Abo
  • Services:
Anzeige
Emet geht in die Verlängerung.
Emet geht in die Verlängerung. (Bild: Microsoft)

Exploit-Schutz: Microsoft verlängert Restlaufzeit von Emet-Sicherheitstool

Emet geht in die Verlängerung.
Emet geht in die Verlängerung. (Bild: Microsoft)

In Windows 10 sind zahlreiche Funktionen des Enhanced Mitigation Experience Toolkits enthalten, bei Vorgängerversionen müssen Admins aktiv werden. Microsoft hat bekanntgegeben, die Restlaufzeit von Emet um über ein Jahr zu verlängern.

Microsoft hat angekündigt, die Laufzeit des Enhanced Mitigation Experience Toolkits (Emet) für Windows zu verlängern. Eigentlich sollte der Support am 27. Januar 2017 auslaufen. Nach der Bekanntgabe wird das Tool bis zum 31. Juli 2018 unterstützt. Eine weitere Verlängerung soll aber ausgeschlossen sein.

Anzeige

Mit Emet können Systemadministratoren einen Schutz vor Exploit-Kits in Windows-Versionen vor Windows 10 integrieren. Nutzer von Windows 7, 8, 8.1 und Windows Vista müssen Emet gesondert installieren. Auch in Windows XP können ältere Versionen von Emet genutzt werden, allerdings mit reduziertem Funktionsumfang. Offenbar läuft der Umstieg auf die neuen Windows-Versionen nicht so schnell, wie bislang geplant.

Microsoft schreibt, die Tatsache, dass Emet nicht in Windows integriert gewesen sei, führe zu Problemen: "Viele der Emet-Features wurden nicht als robuste Sicherheitsmechanismen entwickelt. Aus diesem Grund können sie die Ausnutzung zahlreicher Exploits abwenden, die in der Vergangenheit entwickelt wurden". Die Features seien aber nicht entwickelt worden, um einen dauerhaften Schutz zu gewährleisten. Daher gebe es zahlreiche, gut dokumentierte Möglichkeiten, Emet zu umgehen.

Windows 10 integriert zahlreiche Funktionen

Microsofts aktuelles Betriebssystem integriert zahlreiche Funktionen, um Nutzer besser vor Angriffen zu schützen, darunter Device Guard und Credential Guard. Noch in Vorbereitung ist die Funktion Windows Defender Application Guard, die es unter anderem ermöglichen soll, den Edge-Browser in einer Sandbox auszuführen.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. INTENSE AG, Würzburg, Köln (Home-Office)
  2. cab Produkttechnik GmbH & Co. KG, Karlsruhe
  3. STAHLGRUBER GmbH, Poing bei München
  4. LogPay Financial Services GmbH, Eschborn


Anzeige
Top-Angebote
  1. 499,99€ - Wieder bestellbar. Ansonsten gelegentlich bezügl. Verfügbarkeit auf der Bestellseite...
  2. 349€ inkl. Abzug (Vergleichspreis 452€)
  3. (u. a. Far Cry Primal Digital Apex Edition 22,99€, Total War: WARHAMMER 16,99€ und Total War...

Folgen Sie uns
       


  1. Fahrdienst

    London stoppt Uber, Protest wächst

  2. Facebook

    Mark Zuckerberg lenkt im Streit mit Investoren ein

  3. Merged-Reality-Headset

    Intel stellt Project Alloy ein

  4. Teardown

    Glasrückseite des iPhone 8 kann zum Problem werden

  5. E-Mail

    Adobe veröffentlicht versehentlich privaten PGP-Key im Blog

  6. Die Woche im Video

    Schwachstellen, wohin man schaut

  7. UAV

    Matternet startet Drohnenlieferdienst in der Schweiz

  8. Joint Venture

    Microsoft und Facebook verlegen Seekabel mit 160 Terabit/s

  9. Remote Forensics

    BKA kann eigenen Staatstrojaner nicht einsetzen

  10. Datenbank

    Börsengang von MongoDB soll 100 Millionen US-Dollar bringen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Apples iPhone X in der Analyse: Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
Apples iPhone X in der Analyse
Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
  1. Smartphone Apple könnte iPhone X verspätet ausliefern
  2. Face ID Apple erlaubt nur ein Gesicht pro iPhone X
  3. iPhone X Apples iPhone mit randlosem OLED-Display kostet 1.150 Euro

Metroid Samus Returns im Kurztest: Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
Metroid Samus Returns im Kurztest
Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
  1. Doom, Wolfenstein, Minecraft Nintendo kriegt große Namen
  2. Nintendo Das NES Classic Mini kommt 2018 noch einmal auf den Markt
  3. Nintendo Mario verlegt keine Rohre mehr

Galaxy Note 8 im Test: Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
Galaxy Note 8 im Test
Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
  1. Galaxy S8 und Note 8 Bixby-Button lässt sich teilweise deaktivieren
  2. Videos Youtube bringt HDR auf Smartphones
  3. Galaxy Note 8 im Hands on Auch das Galaxy Note sieht jetzt doppelt - für 1.000 Euro

  1. Naiv

    Pldoom | 05:17

  2. Bitte löschen.

    Pldoom | 05:16

  3. Re: Aber PGP ist schuld ...

    Pete Sabacker | 03:31

  4. Re: Wie sicher sind solche Qi-Spulen vor Attacken?

    Maatze | 02:48

  5. Re: "dem sei ohnehin nicht mehr zu helfen"

    LinuxMcBook | 02:45


  1. 15:37

  2. 15:08

  3. 14:28

  4. 13:28

  5. 11:03

  6. 09:03

  7. 17:43

  8. 17:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel