• IT-Karriere:
  • Services:

Exynos 5100: Samsung hat das erste Modem mit 5G und LTE

Bisherige 5G-Basebands für Smartphones sind keine Multi-Mode-Modems, haben also keine Unterstützung für LTE oder 3G. Das Exynos 5100 integriert alle Standards, weshalb Samsung darauf pocht, anders als Qualcomm oder Huawei, das erste vollständige 5G-Baseband zu haben.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Exynos 5100 Modem
Das Exynos 5100 Modem (Bild: Samsung)

Samsung hat das Exynos 5100 vorgestellt, ein 5G-Multi-Mode-Modem. Der südkoreanische Hersteller spricht vom weltweit ersten Baseband, welches vollständig zum 3GPP Rel.15 (3rd Generation Partnership Project Release 15) kompatibel sei. Zuvor haben Qualcomm (Snapdragon X50), Intel (XMM 8060), Huawei (Balong 5G01) und Mediatek (Helio M70) eigene 5G-Modems angekündigt.

Stellenmarkt
  1. Fiducia & GAD IT AG, Karlsruhe, München, Münster
  2. q.beyond AG, Köln

Das Exynos 5100 unterstützt 5G per mmWave und per Sub-6-GHz-Spektrum, außerdem noch die älteren Standards - sprich LTE, 3G und 2G. Das Modem soll einen Downlink von 6 GBit/s per mmWave und einen von 2 GBit/s per Sub-6-GHz-Spektrum erreichen, für LTE spricht der Hersteller von bis zu 1,6 GBit/s. Das Base wird von Samsung selbst im hauseigenen 10LPP-Verfahren (10 nm Low Power Plus) gefertigt und soll noch 2018 an Partner ausgeliefert werden. Das Exynos 5100 muss wie üblich mit einem RF-Frontend, einem Envelope Tracker und einem Power Management IC (PMIC) kombiniert werden.

Wie Computerbase ausführt, ärgert sich Qualcomm darüber, dass Samsung den Titel des ersten 5G-Modems für sich beansprucht. Die Kalifornier hatten das Snapdragon X50 vor allen anderen vorgestellt, es unterstützt aber nur rein 5G. Das XMM 8060 ist zwar ein Multi-Mode-Baseband, weil Intel die eigene 10-nm-Fertigung in der bisherigen Umsetzung aber nicht im Griff hat, dürfte die Verfügbarkeit vorerst sehr mau ausfallen.

Einen wirklichen Vorteil hat Samsungs Modem in der Praxis nicht: In ein 5G-Smartphone verbaut, muss ein System-on-a-Chip wie ein Exynos oder ein Snapdragon vorhanden sein. Allerdings kann das Exynos 5100 wie Intels XMM 8060 einzeln in etwa einem Notebook eingesetzt werden und dort alle Mobilfunkstandards abdecken.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. PS5 + HD Kamera für 549,99€)

Folgen Sie uns
       


Govecs Elmoto Loop - Test

Das Elmoto Loop von Govecs wiegt nur 59 Kilogramm, hat einen guten Elektromotor und fährt sich ganz anders als ein klassischer E-Roller.

Govecs Elmoto Loop - Test Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /