Abo
  • IT-Karriere:

Exos und Ironwolf: Seagate bietet 16-TByte-Festplatten an

Der Festplattenhersteller Seagate hat in zwei Serien eine neue Kapazität im Angebot. 16 TByte sind jetzt als Exos- oder Ironwolf-Festplatte verfügbar. Das Exos-Modell ist als Enterprise-Angebot auch mit SAS-Anschluss verfügbar.

Artikel veröffentlicht am ,
Seagates Festplatten bieten mehr Kapazität. (Symbolbild)
Seagates Festplatten bieten mehr Kapazität. (Symbolbild) (Bild: Bohed/Pixabay)

Seagate verkauft für den Server- und NAS-Betrieb 16 TByte-Festplatten. Die 3,5-Zoll-Datenspeicher mit einer Bauhöhe von 26 mm gibt es entweder als Exos-Variante für Server oder als Ironwolf-Variante für NAS-Systeme.

Stellenmarkt
  1. GK Software SE, Schöneck/Vogtland, Sankt Ingbert
  2. NTI Kailer GmbH, Villingen-Schwenningen, Wendlingen, Lahr, Magdeburg

Die Exos-Variante gibt es wahlweise mit SATA- oder SAS-Anschluss mit 6 beziehungsweise 12 GBit/s und arbeitet mit einer Heliumfüllung. Zudem gibt es sie als Fast-Format oder als SED, also mit Selbstverschlüsselung. Der Cache wird laut Datenblatt mit 256 MByte angegeben. Die Exos-Festplatten sind zudem Hotplug-fähig.

Die mit 7.200 Umdrehungen pro Minute arbeitenden Exos-Festplatten liefern eine maximale Datenrate von 261 MByte/s. Die Leistungsaufnahme liegt zwischen 5 und 10 Watt je nach Betriebszustand. Die Umgebungstemperatur darf bis zu 60 Grad Celsius betragen.

Die Exos-Festplatte mit 16 TByte wird laut Seagate bereits ausgeliefert und bietet fünf Jahre Garantie. Einen Preis nennt das Unternehmen nicht.

Bei der Ironwolf-Festplatte handelt es sich hingegen noch um eine Vorankündigung, zumindest für Deutschland, denn die Festplatte ist beispielsweise in den USA gelistet. Die Ironwolf gibt es wahlweise als Pro-Modell mit fünf statt drei Jahren Garantie. Das Datenblatt spricht dafür, dass die Ironwolf-Platten einen zur Exos-Serie ähnlichen Aufbau bieten.

Wann die Ironwolf-Modelle verfügbar sind, ist noch nicht bekannt. Selbiges gilt für die Preise. Es gibt allerdings schon erste Listungen für das Non-Pro-Modell mit angeblich baldiger Verfügbarkeit. Die Preise liegen um die 600 Euro. Die Ironwolf-Pro-Festplatte, die für größere NAS-Systeme gedacht ist, dürfte mindestens 100 Euro teurer werden. Zumindest ist das der Aufpreis bei den 14-TByte-Modellen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Glitti 06. Jun 2019

Wenn du jetzt noch den Stromverbrauch und eine (vermutlich) längere Haltbarkeit der SSDs...

bccc1 06. Jun 2019

Ich hab auch nochmal nachgesehen, du hast recht. Ich weiß nicht warum, aber ich war mir...

Quantium40 05. Jun 2019

Außer durch mehr Lagen lässt sich bei SSDs momentan die Kapazität nicht weiter steigern...


Folgen Sie uns
       


Microsoft Surface Pro X - Hands on

Schon beim ersten Ausprobieren wird klar: Das Surface Pro X ist ein sehr gutes Beispiel für ARM-Geräte mit Windows 10. Viele Funktionen wirken durchdacht - die Preisvorstellung gehört nicht dazu.

Microsoft Surface Pro X - Hands on Video aufrufen
Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

    •  /