ExaDrive NL: Nimbus' SSD hat 64 TByte

QLC- statt TLC-Flash-Speicher für die Sata-SSD: Das Exadrive NL ist daher günstiger als das Exadrive DC.

Artikel veröffentlicht am ,
Exadrive NL mit 64 TByte
Exadrive NL mit 64 TByte (Bild: Nimbus)

Nimbus hat das Exadrive NL (Nearline) vorgestellt, eine Sata-SSD mit besonders viel Speicherkapazität. Die NL-Version ist eine günstigere Version des bereits bekannten Exadrive DC (Datacenter), welches bis zu 100 TByte an Daten vorhält. Der Unterschied zwischen Exadrive DC und Exadrive NL liegt primär beim verwendeten Flash-Speicher.

Stellenmarkt
  1. Testingenieur (w/m/d) in der Automobilindustrie
    Vdynamics GmbH, München
  2. Digital Talents (m/w/d)
    Bundeskriminalamt, Wiesbaden, Berlin, Meckenheim
Detailsuche

Für das Exadrive DC verwendet Nimbus teureren TLC-NAND (Triple Level Cell) mit drei Bit pro Zelle, der eine höhere Anzahl an Schreibvorgängen aushält als der QLC-NAND (Quad Level Cell) mit vier Bit pro Zelle, wie er beim Exadrive NL eingesetzt wird. Intern bestehen beide 3,5-Zoll-SSDs aus vier Platinen mit je einem eigenen Controller, hinzu kommt eine Backplane mit einem Intel-Altera-FPGA, der diese verwaltet.

Ausgehend von der Backplane führt Nimbus einen Sata-6-GBit/s- oder einen SAS-Dual-Port-Anschluss nach außen. Das beschränkt die Geschwindigkeit auf bis zu 500 MByte pro Sekunde lesend und bis zu 460 MByte pro Sekunde schreibend, wohlgemerkt bei Nutzung eines SLC-Puffers. Die maximale Kapazität des Exadrive NL liegt bei 64 TByte, zudem gibt es Modelle mit 32 TByte und mit 16 TByte Speicherplatz. Die Leistungsaufnahme gibt Nimbus mit 7 Watt bis 15 Watt an (PDF), was deutlich unter einem Festplatten-Array mit gleicher Kapazität liegt.

Weil im Rechenzentrum die Haltbarkeit sehr wichtig ist, soll sich das Exadrive NL täglich je nach Modell von 20 bis 60 Prozent beschreiben lassen (0,2 bis 0,6 DWPD - Drive Writes Per Day). Bei 460 MByte pro Sekunde schreibend würden innerhalb von 24 Stunden knapp 40 TByte zusammenkommen, was in etwa 60 Prozent von 64 TByte entspricht. Insgesamt garantiert Nimbus bis zu 75 Petabyte innerhalb von fünf Jahren.

Golem Akademie
  1. Webentwicklung mit React and Typescript: virtueller Fünf-Halbtage-Workshop
    6.–10. Dezember 2021, Virtuell
  2. Jira für Systemadministratoren: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    9.–10. Dezember 2021, virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Version mit 16 TByte kostet 2.900 US-Dollar, die mit 32 TByte wird für 5.600 US-Dollar angeboten und die mit 64 TByte für 10.900 US-Dollar. Zum Vergleich: Das ExaDrive DC ist für 4.000 US-Dollar (16 TByte) und für 8.000 US-Dollar (32 TByte) verfügbar, die Modelle mit 50 TByte (12.500 US-Dollar) und 100 TByte (40.000 US-Dollar) sind entsprechend teurer.

Nachtrag vom 26. August 2020, 20:00 Uhr

Wir haben die Preise hinzugefügt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


gaym0r 27. Aug 2020

whut

ms (Golem.de) 26. Aug 2020

75PB sind vermutlich eh unmöglich, weil die 500 MB/s mit SLC-Puffer sind.

ms (Golem.de) 26. Aug 2020

Tja, das winzige "Pricing" da unten ist mir echt entgangen ... danke!



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
MS Satoshi
Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs

Kryptogeld-Enthusiasten kauften ein Kreuzfahrtschiff und wollten es zum schwimmenden Freiheitsparadies machen. Allerdings scheiterten sie an jeder einzelnen Stelle.
Von Elke Wittich

MS Satoshi: Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs
Artikel
  1. Gigafactory Berlin: Tesla verzichtet für Akkufertigung auf staatliche Förderung
    Gigafactory Berlin
    Tesla verzichtet für Akkufertigung auf staatliche Förderung

    Tesla verzichtet für die geplante Akkufertigung in Grünheide bei Berlin auf eine mögliche staatliche Förderung in Milliardenhöhe.

  2. Microsoft: Xbox-Spieler in Halo Infinite von Crossplay genervt
    Microsoft
    Xbox-Spieler in Halo Infinite von Crossplay genervt

    Im Multiplayer von Halo Infinite gibt es offenbar immer mehr Cheater. Nun fordern Xbox-Spieler eine Option, um gemeinsame Partien mit PCs zu vermeiden.

  3. 50 Prozent bei IT-Weiterbildung sparen
     
    50 Prozent bei IT-Weiterbildung sparen

    Die Black Week 2021 in der Golem Karrierewelt läuft weiter: 50 Prozent bei zahlreichen Live-Workshops, Coachings und E-Learnings sparen - noch bis Montag!
    Sponsored Post von Golem Akademie

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Heute ist Black Friday • Corsair MP600 Pro XT 1TB 167,96€ • Apple Watch Series 6 ab 379€ • Boxsets (u. a. Game of Thrones Blu-ray 79,97€) • Samsung Galaxy S21 128GB 777€ • Premium-Laptops (u. a. Lenovo Ideapad 5 Pro 16" 829€) • MS Surface Pro7+ 888€ • Astro Gaming Headsets [Werbung]
    •  /