Extraction: Rainbow Six und der Kampf gegen Außerirdische

Es ist ein ungewöhnlicher Ableger für Siege: Ubisoft hat Rainbow Six Extraction vorgestellt, das auf den Kampf gegen KI-Aliens setzt.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Ghost Recon Extraction
Artwork von Ghost Recon Extraction (Bild: Ubisoft)

Mitte 2019 hat Ubisoft das Actionspiel Rainbow Six Quarantine angekündigt. Dann gab es Meldungen über eine Umbenennung in Parasite und nun den finalen Untertitel und einen Erscheinungstermin: Der Shooter soll am 16. September 2021 als Rainbow Six Extraction auf den Markt kommen.

Stellenmarkt
  1. Senior Security Engineer (m/w/d) - Schwerpunkt Windows Server und Active Directory
    Radeberger Gruppe KG, verschiedene Standorte
  2. Kaufmännischer Sachbearbeiter (m/w/d) im Bereich Datenpflege
    Königsteiner Services GmbH, Stuttgart
Detailsuche

In Extraction kämpfen ein bis drei Spieler gegen Außerirdische. Es gibt grundsätzlich drei Hauptziele in drei Abschnitten, etwa die Etagen einer Forschungsstation.

Dort soll das Team einen Kameraden befreien, Biomaterial der Aliens sammeln oder Computer hacken - und dann möglichst schnell abhauen.

Die Einsätze sind in ein Szenario rund um einen Meteor eingebettet, der in New Mexico in eine Stadt namens Truth and Consequences gestürzt ist.

Golem Akademie
  1. Masterclass Data Science mit Pandas & Python: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    29./30.09.2022, Virtuell
  2. Microsoft 365 Security: virtueller Drei-Tage-Workshop
    29.06.-01.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Spieler kämpfen unter anderem in Alaska, San Francisco und New York für eine Organisation namens Rainbow Exogenous Analysis & Containment Team - oder kurz REACT.

Schöne Grüße aus Siege

Waffen und sonstige Ausrüstung stammen zum großen Teil aus Rainbow Six Siege, sodass sich dessen Spieler in Extraction mehr oder weniger schnell zurechtfinden dürften. Auch die Operatoren (Elitesoldaten mit Spezialfähigkeiten) stammen zum Teil aus Siege.

Eine Besonderheit von Extraction ist nach Angaben von Ubisoft, dass nach jedem der drei Missionsziele überlegt werden muss: Abziehen und Belohnungen sammeln, oder weitermachen - mit dem Risiko, gegen die immer stärkeren Gegner zu scheitern.

Das könnte zur Folge haben, dass einer der 18 weiblichen oder männlichen Operator gefangen genommen und erst wieder befreit werden muss, damit sie oder er mitsamt den Spezialfähigkeiten und der Ausrüstung wieder zur Verfügung steht.

Rainbow Six Extraction - Limited Edition (exklusiv auf Amazon) - [PlayStation 5]

Das Spiel setzt weniger auf brachiale Action und mehr auf lautloses und taktisch koordiniertes Vorgehen. Die Aliens verfügen ebenfalls über übernatürliche Skills, und können sich unter anderem Unsichtbar machen.

Die Veröffentlichung ist für Xbox One und Series X/S, Playstation 4 und 5, Windows-PC (nur Epic Games Store, Ubisoft Store) sowie für Google Stadia geplant. Außerdem soll Extraction über das Spieleabo Ubisoft+ verfügbar sein. Der Titel soll sowohl Cross-Play als auch Cross-Saves und Cross-Progression unterstützen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Fernsehen
Mit Satelliten-TV, Kodi und Ethernet zur Videosammlung

Satelliten-Fernsehen ist die beste Möglichkeit, sich eine private Film- und Seriendatenbank aufzubauen. Wir zeigen, welche Technik gebraucht und wie sie eingerichtet wird.
Eine Anleitung von Mathias Küfner

Fernsehen: Mit Satelliten-TV, Kodi und Ethernet zur Videosammlung
Artikel
  1. Delfast Top 3.0: Ukrainische Armee setzt E-Motorräder zur Panzerjagd ein
    Delfast Top 3.0
    Ukrainische Armee setzt E-Motorräder zur Panzerjagd ein

    Ukrainische Infanteristen nutzen E-Motorräder, um leise und schnell zum Einsatz zu gelangen und die Panzerabwehrlenkwaffe NLAW zu transportieren.

  2. FTTH: Deutsche Telekom kündigt weitere Glasfaserstadt an
    FTTH
    Deutsche Telekom kündigt weitere Glasfaserstadt an

    Mit Nürnberg kündigt die Telekom eine weitere Glasfaserstadt an. Der Ausbau im Großraum der Stadt soll eine halbe Milliarde Euro kosten.

  3. Missbrauchs-Vorwürfe: SpaceX zahlte 250.000 US-Dollar Abfindung
    Missbrauchs-Vorwürfe
    SpaceX zahlte 250.000 US-Dollar Abfindung

    Elon Musk soll einer Flugbegleiterin Geld für Sex angeboten haben. SpaceX zahlte für eine Geheimhaltungsvereinbarung.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Borderlands 3 gratis • CW: Top-Rabatte auf PC-Komponenten • Inno3D RTX 3070 günstig wie nie: 614€ • Ryzen 9 5900X 398€ • Top-Laptops zu Tiefpreisen • Edifier Lautsprecher 129€ • Kingston SSD 2TB günstig wie nie: 129,90€ • Samsung Soundbar + Subwoofer günstig wie nie: 228,52€ [Werbung]
    •  /