Exynos 980: Samsung präsentiert sein erstes SoC mit eingebautem 5G-Modem

Mit dem Exynos 980 hat Samsung ein SoC vorgestellt, das direkt ein 5G-Modem integriert hat. Dadurch ist es nicht mehr notwendig, ein separates Modem zu verbauen - was zu Platzersparnissen und einer besseren Akkunutzung führen soll.

Artikel veröffentlicht am ,
Der neue Exynos 980 von Samsung
Der neue Exynos 980 von Samsung (Bild: Samsung)

Samsung hat das neue System-on-a-Chip (SoC) Exynos 980 vorgestellt. Der Exynos 980 ist Samsungs erster Chip, der ein integriertes 5G-Modem verbaut hat. Damit benötigt der Chip kein externes Modem, um den schnellen Mobilfunkstandard nutzen zu können.

Stellenmarkt
  1. Referent (w/m/d) im Bereich IT-Sicherheit
    Hochschule der Medien (HdM), Stuttgart-Vaihingen
  2. Leiter*in der Gruppe IT-Service Center
    Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Eschborn
Detailsuche

Samsung hatte bereits im vergangenen Jahr ein 5G-Modem präsentiert. Der Exynos 980 wird im 8-nm-FinFET-Verfahren gefertigt. Dank des integrierten Modems soll die Akkunutzung verbessert werden. Zudem benötigt das System weniger Platz, da kein externes 5G-Modem mehr notwendig ist.

Der Exynos 980 besteht aus zwei A77-Kernen und sechs A55-Kernen. Als Grafikeinheit kommt eine Mali G76 zum Einsatz. Eine eingebaute NPU soll Daten für KI-Anwendungen verarbeiten. Samsungs eigenen Angaben zufolge soll die NPU bis zu 2,7-mal schneller als das Vorgängermodell sein.

Schnelles WLAN und IPS mit 4K-Unterstützung

Das SoC unterstützt alle Netzwerke von GPRS zu 5G. Zudem wird WLAN nach 802.11ax (Wi-Fi 6) unterstützt. Der eingebaute Image Signal Processor (ISP) unterstützt bis zu fünf Kamerasensoren mit einer Auflösung von bis zu 108 Megapixeln, drei Sensoren können gleichzeitig verarbeitet werden. Videoaufnahmen werden in 4K mit bis zu 120 fps unterstützt.

Der Exynos 980 soll Ende des Jahres in die Massenproduktion gehen. Mit den ersten Geräten dürfte demnach frühestens Anfang 2020 zu rechnen sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Sea of Thieves
Rund zehn Stunden Abenteuer unter der Piratenflagge

Die solo spielbare Kampagne Sea of Thieves: A Pirate's Life schickt Freibeuter in den Fluch der Karibik mit Jack Sparrow und Davy Jones.
Von Peter Steinlechner

Sea of Thieves: Rund zehn Stunden Abenteuer unter der Piratenflagge
Artikel
  1. Bundesdruckerei: Pilotbetrieb für digitale Schulzeugnisse gestartet
    Bundesdruckerei
    Pilotbetrieb für digitale Schulzeugnisse gestartet

    Das digitale Schulzeugnis soll vieles einfacher und sicherer machen, zunächst gehen drei Bundesländer mit IT-Experten in die Erprobung.

  2. PC-Hardware: Grafikkarten werden günstiger und besser verfügbar
    PC-Hardware
    Grafikkarten werden günstiger und besser verfügbar

    Die Preise für Grafikkarten sind zuletzt gesunken, es gibt mehr Pixelbeschleuniger auf Lager. Das hat mehrere Gründe.

  3. Razer Blade 14 im Test: Der dreifach einzigartige Ryzen-Laptop
    Razer Blade 14 im Test
    Der dreifach einzigartige Ryzen-Laptop

    Kompakter und flotter: Das Razer Blade 14 soll die Stärken des Urmodells mit der Performance aktueller Hardware vereinen - mit Erfolg.
    Ein Test von Marc Sauter

Folgen Sie uns
       


  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Orange Week bei Cyberport mit bis zu -70% • MSI Optix G32CQ4DE 335,99€ • XXL-Sale bei Alternate • Creative SB Z 69,99€ • SanDisk microSDXC 400 GB 39€ • Battlefield 4 Premium PC Code 7,49€ • Prime-Filme leihen für je 0,99€ • GP Anniversary Sale - Teil 4: Indie & Arcade • Saturn Weekend Deals [Werbung]
    •  /