• IT-Karriere:
  • Services:

Exagan: STMicroelectronics kauft französisches Startup

STMicroelectronics übernimmt einen Spezialisten für die Entwicklung von Galliumnitrid statt Silizium. Es geht vor allem um Leistungstransistoren.

Artikel veröffentlicht am , /
Produkt von Exagan
Produkt von Exagan (Bild: Exagan)

STMicroelectronics hat eine Mehrheitsbeteiligung an dem GaN-Spezialisten Exagan erworben. Das gab der französisch-italienische Halbleiterhersteller STMicroelectronics mit Hauptverwaltung in Genf am 5. März 2020 bekannt. Angaben zum finanziellen Volumen der Beteiligung wurden nicht gemacht.

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf

Exagan ist ein Startup für Galliumnitrid-Entwicklung. Exagans Fachwissen bei Epitaxie, Produktentwicklung und Anwendungs-Know-how werde die Power-GaN-Roadmap und das Geschäft für Automobil-, Industrie- und Verbraucheranwendungen von STMicroelectronics erweitern und beschleunigen, erklärte STMicroelectronics. Exagan wurde 2014 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Grenoble (Frankreich).

Die Transaktion unterliegt den üblichen Genehmigungen der französischen Behörden. Die Vereinbarung sieht auch den Erwerb der verbleibenden Anteile an Exagan durch STMicroelectronics 24 Monate nach Abschluss des Erwerbs der Mehrheitsbeteiligung vor. Die Transaktion wird mit verfügbaren Barmitteln finanziert.

STMicroelectronics ist ein Halbleiterhersteller, der eigene Wafer-Fabriken besitzt und unter anderem für seine SOI-Fertigung bekannt ist. Bei diesem Prozess wird eine isolierende Sperrschicht aus Siliziumoxid verwendet, was Leckströme minimiert. Diese Technik lizensiert STMicroelectronics auch an Partner, beispielsweise IBM und mittlerweile Globalfoundries für deren 22FDX- und 12FDX-Verfahren zur Herstellung von Chips für Geräte des Internets der Dinge.

Exagan hat sich auf Galliumnitrid statt Silizium als Baustoff für Halbleiter spezialisiert. Galliumnitrid eignet sich wie Siliziumoxid als Sperrschicht für Transistoren, vor allem aber ist es für Leistungstransistoren interessant. Hier konkurriert es mit Siliziumkarbid. Dieses Material wird beispielsweise von Bosch für Autoelektronik eingesetzt. Hierfür wurde das 150-mm-Werk in Reutlingen umgerüstet.

"STMicroelectronics hat eine starke Wachstumsdynamik im Bereich Siliziumkarbid aufgebaut und expandiert nun in einem weiteren sehr vielversprechenden Verbundmaterial, Galliumnitrid, um die Akzeptanz der auf GaN basierenden Energieprodukte bei Kunden zu erhöhen", sagte Jean-Marc Chery, Chef von STMicroelectronics. Die Übernahme stehe im Zusammenhang mit der gemeinsamen Entwicklung mit CEA-Leti im französischen Tours und der kürzlich angekündigten Zusammenarbeit mit TSMC.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 548€ + 7,99€ Versand (Vergleichspreis CPU 437,99€ und Mainboard 229,90€)
  2. 479€ + Versand (Vergleichspreis 649€)
  3. (aktuell u. a. Seagate Backup Plus Portable 4 TB für 88€ und Expansion+ Desktop 4 TB für 77€)
  4. 249€ (Vergleichspreis 277,99€)

bla 06. Mär 2020 / Themenstart

HEMTs herstellen wird?

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Magenta-TV-Stick der Deutschen Telekom - Test

Der Magenta-TV-Stick befindet sich noch im Betatest, so dass einige Funktionen noch fehlen und später nachgereicht werden. Der Stick läuft mit einer angepassten Version von Android TV. Bei Magenta TV selbst sehen wir noch viel Verbesserungsbedarf.

Magenta-TV-Stick der Deutschen Telekom - Test Video aufrufen
Elektromobilität: Ein Besuch im tschechischen Grünheide
Elektromobilität
Ein Besuch im tschechischen Grünheide

Der Autohersteller Hyundai fertigt einen Teil seiner Kona Elektros jetzt in der EU. Im tschechischen Nošovice rollen pro Jahr bis zu 35.000 Elektroautos vom Band - sollte es keine Corona-bedingten Unterbrechungen geben. Ein Werksbesuch.
Von Dirk Kunde

  1. Crossover-Elektroauto Model Y fährt effizienter als Model 3
  2. Wohnungseigentumsgesetz Regierung beschließt Anspruch auf private Ladestelle
  3. Plugin-Hybride BMW setzt Anreize für höhere Stromerquote

Next-Gen: Welche neue Konsole darf's denn sein?
Next-Gen
Welche neue Konsole darf's denn sein?

Playstation 5 oder Xbox Series X: Welche Konsole besser wird, wissen wir auch noch nicht. Grundüberlegungen zur Hardware und den Ökosystemen.
Ein IMHO von Peter Steinlechner

  1. Elektroschrott Kauft keine kleinen Konsolen!
  2. IMHO Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus

Arduino: Diese Visitenkarte ist ein Super-Mario-Spielender-Würfel
Arduino
Diese Visitenkarte ist ein Super-Mario-Spielender-Würfel

Eine Visitenkarte aus Papier ist langweilig! Der Elektroniker Patrick Schlegel hat eine Platine als Karte - mit kreativen Funktionen.
Von Moritz Tremmel

  1. Thinktiny Mini-Spielekonsole sieht aus wie winziges Thinkpad

    •  /