Abo
  • Services:
Anzeige
Emet geht in die Verlängerung.
Emet geht in die Verlängerung. (Bild: Microsoft)

Exploit-Schutz: Microsoft verlängert Restlaufzeit von Emet-Sicherheitstool

Emet geht in die Verlängerung.
Emet geht in die Verlängerung. (Bild: Microsoft)

In Windows 10 sind zahlreiche Funktionen des Enhanced Mitigation Experience Toolkits enthalten, bei Vorgängerversionen müssen Admins aktiv werden. Microsoft hat bekanntgegeben, die Restlaufzeit von Emet um über ein Jahr zu verlängern.

Microsoft hat angekündigt, die Laufzeit des Enhanced Mitigation Experience Toolkits (Emet) für Windows zu verlängern. Eigentlich sollte der Support am 27. Januar 2017 auslaufen. Nach der Bekanntgabe wird das Tool bis zum 31. Juli 2018 unterstützt. Eine weitere Verlängerung soll aber ausgeschlossen sein.

Anzeige

Mit Emet können Systemadministratoren einen Schutz vor Exploit-Kits in Windows-Versionen vor Windows 10 integrieren. Nutzer von Windows 7, 8, 8.1 und Windows Vista müssen Emet gesondert installieren. Auch in Windows XP können ältere Versionen von Emet genutzt werden, allerdings mit reduziertem Funktionsumfang. Offenbar läuft der Umstieg auf die neuen Windows-Versionen nicht so schnell, wie bislang geplant.

Microsoft schreibt, die Tatsache, dass Emet nicht in Windows integriert gewesen sei, führe zu Problemen: "Viele der Emet-Features wurden nicht als robuste Sicherheitsmechanismen entwickelt. Aus diesem Grund können sie die Ausnutzung zahlreicher Exploits abwenden, die in der Vergangenheit entwickelt wurden". Die Features seien aber nicht entwickelt worden, um einen dauerhaften Schutz zu gewährleisten. Daher gebe es zahlreiche, gut dokumentierte Möglichkeiten, Emet zu umgehen.

Windows 10 integriert zahlreiche Funktionen

Microsofts aktuelles Betriebssystem integriert zahlreiche Funktionen, um Nutzer besser vor Angriffen zu schützen, darunter Device Guard und Credential Guard. Noch in Vorbereitung ist die Funktion Windows Defender Application Guard, die es unter anderem ermöglichen soll, den Edge-Browser in einer Sandbox auszuführen.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MediaMarktSaturn IT Solutions, München
  2. Eucon GmbH, Münster
  3. Landeshauptstadt Wiesbaden, Wiesbaden
  4. Bertrandt Services GmbH, Köln


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€/69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 6,99€
  3. 11,99€

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Globale SAP-Anwendungsunterstützung durch Outsourcing


  1. Super Mario Run

    Nintendo bleibt trotz Enttäuschung beim Bezahlmodell

  2. Samsung

    Galaxy Note 7 wird per Update endgültig lahmgelegt

  3. The Ringed City

    From Software zeigt Abschluss von Dark Souls 3 im Trailer

  4. Dieter Lauinger

    Minister fordert Gesetz gegen Hasskommentare noch vor Wahl

  5. Die Woche im Video

    Cebit wird heiß, Android wird neu, Aliens werden gesprächig

  6. Mobilfunkausrüster

    Welche Frequenzen für 5G in Deutschland diskutiert werden

  7. XMPP

    Bundesnetzagentur will hundert Jabber-Clients regulieren

  8. Synlight

    Wie der Wasserstoff aus dem Sonnenlicht kommen soll

  9. Pietsmiet

    "Alle Twitch-Kanäle sind kostenpflichtiger Rundfunk"

  10. Apache-Lizenz 2.0

    OpenSSL plant Lizenzwechsel an der Community vorbei



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mass Effect Andromeda im Test: Zwischen galaktisch gut und kosmischem Kaffeekränzchen
Mass Effect Andromeda im Test
Zwischen galaktisch gut und kosmischem Kaffeekränzchen
  1. Mass Effect Andromeda im Technik-Test Frostbite für alle Rollenspieler
  2. Mass Effect Countdown für Andromeda
  3. Mass Effect 4 Ansel und Early Access für Andromeda

Technik-Kritiker: Jaron Lanier will Facebook zerschlagen
Technik-Kritiker
Jaron Lanier will Facebook zerschlagen
  1. Messenger Facebook sagt "Daumen runter"
  2. Let's Play Facebook ermöglicht Livevideos vom PC
  3. Facebook & Co Bis zu 50 Millionen Euro Geldbuße für Hasskommentare

Forensik Challenge: Lust auf eine Cyber-Stelle beim BND? Golem.de hilft!
Forensik Challenge
Lust auf eine Cyber-Stelle beim BND? Golem.de hilft!
  1. Reporter ohne Grenzen Verfassungsklage gegen BND-Überwachung eingereicht
  2. Selektorenaffäre BND soll ausländische Journalisten ausspioniert haben
  3. Ex-Verfassungsgerichtspräsident Papier Die Politik stellt sich beim BND-Gesetz taub

  1. Re: Was soll der Aufriss?

    unbuntu | 11:05

  2. Re: Online Gängelung

    My1 | 11:03

  3. Re: Titel?

    Lasse Bierstrom | 11:02

  4. Re: Eigentlich doch genial

    Lasse Bierstrom | 11:00

  5. Re: Wieso Hass-Kommentare löschen?

    bombinho | 10:58


  1. 15:20

  2. 14:13

  3. 12:52

  4. 12:39

  5. 09:03

  6. 17:45

  7. 17:32

  8. 17:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel