Abo
  • Services:
Anzeige
Sternensystem LkCa 15 mit drei Planeten: Signaturen von heißem Gas und Staub
Sternensystem LkCa 15 mit drei Planeten: Signaturen von heißem Gas und Staub (Bild: Nasa/JPL-Caltech)

Exoplanet: Forscher sehen Planeten beim Wachsen zu

Sternensystem LkCa 15 mit drei Planeten: Signaturen von heißem Gas und Staub
Sternensystem LkCa 15 mit drei Planeten: Signaturen von heißem Gas und Staub (Bild: Nasa/JPL-Caltech)

Zusehen, wie ein Planet entsteht: Astronomen haben erstmals das Wachstum eines entfernten Planeten beobachtet. Sie konnten sehen, wie er Material aus seiner Umgebung aufnimmt.

Anzeige

Astronomen haben erstmals das Wachstum eines jungen Planeten beobachtet. Das Team um Stephanie Sallum der Universität von Arizona in Tucson konnte die Signatur von heißem Gas und Staub nachweisen, aus denen sich Planeten bilden. Ihre Beobachtungen präsentieren die Wissenschaftler in der britischen Fachzeitschrift Nature.

Der Exoplanet LkCa 15b ist der innerste von drei Planeten, die um den Stern LkCa 15 kreisen, der sich in einer Molekülwolke im Sternbild Stier befindet. Das System ist rund 450 Lichtjahre von der Erde entfernt. Der Stern LkCa 15 ist erst zwei Millionen Jahre alt - zum Vergleich: Unser Sonnensystem ist etwa 4,6 Milliarden Jahre alt - und bildet gerade erst ein Planetensystem.

Die Scheibe um den Stern hat ein Loch

Der Stern ist von einer protoplanetaren Scheibe umgeben, einer ringförmigen Scheibe aus Gas und Staub, aus deren Material sich Planeten bilden. Da das System bereits drei Exoplaneten hat, ist die Scheibe um LkCa 15 innen schon weitgehend leer. Die Scheibe in diesem Stadium wird Übergangsscheibe oder Transitional Disk genannt.

Sallum und ihre Kollegen haben das System von LkCa 15 mit dem Large Binocular Telescope (LBT) auf dem Mount Graham im US-Bundesstaat Arizona und dem Magellan-Teleskop (MagAO) in der Atacama-Wüste in Chile beobachtet. Dabei konnten sie die Strahlung von 9.700 Grad heißem Wasserstoffgas sowie das Leuchten von glühend heißem Staub nachweisen.

Planet wächst durch Gas und Staub

Gas und Staub fallen auf den Planeten und lassen ihn dadurch wachsen. Damit sei erstmals die direkte Beobachtung dieses Prozesses der Planetenentstehung gelungen, schreiben die Wissenschaftler.

Derzeit sind etwa 2.000 Exoplaneten bekannt. Aber ihre Entstehung ist bisher nur indirekt beobachtet worden, in Form von Lücken in der protoplanetaren Scheibe.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Ratbacher GmbH, Raum Darmstadt
  2. Qioptiq Photonics GmbH & Co. KG, Feldkirchen
  3. Paul Bauder GmbH & Co. KG, Stuttgart
  4. CompuGroup Medical Dentalsysteme GmbH, München, Kassel, Düsseldorf


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 6,99€
  2. 399€ + 3,99€ Versand
  3. 18,99€ statt 39,99€

Folgen Sie uns
       


  1. MacOS 10.13

    Apple gibt High Sierra frei

  2. WatchOS 4.0 im Test

    Apples praktische Taschenlampe mit autarkem Musikplayer

  3. Werksreset

    Unitymedia stellt Senderbelegung heute in Hessen um

  4. Aero 15 X

    Mehr Frames mit der GTX 1070 im neuen Gigabyte-Laptop

  5. Review Bombing

    Valve verbessert Transparenz bei Nutzerbewertungen auf Steam

  6. Big Four

    Kundendaten von Deloitte offenbar gehackt

  7. U2F

    Yubico bringt winzigen Yubikey für USB-C

  8. Windows 10

    Windows Store wird zum Microsoft Store mit Hardwareangeboten

  9. Kabelnetz

    Eazy senkt Preis für 50-MBit/s-Zugang im Unitymedia-Netz

  10. Nintendo

    Super Mario Run wird umfangreicher und günstiger



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Parkplatz-Erkennung: Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
Parkplatz-Erkennung
Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
  1. Community based Parking Mercedes S-Klasse liefert Daten für Boschs Parkplatzsuche

Optionsbleed: Apache-Webserver blutet
Optionsbleed
Apache-Webserver blutet
  1. Apache-Sicherheitslücke Optionsbleed bereits 2014 entdeckt und übersehen
  2. Open Source Projekt Oracle will Java EE abgeben

Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

  1. Re: Tipp: Trennung von Telefonanbieter und DSL...

    Sunny33 | 03:59

  2. Re: ¤3000 bei ¤70k.... macht keinen grossen...

    Onkel Ho | 03:25

  3. Re: Für mich nicht nachvollziehbar

    Nibbels | 03:09

  4. Re: Amateure

    honna1612 | 02:29

  5. Re: Der Preis war schon damals ok

    packansack | 01:56


  1. 19:40

  2. 19:00

  3. 17:32

  4. 17:19

  5. 17:00

  6. 16:26

  7. 15:31

  8. 13:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel