• IT-Karriere:
  • Services:

Exolens: Zeiss-Objektive für das iPhone

Exolens hat eine Reihe von Objektiven vorgestellt, die von Zeiss gefertigt werden und für das iPhone gedacht sind. Montiert werden sie auf einer Hülle, die eine Halterung für das Objektiv bietet.

Artikel veröffentlicht am ,
Exolens Zeiss T*
Exolens Zeiss T* (Bild: Exolens)

Die Vorsatzlinsen von Exolens stammen von Zeiss und werden vor dem iPhone 6(s) und dem iPhone 6(s) Plus montiert. Da das iPhone selbst kein Filtergewinde besitzt, muss der Nutzer zuvor eine Hülle von Exolens anbringen, die das nachholt. Wird das iPhone später ausgetauscht, muss nur die Hülle gewechselt werden, während die Objektive weiter verwendet werden können.

  • Exolens Zeiss T* (Bild: Exolens)
  • Exolens Zeiss T* (Bild: Exolens)
  • Exolens Zeiss T* (Bild: Exolens)
  • Exolens Zeiss T* (Bild: Exolens)
Exolens Zeiss T* (Bild: Exolens)
Stellenmarkt
  1. Sika Automotive Frankfurt-Worms GmbH, Worms, Romanshorn, Widen (Schweiz)
  2. IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg

Die Oberflächen der Linsen sind mit einer Antireflexbeschichtung beschichtet. Die Objektivgehäuse bestehen aus Aluminium.

Die Zeiss-Objektive umfassen ein Makro, ein Teleobjektiv und einen Weitwinkel. Das Exolens Zeiss T* Makro-Objektiv wird mit einem Diffusor-Ring geliefert, der die Beleuchtung des Motivs von der Seite erlaubt, das Licht aber zerstreut.

Das Exolens Zeiss T* Teleobjektiv mit zweifacher Vergrößerung verdoppelt die Brennweite der Phone-Kamera, die bei einem Kleinbildäquivalent von 29 Millimeter liegt. Der 0,6-fache-Weitwinkel erlaubt Aufnahmen wie mit einem 17,4 mm Objektiv (KB).

Die Preise für die Zeiss-Objektive von Exolens stehen noch nicht fest. Die Objektive sollen ab dem zweiten Quartal 2016 erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,94€
  2. 11€
  3. 6,99€

Pjörn 08. Jan 2016

Hier mal ein, im wahrsten Sinne des Wortes, kleines Beispiel. Geschossen mit einer LX7...

Walli981 08. Jan 2016

Falsch erstellt, kann zu


Folgen Sie uns
       


Besuch beim Cyberbunker

Wir haben uns den ominösen Cyberbunker an der Mosel oberhalb von Traben-Trarbach von außen angeschaut.

Besuch beim Cyberbunker Video aufrufen
SSD vs. HDD: Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab
SSD vs. HDD
Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab

SSDs in NAS-Systemen sind lautlos, energieeffizient und schneller: Golem.de untersucht, ob es eine neue Referenz für Netzwerkspeicher gibt.
Ein Praxistest von Oliver Nickel

  1. Firecuda 120 Seagate bringt 4-TByte-SSD für Spieler

Vivo X51 im Test: Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera
Vivo X51 im Test
Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera

Das Vivo X51 hat eine gute Kamera mit starker Bildstabilisierung und eine vorbildlich zurückhaltende Android-Oberfläche. Der Startpreis in Deutschland könnte aber eine Herausforderung für den Hersteller sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Software-Entwicklung Google veröffentlicht Android Studio 4.1
  2. Jetpack Compose Android bekommt neues UI-Framework
  3. Google Android bekommt lokale Sharing-Funktion

Ausprobiert: Meine erste Strafgebühr bei Free Now
Ausprobiert
Meine erste Strafgebühr bei Free Now

Storniert habe ich bei Free Now noch nie. Doch diesmal wurde meine Geduld hart auf die Probe gestellt.
Ein Praxistest von Achim Sawall

  1. Gesetzentwurf Weitergabepflicht für Mobilitätsdaten geplant
  2. Personenbeförderung Taxibranche und Uber kritisieren Reformpläne

    •  /