Abo
  • Services:

Expansion: Apple investiert 1 Milliarde US-Dollar für texanischen Campus

Apple will in den nächsten fünf Jahren 20.000 Arbeitsplätze in den USA schaffen und hat angekündigt, für eine Milliarde US-Dollar einen neuen Campus in Austin im Bundesstaat Texas zu bauen.

Artikel veröffentlicht am ,
Apple will in den USA wachsen.
Apple will in den USA wachsen. (Bild: Andreas Donath)

Apple baut im texanischen Austin für eine Milliarde US-Dollar einen neuen Campus auf. Dieser werde weniger als zwei Kilometer vom bestehenden Standort entfernt sein und über 133 Hektar umfassen, teilte das Unternehmen mit. Auf dem Campus können bis zu 15.000 Menschen arbeiten.

Stellenmarkt
  1. h + p hachmeister + partner GmbH & Co. KG, Bielefeld
  2. BWI GmbH, Meckenheim, Wilhelmshaven, Frankfurt

In Austin gibt es bereits einen Apple-Campus mit 6.200 Mitarbeitern. Die Niederlassung ist die größte des Unternehmens außerhalb des Hauptsitzes in Cupertino in Kalifornien.

Apple plant in den nächsten drei Jahren auch den Bau neuer Büros in Seattle, San Diego und Culver City in Kalifornien. An jedem Standort sollen mehr als 1.000 Mitarbeiter arbeiten. Zudem soll die Zahl der Apple-Stores in den USA erhöht werden.

Apple kündigte im Januar 2018 an, 30 Milliarden US-Dollar in US-Niederlassungen zu investieren und bis 2023 dort rund 20.000 Arbeitsplätze zu schaffen.

Der Konzern will zudem in den nächsten fünf Jahren zehn Milliarden Dollar in US-Rechenzentren investieren. Mittlerweile hat Apple 90.000 Mitarbeiter in den USA.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,00€
  2. 56,99€
  3. 65,99€
  4. 54,99€

Folgen Sie uns
       


Tiemo Wölken (SPD) zu Artikel 13

Der SPD-Europaabgeordnete Tiemo Wölken hofft darauf, dass das Europaparlament am 26. März 2019 den umstrittenen Artikel 13 noch ablehnt.

Tiemo Wölken (SPD) zu Artikel 13 Video aufrufen
Gesetzesinitiative des Bundesrates: Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet
Gesetzesinitiative des Bundesrates
Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet

Eine Gesetzesinitiative des Bundesrates soll den Betrieb von Handelsplattformen im Darknet unter Strafe stellen, wenn sie Illegales fördern. Das war auch bisher schon strafbar, das Gesetz könnte jedoch vor allem der Überwachung dienen, kritisieren Juristen.
Von Moritz Tremmel

  1. Security Onionshare 2 ermöglicht einfachen Dateiaustausch per Tor
  2. Tor-Netzwerk Britischer Kleinstprovider testet Tor-SIM-Karte
  3. Tor-Netzwerk Sicherheitslücke für Tor Browser 7 veröffentlicht

Flugzeugabsturz: Boeing 737 MAX geht wegen Softwarefehler außer Betrieb
Flugzeugabsturz
Boeing 737 MAX geht wegen Softwarefehler außer Betrieb

Wegen eines bekannten Softwarefehlers wird der Flugbetrieb für Boeings neustes Flugzeug fast weltweit eingestellt - Die letzte Ausnahme war: die USA. Der Umgang der amerikanischen Flugaufsichtsbehörde mit den Problemen des neuen Flugzeugs erscheint zweifelhaft.

  1. Boeing Rollout der neuen 777X in wenigen Tagen
  2. Boeing 747 Der Jumbo Jet wird 50 Jahre alt
  3. Lufttaxi Uber sucht eine weitere Stadt für Uber-Air-Test

Sailfish X im Test: Die Android-Alternative mit ein bisschen Android
Sailfish X im Test
Die Android-Alternative mit ein bisschen Android

Seit kurzem ist Sailfish OS mit Android-Unterstützung für weitere Xperia-Smartphones von Sony verfügbar. Fünf Jahre nach unserem letzten Test wird es Zeit, dass wir uns das alternative Mobile-Betriebssystem wieder einmal anschauen und testen, wie es auf einem ursprünglichen Android-Gerät läuft.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android, Debian, Sailfish OS Gemini PDA bekommt Dreifach-Boot-Option

    •  /