eVTOL: Volocopter absolviert bemannten Flugtaxi-Testflug

Volocopter hat in Südkorea einen pilotierten Testflug seines elektrischen Lufttaxis absolviert. Das Fluggerät flog 3 km weit.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
Volocopter 2X fliegt auf dem Flughafen Gimpo.
Volocopter 2X fliegt auf dem Flughafen Gimpo. (Bild: MoLIT)

Volocopter hat sein Flugtaxi unter realen Bedingungen mitsamt Pilot erprobt. Beim ersten Testflug mit dem 2X-Fluggerät in Seoul flog das senkrecht startende und landende Flugtaxi eine Strecke von etwa 3 km. Der Volocopter 2X erreichte dabei eine maximale Höhe von 50 Metern und eine Höchstgeschwindigkeit von etwa 45 km/h.

Stellenmarkt
  1. Tester / Testautomatisierer (w/m/d)
    IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg
  2. SAP Process Manager (m/w/d) Modul FI
    Sika Deutschland GmbH, Stuttgart
Detailsuche

Seoul ist die zweite Stadt in Asien, in der Volocopter öffentliche Testflüge durchführt. Der erste öffentliche Testflug über Singapurs Marina Bay Area fand im Jahr 2019 erfolgreich statt.

Volocopter will am 16. November 2021 auch einen öffentlichen Testflug auf dem Flughafen Incheon in Seoul absolvieren. Dabei werden auch der Präsident der Incheon International Airport Corporation und der Bürgermeister der Stadt Incheon anwesend sein.

Das Lufttaxi Volocity ähnelt einem Hubschrauber. Der 2019 vorgestellte Volocopter X2 ist ein Fluggerät für zwei Insassen. Der Antrieb besteht aus 18 Rotoren, die an einem Gestell über der Kanzel angebracht sind. Sie sind in mehrere Antriebsstränge aufgeteilt, so dass das Fluggerät Volocity auch beim Ausfall einzelner Rotoren noch manövrierfähig bleibt. Die Reichweite des Volocopter X2 liegt bei etwa 27 km, die Höchstgeschwindigkeit bei etwa 100 km/h.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Bremsklotz 12. Nov 2021

Frag die Anwohner, wenn überall solche Dinger landen...

Bremsklotz 12. Nov 2021

Interesaant wäre ja in welcher Frequenz der Schall des Volocopter ist. Unter Umständen...

captain_spaulding 12. Nov 2021

Lilium ist quasi das was du vorschlägst. Wäre interessant wie es sich da mit der...

prj4sa 12. Nov 2021

Erinnert mich irgendwie an die fliegende Badewanne auf Youtube EQK9m_OBVgY . Ich weiß nur...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Windows on ARM
Mit einem Arm in der Entwicklungshölle

Eine Entwicklungsoffensive soll die Probleme von ARM-Laptops endlich lösen. Windows on ARM, Linux-Support und die CPUs zeigen dabei aber noch deutliche Schwächen.
Von Sebastian Grüner

Windows on ARM: Mit einem Arm in der Entwicklungshölle
Artikel
  1. Kraftfahrt-Bundesamt: Elektrischer Corsa sollte zur Abgasuntersuchung
    Kraftfahrt-Bundesamt
    Elektrischer Corsa sollte zur Abgasuntersuchung

    Das Kraftfahrt-Bundesamt ruft den Opel Corsa samt der Elektro-Variante zurück, weil ein Softwarefehler im Auto eine Messung verhindert.

  2. Raumfahrt: Neue Besatzung kommt auf chinesischer Raumstation an
    Raumfahrt
    Neue Besatzung kommt auf chinesischer Raumstation an

    Chinas neue Raumstation ist praktisch fertig. Gerade ist eine neue Besatzung in den Orbit geflogen.

  3. GDDR6W: Samsung packt doppelte Menge Speicherchips in Module
    GDDR6W
    Samsung packt doppelte Menge Speicherchips in Module

    Weniger Speichermodule bei gleicher Bandbreite und Kapazität: Modernes Packaging vereint zwei GDDR6-Module zu einem.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bei Amazon bestellbar • Tiefstpreise: Crucial SSD 4TB 319€, Palit RTX 4080 1.499€, HTC Vive Pro 2 659€ • Alternate: Team Group SSD 512GB 29,99€, AOC Curved 27" 240 Hz 199,90€ • Samsung Cyber Week • Top-TVs (2022) LG & Samsung über 40% günstiger • AOC Curved 34" WQHD 389€ [Werbung]
    •  /