• IT-Karriere:
  • Services:

Experience: Microsoft zeigt Dashboard der Xbox Series X

Die neue Nutzeroberfläche soll auch auf Windows-PCs, den mobilen Anwendungen und allen aktuellen Konsolen von Microsoft zum Einsatz kommen.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork der Xbox Experience
Artwork der Xbox Experience (Bild: Microsoft)

Im Firmenblog hat Microsoft die überarbeitete Nutzeroberfläche (Dashboard) der Xbox-Gerätefamilie gezeigt. Damit ist die Xbox Series X gemeint, mutmaßlich auch die noch unangekündigte Series S.

Stellenmarkt
  1. AUSY Technologies Germany AG, Stuttgart
  2. targens GmbH, Stuttgart

Aber auch auf der Xbox One sowie in der Xbox-App auf Rechnern mit Windows sowie in den Anwendungen auf mobilen Endgeräten mit Android und iOS soll der neue Look zum Einsatz kommen.

Microsoft betonte bei der Vorstellung, dass die Oberfläche schneller und einfacher zu bedienen sei und weniger Ressourcen verbrauche. "Der Startbildschirm wird beim Booten der Xbox um mehr als 50 Prozent schneller und beim Zurückkehren von einem Spiel um fast 30 Prozent schneller geladen", schreibt das Unternehmen.

Allerdings verrät es nicht, worauf genau sich der Vergleich bezieht. "Darüber hinaus wird durch diese Verbesserungen 40 Prozent weniger Speicher als bisher benötigt."

Eines der von Microsoft veröffentlichten Bilder zeigt ein interessantes Detail: Auf der Seite des Actionspiels Ori and the Will of the Wisps markiert ein Reiter das Wort "Cloud", daneben stehen "Console" und "PC". Vermutlich bekommen die Anwender so angezeigt, ob das Spiel lokal auf der SSD vorhanden ist oder per Spielestreaming verwendet wird.

Der Stil der neuen Nutzeroberfläche kommt auch in der Xbox-App auf PCs mit Windows 10 zum Einsatz. Die Anwendung wurde gerade erst aktualisiert, sie sieht im Großen und Ganzen schon wie das kommende Dashboard aus. Ob es dennoch weitere Änderungen an der Optik gibt - unklar. Auch die Apps für Android und iOS sollen überarbeitet werden.

  • Artwork des Xbox Dashboard (Bild: Microsoft)
  • Artwork des Xbox Dashboard (Bild: Microsoft)
  • Artwork des Xbox Dashboard (Bild: Microsoft)
  • Artwork des Xbox Dashboard (Bild: Microsoft)
  • Artwork des Xbox Dashboard (Bild: Microsoft)
  • Artwork des Xbox Dashboard (Bild: Microsoft)
  • Artwork des Xbox Dashboard (Bild: Microsoft)
  • Artwork des Xbox Dashboard (Bild: Microsoft)
  • Artwork des Xbox Dashboard (Bild: Microsoft)
  • Artwork des Xbox Dashboard (Bild: Microsoft)
  • Artwork des Xbox Dashboard (Bild: Microsoft)
Artwork des Xbox Dashboard (Bild: Microsoft)

Ein Teil der Neuerungen für die Xbox One wurde bereits Anfang August 2020 vorstellt. Allerdings ging es dabei nur um den Store, den Mitglieder des Insider-Programms seitdem ausprobieren können.

Die überarbeitete Oberfläche soll in den kommenden Wochen für die schon verfügbaren Geräte veröffentlicht werden. Auf der Xbox Series X (und wohl auch S) dürfte das Dashboard von Anfang an installiert sein. Die Konsolen kommen nach aktuellem Stand im November 2020 auf den Markt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Volkhardt 08. Sep 2020

Machen andere doch auch und es klappt sehr erfolgreich. Nur eine Smartphone App die alles...


Folgen Sie uns
       


Peloton - Fazit

Im Video stellt Golem.de-Redakteur Peter Steinlechner das Bike+ von Peloton vor. Mit dem Spinning-Rad können Sportler fast schon ein eigenes Fitnessstudio in ihrer Wohnung einrichten.

Peloton - Fazit Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /