Abo
  • IT-Karriere:

Expansion: Apple investiert 1 Milliarde US-Dollar für texanischen Campus

Apple will in den nächsten fünf Jahren 20.000 Arbeitsplätze in den USA schaffen und hat angekündigt, für eine Milliarde US-Dollar einen neuen Campus in Austin im Bundesstaat Texas zu bauen.

Artikel veröffentlicht am ,
Apple will in den USA wachsen.
Apple will in den USA wachsen. (Bild: Andreas Donath)

Apple baut im texanischen Austin für eine Milliarde US-Dollar einen neuen Campus auf. Dieser werde weniger als zwei Kilometer vom bestehenden Standort entfernt sein und über 133 Hektar umfassen, teilte das Unternehmen mit. Auf dem Campus können bis zu 15.000 Menschen arbeiten.

Stellenmarkt
  1. Golem Media GmbH, Berlin
  2. MVV Umwelt Asset GmbH, Mannheim

In Austin gibt es bereits einen Apple-Campus mit 6.200 Mitarbeitern. Die Niederlassung ist die größte des Unternehmens außerhalb des Hauptsitzes in Cupertino in Kalifornien.

Apple plant in den nächsten drei Jahren auch den Bau neuer Büros in Seattle, San Diego und Culver City in Kalifornien. An jedem Standort sollen mehr als 1.000 Mitarbeiter arbeiten. Zudem soll die Zahl der Apple-Stores in den USA erhöht werden.

Apple kündigte im Januar 2018 an, 30 Milliarden US-Dollar in US-Niederlassungen zu investieren und bis 2023 dort rund 20.000 Arbeitsplätze zu schaffen.

Der Konzern will zudem in den nächsten fünf Jahren zehn Milliarden Dollar in US-Rechenzentren investieren. Mittlerweile hat Apple 90.000 Mitarbeiter in den USA.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 21,95€
  3. 24,99€

Folgen Sie uns
       


Linux für Gaming installieren - Tutorial

Die Linux-Distribution Manjaro eignet sich gut für Spiele - wir erklären im Video wie man sie installiert.

Linux für Gaming installieren - Tutorial Video aufrufen
Elektromobilität: Die Rohstoffe reichen, aber ...
Elektromobilität
Die Rohstoffe reichen, aber ...

Brennstoffzellenautos und Elektroautos sollen künftig die Autos mit Verbrennungsantrieb ersetzen und so den Straßenverkehr umweltfreundlicher machen. Dafür sind andere Rohstoffe nötig. Kritiker mahnen, dass es nicht genug davon gebe. Die Verfügbarkeit ist aber nur ein Aspekt.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Himo C16 Xiaomi bringt E-Mofa mit zwei Sitzplätzen für rund 330 Euro
  2. ADAC-Test Hohe Zusatzkosten bei teuren Wallboxen möglich
  3. Elektroroller E-Scooter sollen in Berlin nicht mehr auf Gehwegen parken

OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
OKR statt Mitarbeitergespräch
Wir müssen reden

Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
Von Markus Kammermeier

  1. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
  2. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
  3. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"

Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

    •  /