Exos und Ironwolf: Seagate bietet 16-TByte-Festplatten an

Der Festplattenhersteller Seagate hat in zwei Serien eine neue Kapazität im Angebot. 16 TByte sind jetzt als Exos- oder Ironwolf-Festplatte verfügbar. Das Exos-Modell ist als Enterprise-Angebot auch mit SAS-Anschluss verfügbar.

Artikel veröffentlicht am ,
Seagates Festplatten bieten mehr Kapazität. (Symbolbild)
Seagates Festplatten bieten mehr Kapazität. (Symbolbild) (Bild: Bohed/Pixabay)

Seagate verkauft für den Server- und NAS-Betrieb 16 TByte-Festplatten. Die 3,5-Zoll-Datenspeicher mit einer Bauhöhe von 26 mm gibt es entweder als Exos-Variante für Server oder als Ironwolf-Variante für NAS-Systeme.

Stellenmarkt
  1. Firewall Security Architekt (m/w/d)
    Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main
  2. Service Manager (w/m/d) Microsoft Cloud Services
    AIXTRON SE, Herzogenrath
Detailsuche

Die Exos-Variante gibt es wahlweise mit SATA- oder SAS-Anschluss mit 6 beziehungsweise 12 GBit/s und arbeitet mit einer Heliumfüllung. Zudem gibt es sie als Fast-Format oder als SED, also mit Selbstverschlüsselung. Der Cache wird laut Datenblatt mit 256 MByte angegeben. Die Exos-Festplatten sind zudem Hotplug-fähig.

Die mit 7.200 Umdrehungen pro Minute arbeitenden Exos-Festplatten liefern eine maximale Datenrate von 261 MByte/s. Die Leistungsaufnahme liegt zwischen 5 und 10 Watt je nach Betriebszustand. Die Umgebungstemperatur darf bis zu 60 Grad Celsius betragen.

Die Exos-Festplatte mit 16 TByte wird laut Seagate bereits ausgeliefert und bietet fünf Jahre Garantie. Einen Preis nennt das Unternehmen nicht.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Bei der Ironwolf-Festplatte handelt es sich hingegen noch um eine Vorankündigung, zumindest für Deutschland, denn die Festplatte ist beispielsweise in den USA gelistet. Die Ironwolf gibt es wahlweise als Pro-Modell mit fünf statt drei Jahren Garantie. Das Datenblatt spricht dafür, dass die Ironwolf-Platten einen zur Exos-Serie ähnlichen Aufbau bieten.

Wann die Ironwolf-Modelle verfügbar sind, ist noch nicht bekannt. Selbiges gilt für die Preise. Es gibt allerdings schon erste Listungen für das Non-Pro-Modell mit angeblich baldiger Verfügbarkeit. Die Preise liegen um die 600 Euro. Die Ironwolf-Pro-Festplatte, die für größere NAS-Systeme gedacht ist, dürfte mindestens 100 Euro teurer werden. Zumindest ist das der Aufpreis bei den 14-TByte-Modellen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Star Wars
Youtuber bekommt für Deep Fakes Job bei Lucasfilm

Mit Deepfakes schafft Shamook überzeugendere Varianten von Star-Wars-Figuren, als es Disney je gelungen ist. Jetzt arbeitet er bei ILM.

Star Wars: Youtuber bekommt für Deep Fakes Job bei Lucasfilm
Artikel
  1. IBM, OpenAI, Volocopter: Das Flugtaxi nimmt jetzt echte Passagiere auf
    IBM, OpenAI, Volocopter
    Das Flugtaxi nimmt jetzt echte Passagiere auf

    Sonst noch was? Was am 28. Juli 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  2. Flight Simulator im Benchmark-Test: Sim Update 5 lässt Performance abheben
    Flight Simulator im Benchmark-Test
    Sim Update 5 lässt Performance abheben

    Die Optimierungen bei Bildrate und Speicherbedarf sind derart immens, dass wir kaum glauben können, noch den Flight Simulator zu spielen.
    Ein Test von Marc Sauter

  3. Mass Effect: Mehrheit der Spieler ist galaktisch gut
    Mass Effect
    Mehrheit der Spieler ist galaktisch gut

    Weiblicher oder männlicher Shepard, Gegner leben lassen? EA hat die Entscheidungen in der Legendary Edition von Mass Effect ausgewertet.

Glitti 06. Jun 2019

Wenn du jetzt noch den Stromverbrauch und eine (vermutlich) längere Haltbarkeit der SSDs...

bccc1 06. Jun 2019

Ich hab auch nochmal nachgesehen, du hast recht. Ich weiß nicht warum, aber ich war mir...

Quantium40 05. Jun 2019

Außer durch mehr Lagen lässt sich bei SSDs momentan die Kapazität nicht weiter steigern...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Samsung-Monitore Amazon Exclusive günstiger (u. a. G7 32" QLED Curved WQHD 240Hz 559€) • AKRacing Core EX-Wide SE Gaming-Stuhl 229€ • Thrustmaster TCA Officer Pack Airbus Edition 119,99€ • Flight Simulator Xbox Series X 69,99€ [Werbung]
    •  /