Abo
  • IT-Karriere:

Ewe Tel: Die Preise für VDSL und Vectoring fallen

Beim Netzbetreiber Ewe Tel wird VDSL und Vectoring um 5 Euro günstiger. Zuvor hatte der Netzbetreiber eine Milliardeninvestition in Glasfaser angekündigt.

Artikel veröffentlicht am ,
Ewe Tel stellt graue Kästen auf.
Ewe Tel stellt graue Kästen auf. (Bild: Ewe Tel)

Ewe Tel senkt die Preise für VDSL. Das gab der Festnetzbetreiber am 31. Januar 2017 bekannt. Die EWE-Pakete DSL 50 Komfort und DSL 100 Komfort gibt es für 24,95 Euro. Nach 12 Monaten zahlen alle, die sich für DSL 50 Komfort entschieden haben 34,95 Euro. Nutzer von DSL 100 Komfort bezahlen dann 39,95 Euro.

Stellenmarkt
  1. hubergroup Deutschland GmbH, Kirchheim bei München
  2. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt

Bisher kostete DSL 50 Komfort im ersten Vertragsjahr 29,95 Euro und danach 39,95 Euro. DSL 100 Komfort hatte bis zum zwölften Monat einen Preis von 29,95 Euro.

DSL 50 Komfort bietet Datenraten von bis zu 10 MBit/s im Upload. DSL 100 Komfort ermöglicht maximal 40 MBit/s im Upload. "Die tatsächliche Geschwindigkeit ist bei jedem Haushalt abhängig von der Länge und Qualität der Kupferleitung", erklärte der Netzbetreiber. Das Angebot gilt für die Marken EWE, Swb und Osnatel. Ewe Tel ist Netzbetreiber in Niedersachsen, Bremen, Bremerhaven, Brandenburg, Osnabrück sowie Ostwestfalen-Lippe.

EWE plant in den kommenden zehn Jahren über eine Milliarde Euro in den Glasfaserausbau zu investieren, hatte das Unternehmen im Dezember 2016 erklärt. Ziel sei es, möglichst viele Gebäude mit einem direkten Glasfaserhausanschluss zu erschließen, um "sehr hohe und stabile Bandbreiten anbieten" zu können.

Gegenwärtig bietet EWE fast 90.000 Haushalten die Möglichkeit, einen direkten Glasfaserhausanschluss zu erhalten. In Städten wie beispielsweise Oldenburg, Westerstede, Cuxhaven, Lohne, Bremervörde, Bad Bederkesa und in vielen Neubaugebieten im gesamten Nordwesten haben Kunden schon die Option, einen Glasfaser-Internetanschluss zu nutzen. Damit werden aber Datenübertragungsraten von 100 MBit/s im Download und 40 MBit/s im Upload geboten. Entsprechend den im FTTH-Produkt beschriebenen und definierten Leistungen wird ein Profil zur Drosselung der Datenrate hinterlegt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 116,13€
  2. 229,99€
  3. 44,53€ (Exklusiv!) @ ubi.com
  4. 25,00€ (Bestpreis!)

TodesBrote 02. Feb 2017

Ja, spiegelt sich bei vielen der News hier wieder, zB. Die (inzwischen nicht mehr so...

M.P. 01. Feb 2017

Sorry, es war die falsche Ansicht des Forums eingestellt ...

M.P. 01. Feb 2017

Nach demnächst ;-)

mahennemaha 01. Feb 2017

Ich finde die Preise völlig in Ordnung, bei meinem lokalen Anbieter in Brandenburg...

floewe 01. Feb 2017

Nein, warum sollte es den geben? Wäre bei Tankstellen aber bestimmt lustig ;-) Ja


Folgen Sie uns
       


Raspberry Pi 4B vorgestellt

Nicht jedem dürften die Änderungen gefallen: Denn zwangsläufig wird auch neues Zubehör fällig.

Raspberry Pi 4B vorgestellt Video aufrufen
Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Elektroauto Neuer Chevrolet Bolt fährt 34 km weiter
  2. Elektroauto Porsches Elektroauto Taycan im 24-Stunden-Dauertest
  3. Be emobil Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

    •  /