Abo
  • Services:
Anzeige
Seit seiner Entlassung aus der Haft ist Mitnick Sicherheitsberater
Seit seiner Entlassung aus der Haft ist Mitnick Sicherheitsberater (Bild: Mitnicksecurity)

Exploit-Handel: Hacker verkauft Sicherheitslücken für 100.000 US-Dollar

Einst hat er sich bei IBM, Nokia und Motorola Zugriff verschafft. Nun will der bekannte und vorbestrafte Hacker Kevin Mitnick mit Software Exploits Rekordsummen einnehmen.

Anzeige

Der Hacker Kevin Mitnick will Sicherheitslücken in Software verkaufen, wie Wired.com berichtet. Der Hacker habe vergangene Woche einen neuen Bereich seiner Sicherheitsfirma vorgestellt, den Absolute Zero Day Exploit Exchange, eine Austauschplattform für Sicherheitslücken in Software.

Bereits seit sechs Monaten biete die Firma Unternehmens- und Regierungskunden Werkzeuge an, um noch unentdeckte Sicherheitslücken (Zero-Day-Exploits) in Software auszunutzen. Dafür beschäftige Mitnick sowohl eigene Leute als auch freie Hacker. "Sie finden die Lücken, verkaufen sie an uns und wir verkaufen sie weiter", erklärte Mitchnick Wired.com. Für 100.000 US-Dollar erhielten Kunden einen exklusiven Zugang zu Programmen. Das ist eine ungewöhnlich hohe Summe. Firmen wie Paypal und Facebook zahlen in der Regel Zehntausende für Hinweise auf Sicherheitslücken in ihrer eigenen Software.

Kriminelle Vergangenheit könnte zum Problem werden

Wer die Kunden für die Zero-Day-Exploits seien, verriet Mitnick Wired.com nicht. Er gab lediglich zu verstehen, dass er kein Interesse daran habe, der Regierung beim Ausspähen von Bürgern zu helfen. Der Hacker hat keine guten Beziehungen zur US-Regierung. Er verbrachte in den 1990er Jahren vier Jahre im Gefängnis, davon acht Monate in Einzelhaft, bevor er wegen seiner Hacker-Aktivitäten vor Gericht kam. Er hatte sich bei Firmen wie IBM, Nokia und Motorola Zugang verschafft. Nach seiner Freilassung wurde er Sicherheitsberater.

Dass der ehemalige Sträfling sich im umstrittenen Geschäft mit Sicherheitslücken betätigt, sorgte bereits für Aufsehen. Christopher Soghoian, Aktivist der US-Bürgerrechtsorganisation ACLU, ist Gegner des Zero-Day-Handels und kritisierte Mitnick auf Twitter. Der Hacker reagierte prompt mit einer persönlichen Gegenattacke.


eye home zur Startseite
__destruct() 26. Sep 2014

Ich sehe das genauso wie du. Allerdings ist ein Vorzugspreis ein besonders günstiger...

a user 25. Sep 2014

die geheimdiesnte haben aber nciht im gesetztlichen rahmen, insbesondere nicht im rahmen...

a user 25. Sep 2014

weil das nichts mit schlau zu tun hat sondern mit kontakten. die wenigsten hacker haben...

kendon 25. Sep 2014

seine autobio "phantom im netz" ist eines der spannendsten und inzeressantesten bücher...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Rohde & Schwarz Cybersecurity GmbH, Leipzig
  2. Jobware Online-Service GmbH, Paderborn
  3. T-Systems International GmbH, Bonn
  4. HDPnet GmbH, Heidelberg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. The Revenant 7,97€, James Bond Spectre 7,97€, Der Marsianer 7,97€)

Folgen Sie uns
       

  1. Debatte nach Wanna Cry

    Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?

  2. Drohne

    DJI Spark ist ein winziger Spaßcopter mit Gestensteuerung

  3. Virb 360

    Garmins erste 360-Grad-Kamera nimmt 5,7K-Videos auf

  4. Digitalkamera

    Ricoh WG-50 soll Fotos bei extremen Bedingungen ermöglichen

  5. Wemo

    Belkin erweitert Smart-Home-System um Homekit-Bridge

  6. Digital Paper DPT-RP1

    Sonys neuer E-Paper-Notizblock wird 700 US-Dollar kosten

  7. USB Typ C Alternate Mode

    Thunderbolt-3-Docks von Belkin und Elgato ab Juni

  8. Sphero Lightning McQueen

    Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

  9. VLC, Kodi, Popcorn Time

    Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden

  10. Engine

    Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Computerspiele und Psyche Wie Computerspieler zu Süchtigen erklärt werden sollen
  2. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  3. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn

Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

3D-Druck bei der Bahn: Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
3D-Druck bei der Bahn
Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
  1. Bahnchef Richard Lutz Künftig "kein Ticket mehr für die Bahn" notwendig
  2. Flatrate Öffentliches Fahrradleihen kostet 50 Euro im Jahr
  3. Nextbike Berlins neues Fahrradverleihsystem startet

  1. Re: Coole Sache aber,

    gamesartDE | 09:47

  2. Re: Warum sind die Flügel nicht einklappbar?

    LASERwalker | 09:37

  3. Wenn ich so an meinen alten Arbeitgeber denke...

    textract | 09:29

  4. Re: Unix, das Betriebssystem von Entwicklern, für...

    renegade334 | 09:26

  5. Re: Wirklich nicht umweltfreundlich?

    TW1920 | 09:20


  1. 09:02

  2. 08:28

  3. 07:16

  4. 07:08

  5. 18:10

  6. 10:10

  7. 09:59

  8. 09:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel