Exos X20 und Ironwolf Pro: Seagate baut 20-TByte-Festplatten für NAS und Server

Sowohl die Seagate Exos X20 als auch die Ironwolf Pro gibt es künftig auch mit 20 TByte. Die HDDs sind für sicheren Storage gedacht.

Artikel veröffentlicht am ,
Seagate baut die Ironwolf Pro und Exos X20 in 20 TByte.
Seagate baut die Ironwolf Pro und Exos X20 in 20 TByte. (Bild: Seagate/Montage: Golem.de)

Seagate stellt zwei neue Festplattengrößen für NAS-Systeme und Storage-Server vor. Die Exos X20 und Ironwolf Pro werden mit 20 TByte Kapazität verkauft. Bisher gab es beide Modelle mit maximal 18 TByte Speicherplatz.

Es handelt sich um Festplatten im 3,5-Zoll-Format - inklusive SATA-3-Schnittstelle. Beide HDDS verwenden zudem das traditionelle CMR-Verfahren zum Schreiben von Sektoren, welches weniger Speicherdichte pro Platter, aber dafür bessere Leistung bietet.

Die Exos X20 richtet sich speziell an Rechenzentren und wird mit einer MTBF von maximal 2.5 Millionen Stunden angegeben. Die durchschnittliche Ausfallwahrscheinlichkeit (AFR) liegt bei 0,35 Prozent. Der maximale Datendurchsatz liegt bei 285 MByte/s über SATA 3 (6 GBit/s). Die HDD soll im Dauerbetrieb 5,4 Watt benötigen. Die Umdrehungsgeschwindigkeit der Platter beträgt 7.200 rpm, was dem aktuellen Standard in Rechenzentren entspricht.

Ironwolf Pro für weniger Geld

Die Ironwolf Pro mit 20 TByte ist eher für den NAS-Gebrauch geeignet. Die MTBF gibt Seagate mit 1.2 Millionen Stunden an. Die Ausfallwahrscheinlichkeit ist in der Theorie also doppelt so hoch wie bei der Exos X20. Mit angegebenen 0,73 Prozent AFR ist sie aber immer noch relativ gering. Die maximale Datenrate wird ebenfalls mit 285 MByte/s angegeben. Da die Exos X20 einen doppelt so hohen Cache von 512 MByte zu 256 MByte hat, könnten die Unterschiede in der Praxis aber größer sein.

  • Seagate Exos X20 (Bild: Seagate)
  • Seagate Ironwolf Pro (Bild: Seagate)
  • Seagate Exos X20 (Bild: Seagate)
  • Seagate Ironwolf Pro (Bild: Seagate)
  • Seagate Ironwolf Pro (Bild: Seagate)
Seagate Exos X20 (Bild: Seagate)

Der Energiebedarf ist hier mit 7,7 Watt höher, obwohl die Umdrehungsgeschwindigkeit ebenfalls bei 7.200 rpm liegt. Übrigens soll das 20-TByte-Modell immerhin weniger Leistung benötigen als das 18-TByte-Modell, welches 8 Watt braucht.

Die Seagate Ironwolf Pro mit 20 TByte kostet 665 Euro pro Stück. Für die Exos X20 verlangt der Hersteller etwas mehr Geld: 790 Euro kostet die HDD.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Künstliche Intelligenz
So funktioniert ChatGPT

Das mächtige Sprachmodell ChatGPT erzeugt Texte, die sich kaum von denen menschlicher Autoren unterscheiden lassen. Wir erklären die Technologie hinter dem Hype.
Ein Deep Dive von Helmut Linde

Künstliche Intelligenz: So funktioniert ChatGPT
Artikel
  1. Streamer: Rocket Beans muss in Kurzarbeit
    Streamer
    Rocket Beans muss in Kurzarbeit

    Der Gaming-Kanal Rocket Beans hat wirtschaftliche Schwierigkeiten. Mitarbeiter müssen in Kurzarbeit, einige Sendungen entfallen.

  2. i4: BMW lässt sich am Berg nicht updaten
    i4
    BMW lässt sich am Berg nicht updaten

    Die Besitzerin eines BMW i4 hat die Fehlermeldung entdeckt, ihr Parkplatz sei zu steil für ein Update der Bordsoftware.

  3. Volker Wissing: Schienengüterverbände sind gegen Autobahnausbau
    Volker Wissing
    Schienengüterverbände sind gegen Autobahnausbau

    Für den Güterverkehr sollte vermehrt auf die Bahn gesetzt werden und nicht auf mehr LKW. Für die gebe es eh nicht genug Fahrer, meinen Verbände.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RAM im Preisrutsch - neue Tiefstpreise! • Powercolor RX 7900 XTX 1.195€ • AMD Ryzen 7 5800X3D 329€ • Nur noch heute TV-Sale mit bis 77% Rabatt bei Otto • Lenovo Tab P11 Plus 249€ • MindStar: Intel Core i7 13700K 429€ • Logitech G915 Lightspeed 219,89€ • PCGH Cyber Week [Werbung]
    •  /