Abo
  • Services:
Anzeige
Eyecatcher soll über Bluetooth mit iOS-Geräten kommunizieren.
Eyecatcher soll über Bluetooth mit iOS-Geräten kommunizieren. (Bild: Kickstarter)

Eyecatcher: Smartband mit E-Ink soll ein Jahr laufen

Eyecatcher soll über Bluetooth mit iOS-Geräten kommunizieren.
Eyecatcher soll über Bluetooth mit iOS-Geräten kommunizieren. (Bild: Kickstarter)

Das Smartband Eyecatcher hat ein schmales, monochromes E-Ink-Display, das ein Jahr lang mit einer Ladung auskommen soll. Das Armband soll Benachrichtigungen, Nachrichten und die Uhrzeit anzeigen und mit dem Smartphone kommunizieren. Eyecatcher wird über Kickstarter finanziert.

Anzeige

Das Smartband Eyecacher von Looksee Labs besitzt einen 5 Zoll großen E-Ink-Bildschirm, auf dem Benachrichtigungen, Anrufinformationen und die Uhrzeit angezeigt werden sollen. Der eingebaute Akku mit 100 mAh soll trotz seiner geringen Kapazität bis zu ein Jahr lang durchhalten. Die Energie soll für 8.000 Bildschirmerneuerungen ausreichen. E-Ink-Displays benötigen nur für die Änderung des Bildschirminhalts Energie. Die Laufzeit von einem Jahr würde also durchschnittlich rund 22 Anzeigeänderungen pro Tag beinhalten.

Der Speicher des Armbands soll 8 MByte groß sein. Eyecatcher soll über Bluetooth mit iOS-Geräten kommunizieren, besitzt selbst aber weder einen Touchscreen noch Knöpfe zum Durchblättern der eingeblendeten Informationen.

Das Smartband ist in drei Versionen aus Kunststoff, Bronze und Silber geplant und in jeweils drei Durchmessern erhältlich. Über die Kickstarter-Kampagne sollen 75.000 US-Dollar eingespielt werden, wobei ein Armband ab 214 US-Dollar kostet. Schon kurz nach dem Start sind gut 50.000 US-Dollar zusammengekommen. Dazu kommen allerdings noch happige 30 US-Dollar für den Versand nach Deutschland. Nicht zu vergessen sind die zu entrichtenden 19 Prozent Einfuhrumsatzsteuer und die Zollgebühren.

Die Auslieferung soll im Februar 2016 erfolgen. Später soll Eyecacher auch regulär in den Handel kommen.


eye home zur Startseite
Dwalinn 09. Okt 2015

Ach und wenn ich mich für ein Black Metal Konzert fertig mache bin ich ein Freak...

otraupe 09. Okt 2015

Wäre schön, mal wieder ein neues, innovatives Produkt kennen zu lernen, das es mit klaren...

Rabbit 08. Okt 2015

Ich gehe davon aus, dass für die Uhranzeige nicht das ganze Display refreshed werden...

HolmHansen 08. Okt 2015

Jeder kann alles ablesen, herrlich! Privatspäre wird eben doch völlig überbewertet... Und...

theonlyone 08. Okt 2015

Die Sache mit "Terminen" kennt eigentlich jeder der irgendwelche Projekte macht. Man...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Waldorf Frommer Rechtsanwälte, München
  2. thyssenkrupp AG, Essen
  3. ENERTRAG Aktiengesellschaft, Dauerthal, Berlin, Edemissen
  4. Chemische Fabrik Budenheim KG, Budenheim


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 13,98€ + 5,00€ Versand
  2. (u. a. Fast & Furious 1-7 Blu-ray 26,49€, Indiana Jones Complete Blu-ray 14,76€, The Complete...
  3. 16,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3€ Versand)

Folgen Sie uns
       


  1. Wemo

    Belkin erweitert Smart-Home-System um Homekit-Bridge

  2. Digital Paper DPT-RP1

    Sonys neuer E-Paper-Notizblock wird 700 US-Dollar kosten

  3. USB Typ C Alternate Mode

    Thunderbolt-3-Docks von Belkin und Elgato ab Juni

  4. Sphero Lightning McQueen

    Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

  5. VLC, Kodi, Popcorn Time

    Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden

  6. Engine

    Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld

  7. Neuauflage

    Neues Nokia 3310 soll bei Defekt komplett ersetzt werden

  8. Surface Studio

    Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

  9. Polar

    Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung

  10. Schutz

    Amazon rechtfertigt Sperrungen von Marketplace-Händlern



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

Tado im Langzeittest: Am Ende der Heizperiode
Tado im Langzeittest
Am Ende der Heizperiode
  1. Speedport Smart Telekom bringt Smart-Home-Funktionen auf den Speedport
  2. Tapdo Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern
  3. Mehr Möbel als Gadget Eine Holzfernbedienung für das Smart Home

Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später
  3. Blackberry Keyone im Hands on Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur

  1. Etch A Sketch

    ElMario | 18:38

  2. Warten wir die ersten Clones ab

    derdiedas | 18:38

  3. Bessere Variante, da mit Android: Onyx Boox Max Carta

    kvoram | 18:34

  4. Re: Wie soll das bei der Einreise funktionieren?

    robinx999 | 18:31

  5. Re: Gutes Konzept... schrottiges OS, und dann 4000¤

    Berner Rösti | 18:30


  1. 18:10

  2. 10:10

  3. 09:59

  4. 09:00

  5. 18:58

  6. 18:20

  7. 17:59

  8. 17:44


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel