• IT-Karriere:
  • Services:

Exceria: Toshibas SDHC-Karten schreiben mit 90 MByte/s

Ab April 2012 will Toshiba schrittweise drei neue Serien von SD-Speicherkarten auf den Markt bringen. Die schnellsten Speicher lassen sich mit 90 MByte/s beschreiben, aber auch schon günstigere Modelle der Serie Exceria sollen sich mit 95 MByte/s auslesen lassen.

Artikel veröffentlicht am ,
Die neuen SDHC-Karten Exceria
Die neuen SDHC-Karten Exceria (Bild: Toshiba)

Allmählich brauchen nicht nur professionelle Fotografen und Filmer Cardreader mit USB-3.0- oder Sata-Anschluss: Toshibas neue Serie "Exceria" von SD-Karten mit UHS-1-Technik erreicht beim Lesen fast das Dreifache dessen, was USB 2.0 in der Praxis an Übertragungsgeschwindigkeit erreichen kann.

  • Daten der Karten laut Toshiba
Daten der Karten laut Toshiba
Stellenmarkt
  1. WIAS -Weierstraß-Institut für Angewandte Analysis und Stochastik, Berlin
  2. Hays AG, Erfurt

Ab April will Toshiba zunächst in Japan als erste Serie die Exceria HD auf den Markt bringen, die mit 8, 16 oder 32 GByte zu haben ist. Die Karten lassen sich mit 90 MByte/s auslesen, erreichen beim Schreiben aber nur 30 MByte/s. Im Juli 2012 soll die Serie Exceria Type 1 folgen, die bei gleichen Kapazitäten schon 95 MByte/s beim Lesen und 90 MByte/s beim Schreiben erreicht.

64-GByte-Karte erst im August 2012

Erst im August soll dann das größte Modell als SDXC-Karte folgen, die bisher genannten Geräte funktionieren auch in Geräten mit SDHC-Schnittstelle. Die Exceria Type 2 kommt auf bis zu 64 GByte und ist auch mit 32 oder 16 GByte zu haben. Sie lässt sich ebenfalls mit bis zu 95 MByte/s auslesen, aber nur mit 60 MByte/s beschreiben. Preise und Liefertermine für andere Regionen als Japan nannte Toshiba noch nicht.

Bemerkenswert ist an den neuen SD-Karten des japanischen Chipherstellers vor allem ihr großes Schreibtempo. SDXC-Karten mit hohen Kapazitäten und schnellem Auslesen gibt es schon länger, die von Toshiba versprochenen 95 MByte/s erreicht beispielsweise auch eine 64-GByte-Karte von Delkin. Sie kann aber nur mit 45 MByte/s beschrieben werden. 90 MByte/s beim Schreiben erreicht bisher nur die bereits verfügbare Serie Extreme Pro von Sandisk.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Acer Chromebook 314 14,1 Zoll Full-HD für 189€, Lenovo IdeaPad Duet Chromebook 10,1 Zoll...
  2. (aktuell u. a. Samsung Crystal 65TU6979 65-Zoll-LED für 599€, HP 17-by3658ng Notebook 17,3 Zoll...
  3. (u. a. XMAS-Deals Week 1 (u. a. Fallout 4: Game of the Year Edition für 17,99€, Star Wars...
  4. (u. a. KD-55XH8096 55-Zoll-LED (2020) für 555€, KD-65XH8096 65-Zoll-LED (2020) für 799€)

tilmank 14. Mär 2012

aber die garantierte minimale ist noch viel wichtiger!

Raumzeitkrümmer 14. Mär 2012

Und welche Kamera, bzw. welches Lesegerät hat FW800?

ichbinsmalwieder 14. Mär 2012

Endlich gibt es ausreichend schnelle SD-Karten, mit denen man auch im (semi...


Folgen Sie uns
       


Librem Mini - Fazit

Der Librem Mini punktet mit guter Linux-Unterstützung, freier Firmware und einem abgesicherten Bootprozess.

Librem Mini - Fazit Video aufrufen
In eigener Sache: Golem-PCs mit Ryzen 5000 und Radeon RX 6800
In eigener Sache
Golem-PCs mit Ryzen 5000 und Radeon RX 6800

Mehr Leistung zum gleichen Preis: Der Golem Highend wurde mit dem Ryzen 5 5600X ausgestattet, die Geforce RTX 3070 kann optional durch eine günstigere und schnellere Radeon RX 6800 ersetzt werden.

  1. Video-Coaching für IT-Profis Shifoo geht in die offene Beta
  2. In eigener Sache Golem-PCs mit RTX 3070 günstiger und schneller
  3. In eigener Sache Die konfigurierbaren Golem-PCs sind da

Keyboardio Atreus im Test: Die Tastatur für platzbewusste Ergonomiker
Keyboardio Atreus im Test
Die Tastatur für platzbewusste Ergonomiker

Eine extreme Tastatur für besondere Geschmäcker: Die Atreus von Keyboardio ist äußerst gewöhnungsbedürftig, belohnt aber mit angenehmem Tippgefühl.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. HyperX x Ducky One 2 Mini im Test Kompakt, leuchtstark, limitiert
  2. Nemeio Tastatur mit E-Paper-Tasten ist finanziert
  3. Everest Max im Test Mehr kann man von einer Tastatur nicht wollen

Weiterbildung: Was IT-Führungskräfte können sollten
Weiterbildung
Was IT-Führungskräfte können sollten

Wenn IT-Spezialisten zu Führungskräften aufsteigen, müssen sie Fachwissen in fremden Gebieten aufbauen - um Probleme im neuen Job zu vermeiden.
Ein Bericht von Manuel Heckel

  1. IT-Profis und Visualisierung Sag's in Bildern
  2. IT-Jobs Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber
  3. Digitalisierung in Firmen Warum IT-Teams oft übergangen werden

    •  /