, manche roten und grünen Farbtöne ausreichend voneinander zu unterscheiden. Hier setzt Eyeteq an und verändert die Farbbalance zugunsten größerer Kontraste. Dennoch bleibt für den Normalsichtigen Grün Grün und Rot Rot, allerdings mit einer mehr oder minder starken Überbetonung. Eine erkennbare Bildverzögerung entsteht durch den Einsatz der Technik nicht. Der Betrachter kann mit einem Bildschirmregler selbst das Kontrastverhältnis einstellen, um die Farben differenzieren zu können.

Derzeit ist das Gerät von Spectral Edge einem Bericht der britischen BBC zufolge noch in der Konzeptphase und kann nur 720p-Material verarbeiten. Für 1.080p ist es noch zu langsam, doch das soll sich nach Angaben von Spectral Edge ändern. Die Technik soll auch an Fernsehhersteller lizenziert werden, damit sie in neue Geräte gleich eingebaut werden kann und nur noch aktiviert werden muss.

Mit einer kostenlosen mobilen App für iOS und Android kann getestet werden, ob der Betrachter mit den Ergebnissen zurechtkommt.



Anzeige
Hardware-Angebote

jungundsorglos 06. Dez 2014

Außerdem sieht man einfach Farben anders, nicht falscher oder richtiger als andere.

SoniX 06. Dez 2014

Hahahaha :-D Der ist gut :-) So eine Diskussion regt an nachzudenken. zB wird rot...


Folgen Sie uns
       


Nerf Laser Ops Pro - Test

Hasbros neue Laser-Ops-Pro-Blaster verschießen Licht anstelle von Darts. Das tut weniger weh und macht trotzdem Spaß.

Nerf Laser Ops Pro - Test Video aufrufen
Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
Google Nachtsicht im Test
Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
  2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
  3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
Mars Insight
Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
  3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

    •  /