• IT-Karriere:
  • Services:

Evolution Studios: Sony stoppt die Drive-Club-Entwickler

Mit Drive Club hat der britische Entwickler Evolution ein erst nach vielen Updates gelungenes Rennspiel produziert, nun stehen die Räder still: Sony schließt das Studio.

Artikel veröffentlicht am ,
Drive Club
Drive Club (Bild: Sony)

Sony hat die Schließung seines Entwicklerstudios Evolution bekanntgegeben. Ein Teil der Mitarbeiter, die an Standorten in zwei kleineren britischen Städten arbeiten, soll in andere Konzernniederlassungen vermittelt werden, so möglich. Eine Reihe von Mitarbeitern verliert ihren Job - Zahlen nennt Sony nicht. Vor fast genau einem Jahr waren bereits 55 Angestellte entlassen worden.

Stellenmarkt
  1. Klinikum Esslingen GmbH, Esslingen
  2. Lidl Digital, Berlin

Zu den Gründen macht Sony keine konkreten Angaben, sondern nennt die auch bei vielen anderen Firmen inzwischen üblichen, allgemeinen Floskeln um die regelmäßige Überprüfung und bestmögliche Nutzung von Gesamtressourcen.

Evolution wurde 1999 gegründet und 2007 von Sony Computer Entertainment gekauft. Das Studio hat ausschließlich Rennspiele produziert: die Serie World Rally Championship (WRC), mehrere Ausgaben von Motorstorm und zuletzt Drive Club für die Playstation 4. Damit hatte es anfangs massive technische und inhaltliche Probleme gegeben, durch zahlreiche Updates und Erweiterungen gilt das Programm aber inzwischen als gelungen. Soweit bekannt, läuft der Onlinebetrieb von Drive Club weiter wie bisher.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Acer Predator XB273UGS für 48643€, Sennheiser GSP 350 für 78€ und Logitech G935 für...
  2. 80,61€ (mit 12,90€ Direktabzug)
  3. 86,20€ (mit 13,79€ Direktabzug)
  4. mit 112,06€ inkl. Versand (MediaMarkt) neuer Tiefpreis bei Geizhals

JTR 23. Mär 2016

Ja Pacific Rift war wirklich das beste Motorstorm. So etwas wünschte ich mir mal wieder.

melog89 23. Mär 2016

Wollen wir's hoffen!

Mithrandir 23. Mär 2016

DriveClub hat Spaß gemacht. Anfangs war es sehr, sehr buggy. Aber mittlerweile ist es...


Folgen Sie uns
       


5G: Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung
5G
Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung

Nokia und Ericsson betreiben viel Forschung und Entwicklung zu 5G in China. Ein enger Partner Ericssons liefert an das chinesische Militär.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Quartalsbericht Ericsson mit Topergebnis durch 5G in China
  2. Cradlepoint Ericsson gibt 1,1 Milliarden Dollar für Routerhersteller aus
  3. Neben Huawei Telekom wählt Ericsson als zweiten 5G-Ausrüster

Energiewende: Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte
Energiewende
Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte

Vor einem Jahrzehnt suchte die europäische Stahlindustrie nach Technologien, um ihren hohen Kohlendioxid-Ausstoß zu reduzieren, doch umgesetzt wurde fast nichts.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Wetter Warum die Klimakrise so deprimierend ist

Vivo X51 im Test: Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera
Vivo X51 im Test
Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera

Das Vivo X51 hat eine gute Kamera mit starker Bildstabilisierung und eine vorbildlich zurückhaltende Android-Oberfläche. Der Startpreis in Deutschland könnte aber eine Herausforderung für den Hersteller sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Software-Entwicklung Google veröffentlicht Android Studio 4.1
  2. Jetpack Compose Android bekommt neues UI-Framework
  3. Google Android bekommt lokale Sharing-Funktion

    •  /