Abo
  • IT-Karriere:

eWayBW: Daimler beteiligt sich an Tests mit Elektro-Oberleitungs-Lkw

Ein Lkw, der wie ein Bus oder eine Tram an einer Oberleitung Strom zapft und seine Akkus auflädt, wäre eine Lösung für das Reichweitenproblem. Daimler testet in dem Projekt eWayBW, ob dies auch stimmt und schickt einen rein akkubetrieben Lkw als Konkurrenten auf die Teststrecke.

Artikel veröffentlicht am ,
Lkw mit Oberleitung
Lkw mit Oberleitung (Bild: eWayBW)

Daimler testet in dem Pilotprojekt eWayBW, welche Rolle elektrisch betriebene Hybridoberleitungs-Lkw in Zukunft spielen können und setzt als Kontrapunkt einen Lkw ein, der nur mit Akkus funktioniert.

Stellenmarkt
  1. PENTASYS AG, mehrere Standorte
  2. DKV MOBILITY SERVICES Business Center, Ratingen

Im baden-württembergischen Murgtal zwischen Gernsbach-Obertsrot und Kuppenheim soll dazu bis Ende 2019 eine Teststrecke entstehen. Auf der B 462 werden auf einer Länge von rund sechs km in jeder Fahrtrichtung Oberleitungen gebaut. Dort bezieht ein Lkw seinen Fahrstrom und lädt auch seine Akkus auf. Die Speditionen Fahrner Logistics und Huettemann Logistics wollen solche Lkw ab 2020 lokal nutzen.

Auf der Pilotstrecke im Landkreis Rastatt werden jährlich rund 500.000 Tonnen Papier und Pappe rund um die Uhr von drei Papierherstellern in ein Logistikzentrum gebracht. Damit ergibt sich pro Kalendertag die hohe Anzahl von durchschnittlich 64 Umläufen. Insgesamt werden die Lkw damit pro Jahr etwa 250.000 km im Bereich der Oberleitungen zurücklegen.

Daimler will bis 2020 eine rein batteriebetriebene Sattelzugmaschine mit einer Reichweite von bis zu 200 km entwickeln, die innerhalb des Pilotprojekts eWayBW parallel zu den Hybridoberleitungs-Lkw die gleichen Aufgaben erfüllen soll. So soll getestet werden, welches Antriebskonzept besser ist.

Die bauliche Umsetzung sowie die Inbetriebnahme der Anlage sind für das Jahr 2019 vorgesehen. Im Anschluss daran folgt über drei Jahre hinweg der Realbetrieb.

In Schweden ist der Versuch schon weiter. Ein zwei km langer Autobahnabschnitt wurde von Siemens bereits mit einer Oberleitung versehen, damit spezielle Lkw dort Strom für ihren Elektroantrieb beziehen können. Abseits der Strecke nutzen die Hybrid-Lkw Verbrennungsmotoren.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 47,95€
  3. 4,75€
  4. 4,67€

M.P. 17. Apr 2018

Es ist nicht die mangelnde Motorleistung, die die Überholvorgänge verlängert, sondern...

M.P. 17. Apr 2018

Sind die Tests in der Uckermark durch, und man möchte mit den abgeschriebenen Fahrzeugen...

FriedrichH 17. Apr 2018

Zu deiner ersten richtigen Frage: genau um die kleinen Dorfstrecken geht es erstaml...

Christian72D 17. Apr 2018

Und Schwerlast Transporte werden demnächt dann WIE durch Deutschland transportiert...

Dwalinn 17. Apr 2018

Definitiv daher muss man solche LKWs mit Akkus kombinieren. Nein das brauchen wir für...


Folgen Sie uns
       


Speedport Pro - Test

Der Speedport Pro ist gerade im WLAN verglichen mit dem älteren Speedport Hybrid eine Verbesserung. Allerdings zeigt sich in unserem Test auch, dass die maximale Datenrate nicht steigt. Eher das Gegenteil ist der Fall.

Speedport Pro - Test Video aufrufen
Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck

  1. Urheberrecht Axel-Springer-Verlag klagt erneut gegen Adblocker
  2. Whitelisting erlaubt Kartellamt hält Adblocker-Nutzung für "nachvollziehbar"
  3. Firefox Klar Mozilla testet offenbar Adblocker

Swobbee: Der Wechselakku kommt wieder
Swobbee
Der Wechselakku kommt wieder

Mieten statt kaufen, wechseln statt laden: Das Berliner Startup Swobbee baut eine Infrastruktur mit Lade- und Tauschstationen für Akkus auf. Ein ähnliches Geschäftsmodell ist schon einmal gescheitert. Dieses kann jedoch aufgehen.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Elektromobilität Seoul will Zweirad-Kraftfahrzeuge und Minibusse austauschen
  2. Rechtsanspruch auf Wallboxen Wohnungswirtschaft warnt vor "Schnellschuss" bei WEG-Reform
  3. Innolith Energy Battery Schweizer Unternehmen entwickelt sehr leistungsfähigen Akku

Falcon Heavy: Beim zweiten Mal wird alles besser
Falcon Heavy
Beim zweiten Mal wird alles besser

Die größte Rakete der Welt fliegt wieder. Diesmal mit voller Leistung, einem Satelliten und einer gelungenen Landung im Meer. Die Marktbedingungen sind für die Schwerlastrakete Falcon Heavy in nächster Zeit allerdings eher schlecht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer und dpa

  1. SpaceX Dragon-Raumschiff bei Test explodiert
  2. SpaceX Raketenstufe nach erfolgreicher Landung umgekippt
  3. Raumfahrt SpaceX zündet erstmals das Triebwerk des Starhoppers

    •  /