Abo
  • Services:

Ex-Monopolist: British Telecom droht die Spaltung

Die Marktmacht des britischen Ex-Monopolisten BT Group stört die Konkurrenz schon lange. Nun bekommen sie Unterstützung von den Regulierern: Sie empfehlen, die Netzsparte des Konzerns abzutrennen.

Artikel veröffentlicht am , Katharina Slodczyk/Handelsblatt
Hauptsitz der BT Group
Hauptsitz der BT Group (Bild: BT Group)

Es ist eine Forderung, die britische Telekom-Anbieter wie Sky und Talktalk bei jeder Gelegenheit wiederholen: Marktführer BT Group müsse aufgespalten werden, damit Chancengleichheit zwischen dem Ex-Monopolisten und den Wettbewerbern herrsche, die das BT-Netz mieten.

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Berlin
  2. OEDIV Oetker Daten- und Informationsverarbeitung KG, Bielefeld

Jetzt sind die Unternehmen diesem Ziel etwas nähergekommen. Die Telekomaufsicht Ofcom hat eine Abspaltung der BT-Netzsparte Openreach in einem am Donnerstag veröffentlichten Diskussionspapier ins Spiel gebracht. Mit einer Abtrennung würden Anreize für die Diskriminierung der Konkurrenten verschwinden, heißt es darin. Der Regulierer erwägt alternativ strengere Auflagen und höhere Strafen für BT, um den Wettbewerb zu stärken.

BT hält sich nicht an Terminzusagen für die Installation von Anschlüssen

Genauso wie die Deutsche Telekom muss die BT Group ihr Netz Konkurrenten zur Verfügung stellen. Die Bedingungen dafür entfachen allerdings Kritik. BT hält nach Angaben von Sky monatlich gut 500 Terminzusagen nicht ein, um Sky-Kunden einen Anschluss zu installieren. Und in weiteren 4.000 Fällen pro Monat würden verabredete Arbeiten nicht beendet. Zudem habe sich die Fehlerhäufigkeit im Openreach-Netz um 50 Prozent erhöht, so Sky.

BT wehrt sich gegen eine Abspaltung und begründet das vor allem mit einem Argument: mit den eigenen Investitionen in das Netz, um Kunden schnelleres Internet anzubieten. Solche Ausgaben hätte es bei einer Abtrennung der Netzsparte nicht gegeben.

Ofcom will bis Ende des Jahres die nächsten Schritte bekanntgeben. Wie hoch die Chancen einer Abspaltung sind, darüber gehen die Meinungen auseinander. Ovum-Analysten halten dies für unwahrscheinlich. Neil Campling vom Brokerhaus Aviate Global sieht das anders: Ofcom habe jetzt klar signalisiert, dass es den Kampf mit BT aufnehmen wolle, sagte er der Nachrichtenagentur Bloomberg.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 120,84€ + Versand
  3. ab 349€
  4. 57,99€

Youssarian 19. Jul 2015

(Übrigens ist der Staat immer noch der größte Aktionär der Telekom. Der Rest der...

forenuser 17. Jul 2015

Ab OR gehört noch immer zu BT. Ich vermute OR soll als Netzbetreiber vollständig von BT...

Eve666 17. Jul 2015

Aber der GHCQ ist doch die Ursache für die gestiegene Fehlerhäufigkeit und die vielen...


Folgen Sie uns
       


Strihl wechselt Leuchtmittel per Drohne (Light and Building 2018)

Strihl präsentiert auf der Light + Building sein Wartungssystem für Straßenleuchten per Drohne.

Strihl wechselt Leuchtmittel per Drohne (Light and Building 2018) Video aufrufen
Xperia XZ2 Compact im Test: Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos
Xperia XZ2 Compact im Test
Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos

Sony konzentriert sich beim Xperia XZ2 Compact erneut auf die alte Stärke der Serie und steckt ein technisch hervorragendes Smartphone in ein kompaktes Gehäuse. Heraus kommt ein kleines Gerät, das kaum Wünsche offenlässt und in dieser Größenordnung im Grunde ohne Konkurrenz ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Xperia XZ2 Premium Sony stellt Smartphone mit lichtempfindlicher Dualkamera vor
  2. Sony Grundrauschen an Gerüchten über die Playstation 5 nimmt zu
  3. Playstation Sony-Chef Kaz Hirai verabschiedet sich mit starken Zahlen

Physik: Maserlicht aus Diamant
Physik
Maserlicht aus Diamant

Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
Von Dirk Eidemüller

  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test: Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test
Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

Unter dem leuchtenden Schädel steckt der bisher schnellste NUC: Der buchgroße Hades Canyon kombiniert einen Intel-Quadcore mit AMDs Vega-GPU und strotzt förmlich vor Anschlüssen. Obendrein ist er recht leise und eignet sich für VR - selten hat uns ein System so gut gefallen.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Crimson Canyon Intel plant weiteren Mini-PC mit Radeon-Grafik
  2. NUC7CJYS und NUC7PJYH Intel bringt Atom-betriebene Mini-PCs
  3. NUC8 Intels Mini-PC hat mächtig viel Leistung

    •  /