Abo
  • Services:

Expanded Tweets: Twitter zeigt Texte und Multimedia in der Vorschau

Mit dem Microblogging-Dienst Twitter können jetzt auch Texte und Multimediainhalte in einer Vorschau angezeigt werden. Bisher ging das nur bei Bildern und Videos bestimmter Anbieter.

Artikel veröffentlicht am ,
Mit Expanded Tweets können Multimediainhalte und Texte in der Vorschau angezeigt werden.
Mit Expanded Tweets können Multimediainhalte und Texte in der Vorschau angezeigt werden. (Bild: Twitter)

"Expanded Tweets" nennt Twitter seine Zusatzfunktion, mit der Nutzer sich auch Texte und Multimediainhalte in einer Vorschau ansehen können, ohne dem Link zu folgen. Bisher war es nur möglich, Videos von Youtube oder Fotos bestimmter Anbieter in einer Vorschau zu sehen. Dazu gehörten unter anderem Instagram und der Twitter-eigene Fotodienst Photobucket.

  • Videovorschau / Quelle: blog.twitter.com
  • Vorschau eines Artikels der New York Times / Quelle: blog.twitter.com
  • Fotovorschau / Quelle: blog.twitter.com
Videovorschau / Quelle: blog.twitter.com
Stellenmarkt
  1. Bremer Rechenzentrum GmbH, Bremen
  2. ETAS GmbH, Stuttgart

Die neue Funktion werde mit mehreren Medienpartnern eingeführt, schreibt Twitter in seinem Blog. Darunter befänden sich das Wall Street Journal, die Time und die New York Times. Auch Spiegel Online gehört zu den Partnern.

Die "Expanded Tweets" sind auf den Twitter-Webseiten für Computer und Smartphones zu sehen. Bei Texten werden die Überschrift, der Einführungstext und Angaben zum Autor zu sehen sein.

Twitter beginnt heute mit dem Roll-out auf twitter.com und mobile.twitter.com. In Kürze soll der Dienst auch iPhone- und Android-Nutzern zur Verfügung stehen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 55,11€ (Bestpreis!)
  2. (aktuell u. a. Seagate Expansion+ Desktop 4 TB für 88€, Seagate Backup Plus Hub 6 TB für...
  3. 17,49€
  4. 299€ + 4,99€ Versand oder Abholung im Markt

Folgen Sie uns
       


AMD Ryzen 7 2700X - Test

Wie gut ist der Ryzen-Refresh? In Anwendungen schlägt er sich sehr gut und ist in Spielen oft überraschend flott. Besonders schön: die Abwärtskompatibilität.

AMD Ryzen 7 2700X - Test Video aufrufen
BeA: Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet
BeA
Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet

Das deutsche Rechtsanwaltsregister hat eine schwere Sicherheitslücke. Schuld daran ist eine veraltete Java-Komponente, die für einen Padding-Oracle-Angriff verwundbar ist. Das Rechtsanwaltsregister ist Teil des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs, war aber anders als dieses weiterhin online.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. BeA Secunet findet noch mehr Lücken im Anwaltspostfach
  2. EGVP Empfangsbestätigungen einer Klage sind verwertbar
  3. BeA Anwälte wollen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einklagen

Razer Nommo Chroma im Test: Blinkt viel, klingt weniger
Razer Nommo Chroma im Test
Blinkt viel, klingt weniger

Wenn die Razer Nommo Chroma eines sind, dann auffällig. Dafür sorgen die ungewöhnliche Form und die LED-Ringe, die sich beliebig konfigurieren lassen. Die Lautsprecher sind aber eher ein Hingucker als ein Hinhörer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Razer Kiyo und Seiren X im Test Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  2. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  3. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet

Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser
Dell XPS 13 (9370) im Test
Sehr gut ist nicht besser

Mit dem XPS 13 (9370) hat Dell sein bisher exzellentes Ultrabook in nahezu allen Bereichen überarbeitet - und es teilweise verschlechtert. Der Akku etwa ist kleiner, das spiegelnde Display nervt. Dafür überzeugen die USB-C-Ports, die Kühlung sowie die Tastatur, und die Webcam wurde sinnvoller.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert
  2. XPS 13 (9370) Dells Ultrabook wird dünner und läuft kürzer
  3. Ultrabook Dell aktualisiert XPS 13 mit Quadcore-Chip

    •  /