Abo
  • Services:
Anzeige
Junger Gasplanet (Symbolbild): junger Planet oder uralter Stern?
Junger Gasplanet (Symbolbild): junger Planet oder uralter Stern? (Bild: Danielle Futselaar & Franck Marchis, Seti Institute)

Exoplanet: Forscher entdecken riesigen Babyplaneten

Junger Gasplanet (Symbolbild): junger Planet oder uralter Stern?
Junger Gasplanet (Symbolbild): junger Planet oder uralter Stern? (Bild: Danielle Futselaar & Franck Marchis, Seti Institute)

Hell und riesig groß, aber noch im Säuglingsalter: Forscher haben einen Exoplaneten entdeckt, der gerade einmal zehn Millionen Jahre alt ist. Er ist allein im All und deshalb gut zu studieren.

Ein Planet gehört in ein Sonnensystem? Dieser nicht: Forscher der Carnegie Institution for Science in London und der University of Western Ontario in der kanadischen Provinz Ontario haben einen riesigen Exoplaneten entdeckt, der ganz allein im All schwebt.

Anzeige

2MASS J1119-1137 hat die vier- bis achtfache Masse des Jupiters und ist für einen Planeten noch sehr jung: Gerade einmal 10 Millionen Jahre ist er alt - "in galaktischem Zeitmaßstab praktisch ein Säugling", sagen die Forscher. Der Exoplanet kreist nicht um einen Stern. Kosmische Vagabunden oder Objekt planetarer Masse heißen solche Himmelskörper.

Der Planet ist relativ nahe

2MASS J1119-1137 ist Teil der TW-Hydrae-Assoziation (TWA). TWA ist eine Ansammlung von sehr jungen Sternen - sie sind alle etwa so alt wie 2MASS J1119-1137. Die Formation ist unserem Sonnensystem relativ nahe: Der Exoplanet ist etwa 95 Lichtjahre von uns entfernt.

Entdeckt wurde der Planet mit dem Infrarotweltraumteleskop Wide-field Infrared Survey Explorer (Wise) sowie verschiedenen Teleskopen auf der Erde, die im sichtbaren Spektrum arbeiten. "Wir haben 2MASS J1119-1137 anhand seiner höchst ungewöhnlichen Lichtsignatur identifiziert", sagt Kendra Kellogg von der Western University. "Er strahlt mehr Licht im infraroten Spektrum aus, als zu erwarten gewesen wäre, wenn er schon alt und erkaltet wäre."

Kosmische Vagabunden sind gut zu sehen

Forscher mögen solche unabhängigen Exoplaneten, da sie einfacher zu untersuchen sind als Exoplaneten, die um einen Stern kreisen. "Objekte wie 2MASS J1119-1137 treiben allein im All", erklärt Kellogg. "Da werden unsere Beobachtungen nicht von der Helligkeit eines Zentralgestirns nebenan überstrahlt."

Der hohe Infrarotanteil machte es nicht so einfach, 2MASS J1119-1137 als Exoplaneten zu identifizieren: Sehr alte und weit entfernte Sterne erscheinen im gleichen Lichtspektrum. Deshalb könnten solche uralten Sterne schon mal mit spannenden jungen Objekten in der Nähe verwechselt werden, sagt Jacqueline Faherty von der Carnegie Institution.

2MASS J1119-1137 ist der zweithellste alleinstehende Exoplanet, der derzeit bekannt ist. Der hellste ist der 2014 entdeckte PSO J318.5-22, der mit 23 Millionen Jahren etwas mehr als doppelt so alt ist - zum Vergleich: Unser Sonnensystem ist etwa 4,6 Milliarden Jahre alt. Einige Forscher glauben ohnehin, dass die derzeit existierenden Planeten nicht einmal zehn Prozent aller Planeten ausmachen, die das Universum je hervorbringen wird.


eye home zur Startseite
Cöcönut 12. Apr 2016

Also eigentlich gibts ja auch noch Teilchenstrahlung... alpha, beta, Myonen, Neutrinos...

FreiGeistler 09. Apr 2016

Jah, habe den Strahlungsdruck vergessen. :-) Der wirkt ja nicht bei Planeten, ergo hat...

EvilSheep 08. Apr 2016

"Der Exoplanet kreist nicht um einen Stern. Kosmische Vagabunden oder Objekt planetarer...

Cöcönut 08. Apr 2016

Die Koordinaten im Raum zu bestimmen ist alles andere als einfach. Du kannst für Sterne...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  2. Deutsche Telekom AG, Bonn
  3. Capgemini Deutschland, verschiedene Standorte
  4. Medion AG, Essen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. John Wick, Bastille Day, Sicario, Leon der Profi)
  2. 49,00€ (zzgl. 4,99€ Versand oder versandkostenfrei bei Abholung im Markt)
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Analysepapier

    Facebook berichtet offiziell von staatlicher Desinformation

  2. Apple

    Qualcomm reduziert Prognose wegen zurückgehaltener Zahlungen

  3. Underground Actually Free

    Amazon beendet Programm mit komplett kostenlosen Apps

  4. Onlinelexikon

    Türkische Behörden sperren Zugang zu Wikipedia

  5. Straßenverkehr

    Elon Musk baut U-Bahn für Autos

  6. Die Woche im Video

    Mr. Robot und Mrs. MINT

  7. Spülbohrverfahren

    Deutsche Telekom "spült" ihre Glasfaserkabel in die Erde

  8. Privacy Phone

    John McAfee stellt fragwürdiges Smartphone vor

  9. Hacon

    Siemens übernimmt Software-Anbieter aus Hannover

  10. Quartalszahlen

    Intel bestätigt Skylake-Xeons für Sommer 2017



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Elektromobilität: Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
Elektromobilität
Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
  1. e.GO Life Elektroauto aus Deutschland für 15.900 Euro
  2. Elektroauto VW testet E-Trucks
  3. Elektroauto Opel Ampera-E kostet inklusive Prämie ab 34.950 Euro

In eigener Sache: Die Quanten kommen!
In eigener Sache
Die Quanten kommen!
  1. In eigener Sache Golem.de führt kostenpflichtige Links ein
  2. In eigener Sache Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)
  3. In eigener Sache Golem.de geht auf Jobmessen

Snap Spectacles im Test: Das Brillen-Spektakel für Snapchat-Fans
Snap Spectacles im Test
Das Brillen-Spektakel für Snapchat-Fans
  1. Kamera Facebook macht schicke Bilder und löscht sie dann wieder
  2. Snap Spectacles Snap verkauft Sonnenbrille mit Kamera für 130 US-Dollar
  3. Soziales Netzwerk Snapchat geht an die Börse - und Google profitiert

  1. Re: Beispiel?

    HorkheimerAnders | 17:40

  2. Re: Wayne

    Eheran | 17:36

  3. Re: Lieber das U-Bahnnetz ausbauen!

    plutoniumsulfat | 17:30

  4. Re: Und in der x86-Win10-Emulation läuft dann ein...

    zaphodbb | 17:30

  5. Re: Noch 134 kritische Fehler

    SJ | 17:27


  1. 15:07

  2. 14:32

  3. 13:35

  4. 12:56

  5. 12:15

  6. 09:01

  7. 08:00

  8. 18:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel