Abo
  • Services:

Evernote: Cloud-Notizzettel für Samsung-Kamera

Die Samsung-Kompaktkamera WB250F kann über ein WLAN-Modul online gehen und beherrscht nach einem Update nun auch die Verbindung zum Online-Notizzettel-Dienst Evernote. Dort können Fotos direkt hochgeladen und mit Freunden, Bekannten und Kollegen geteilt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Digitalkamera WB250F mit Evernote-Anbindung
Digitalkamera WB250F mit Evernote-Anbindung (Bild: Samsung)

Die Samsung-Kompaktkamera WB250F mit 14,2 Megapixeln Auflösung und einem 18fach-Zoomobjektiv kann durch ein Update nun auch auf den Cloud-Notizzettel-Dienst Evernote schreibend zugreifen. So lassen sich Bilder bei eingeschalteter WLAN-Verbindung direkt von der Kamera aus zu Evernote übertragen. Von dort aus lassen sie sich mit anderen per Link teilen.

  • Samsung WB250F (Bild: Samsung)
  • Samsung WB250F (Bild: Samsung)
  • Samsung WB250F (Bild: Samsung)
  • Samsung WB250F (Bild: Samsung)
Samsung WB250F (Bild: Samsung)
Stellenmarkt
  1. HMS Technology Center Ravensburg GmbH, Ravensburg
  2. TeamBank AG, Nürnberg

Die Kamerabesitzer erhalten eine für drei Monate kostenlose Evernote-Premium-Mitgliedschaft, die 15 Euro wert ist. Wer will, kann danach eine Premiummitgliedschaft für 5 Euro im Monat beziehungsweise 40 Euro im Jahr abschließen.

Gegenüber dem normalen, kostenlosen Evernote-Konto bietet die Premium-Mitgliedschaft ein monatliches Upload-Kontingent von 1 GByte statt 60 MByte, Offline-Notizbücher für Mobilgeräte, eine Suchfunktion in angehängten Dokumenten wie PDFs und eine höhere Obergrenze für die Notizgröße. Telekom-Kunden erhalten Evernote Premium ein Jahr gratis.

Die Samsung-Kompaktkamera WB250F arbeitet mit einem hintergrundbelichteten CMOS-Sensor mit 14,2 Megapixeln Auflösung im Format 1/2,3 Zoll, der besonders rauscharm sein soll. Trotz des recht kompakten Gehäuses mit Maßen von 106,05 x 61,65 x 21,65 mm hat Samsung es geschafft, ein 18fach-Zoomobjektiv in die Kamera zu integrieren. Es deckt einen Brennweitenbereich von 24 bis 432 mm (KB) ab.

Die Samsung WB250F wiegt rund 250 Gramm inklusive Akku und kostet rund 260 Euro. Das Firmware-Update ist über die Samsung-Supportwebsite kostenlos zu beziehen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-75%) 9,99€
  2. 19,99€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)

Husten 02. Aug 2013

Das ist einfach ein Marketing von Samsung und Evernote. Ich seh da absolut keine News...


Folgen Sie uns
       


Red Dead Redemption 2 - Test

Das Spiel des Jahres - in punkto Hype - kommt 2018 von den GTA-Machern Rockstar. Im Test sortieren wir es im Genre ein.

Red Dead Redemption 2 - Test Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
    Machine Learning
    Wie Technik jede Stimme stehlen kann

    Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
    Ein Bericht von Felix Lill

    1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
    2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
    3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

    Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
    Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
    Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

    Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
    Ein Test von Ingo Pakalski


        •  /