Abo
  • Services:

Ewe Tel: Telefónica verbessert ihr VDSL-Angebot mit neuem Partner

Die Telefónica setzt bei VDSL bisher vor allem auf die Partnerschaft zur Deutschen Telekom. Das wird sich nun durch lokale Partnerschaften ändern.

Artikel veröffentlicht am ,
EWE Tel stellt Multifunktionsgehäuse auf.
EWE Tel stellt Multifunktionsgehäuse auf. (Bild: EWE Tel)

Die Telefónica Deutschland will auch ohne eigenes Festnetz ihr VDSL-Angebot verbessern. Wie das Unternehmen am 7. November 2018 bekanntgab, kooperiert der spanische Konzern mit Vitroconnect und erhält VDSL-Anschlüsse im Netz von EWE Tel. Die Gütersloher Vitroconnect arbeitet mit mehreren lokalen und überregionalen Anbietern zusammen und betreibt eine netzbetreiberunabhängige Brokerage-Plattform für TK-Anschlüsse in Deutschland.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln

Vom eigenen Festnetz hatte sich die Telefónica im Jahr 2013 verabschiedet und baut seit dem Jahr 2015 kontinuierlich die eigenen Hauptverteiler zurück. Dieser Rückbau wird bis Ende 2018 flächendeckend erfolgt sein. Die Telefónica hatte im Mai 2013 angekündigt, VDSL- und Vectoring-Vorleistungsprodukte der Telekom zu nutzen und den Ausbau des Konkurrenten mitzufinanzieren. "Die Telekom kann so die Investitionsrisiken teilen und den weiteren Ausbau forcieren", wurde dies begründet.

In vielen Städten und Regionen haben jedoch auch regionale Netzbetreiber und lokale City-Carrier eigene glasfaserbasierte Zugangsnetze aufgebaut. Sie versorgen damit gegenwärtig rund 5 Millionen deutsche Haushalte. Im Großraum Hamburg betreibt Telefónica Deutschland bereits seit 2010 eine Kooperation mit dem City-Carrier Wilhelm.tel, dem das Festnetz von Hansenet/Alice verkauft wurde. Dieses Kooperationsmodell weitet das Unternehmen nun auf bundesweite Ebene aus.

"Im Nordwesten haben wir in den letzten 20 Jahren unser Glasfasernetz stetig ausgebaut und sind bekannt für schnelles Internet. Durch die Zusammenarbeit mit Vitroconnect und Telefónica Deutschland profitieren mehr Menschen in unserer Region von unseren Ausbauaktivitäten und wir durch eine höhere Netzauslastung", sagte Andreas Hachenberger, Leiter Carrier & Wholesale, EWE Tel.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 25,49€
  2. 33,99€
  3. 23,99€
  4. (-78%) 8,99€

magicteddy 07. Nov 2018

Bei mir seid ihr auf der persönlichen Blacklist gelandet, kaum hattet ihr EPlus / Base...


Folgen Sie uns
       


Playstation Classic im Vergleichstest - Golem retro_ Spezial

Sonys Mini-Konsole Playstation Classic ist knuffig. In unserem Golem-retro_-Spezial beleuchten wir die Spieleauswahl und Hardware im Detail.

Playstation Classic im Vergleichstest - Golem retro_ Spezial Video aufrufen
Marvel im Auto: Nie wieder eine Fahrt mit quengelnden Kindern
Marvel im Auto
Nie wieder eine Fahrt mit quengelnden Kindern

CES 2019 Audi und Holoride arbeiten an einer offenen Plattform für VR-Spiele im Auto. Marvel steuert beliebte Charaktere für Spiele bei. Golem.de hat in Las Vegas eine Testrunde durch den Weltraum gedreht.
Ein Erfahrungsbericht von Dirk Kunde


    Linux-Kernel CoC: Endlich normale Leute
    Linux-Kernel CoC
    Endlich normale Leute

    Als Linus Torvalds sich für seine Unflätigkeit entschuldigte und auch die Linux-Community Verhaltensregeln erhielt, fürchteten viele, die Hölle werde nun zufrieren und die Community schwer beschädigt. Stattdessen ist es eigentlich ganz nett geworden dort.
    Eine Analyse von Sebastian Grüner

    1. Kernel ZFS für Linux bekommt GPL-Probleme
    2. Betriebssysteme Linux 5.0rc1 kommt mit Freesync und Adiantum
    3. Retpoline Linux-Kernel soll besseren Spectre-Schutz bekommen

    Hunt Showdown (Beta) im Test: Hmmm Hmmm Hmmm Hmmm
    Hunt Showdown (Beta) im Test
    Hmmm Hmmm Hmmm Hmmm

    Tolle Optik, klasse Sound, dichte Atmosphäre: Hunt Showdown von Crytek macht solo oder im Duo schon im Early Access viel Spaß, wenn man sich auf das Spielprinzip einlässt. Wer laut ist, stirbt oft und schnell.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Laufzeitumgebung Cryengine 5.5 unterstützt Raytracing-Schatten

      •  /