Abo
  • IT-Karriere:

Evercade: Retro-Konsole für Atari-Spiele auf Reisen

Atari-Spiele für unterwegs: Die Evercade ist eine mobile Konsole, die Spielekassetten unterstützt. Die vielen Tasten am Gerät lassen aber vermuten, dass der Hersteller neben Klassikern aus den Achtzigern auch modernere Spiele plant.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Evercade ist eine handliche Konsole für Spielekassetten.
Die Evercade ist eine handliche Konsole für Spielekassetten. (Bild: Evercade)

Das britische Startup Evercade arbeitet an einer gleichnamigen mobilen Retrokonsole. Die Evercade erinnert an das Gehäuse eines Nintendo Gameboy Advance oder eine Sony Playstation Portable, ist aber ein Handheld-Gerät für noch ältere Spiele. Das Unternehmen wirbt mit diversen Klassikern für Atari-Konsolen wie dem Atari 2600 und dem 7800. Insgesamt 20 Spiele auf Steckkassetten will das Unternehmen zum Anfang anbieten, darunter Titel wie Alien Brigade, Asteroids und Missile Command. Die Spiele sind laut Hersteller offiziell lizensiert.

Stellenmarkt
  1. GKV-Spitzenverband, Berlin
  2. MGRP - Management Group Dr. Röser & Partner, Crailsheim

Spielesammlungen sollen ausschließlich auf diesen Kassetten verkauft werden, die Nutzer in die Konsole stecken. Der Evercade selbst verfügt über ein Steuerkreuz, zwei Schultertasten, vier Aktionsknöpfe und die Tasten Menu, Start und Select. Da ältere Spiele so viele Tasten nicht benötigen, ist davon auszugehen, dass das Startup wohl auch modernere Retrospiele plant. Angezeigt werden Titel auf einem 4,3 Zoll großen Display in der Mitte.

Retro-Konsole mit recht modernen Anschlüssen

Auf ersten Renderbildern ist zu erkennen, dass die Konsole wohl per Micro-USB geladen wird. Auch Lautsprecher an der Front und ein Klinkenstecker für Kopfhörer sind vorhanden. Ungewöhnlich ist der HDMI-Anschluss. Damit kann ein externes Display angeschlossen werden.

  • Evercade-Konsole (Bild: Evercade)
  • Evercade-Konsole (Bild: Evercade)
  • Evercade-Konsole (Bild: Evercade)
  • Evercade-Konsole (Bild: Evercade)
  • Evercade-Konsole (Bild: Evercade)
Evercade-Konsole (Bild: Evercade)

Auf der Produktwebseite wird bereits ein Preis für die Konsole angegeben: 70 Euro wird das Gerät inklusive einer Spielkassette kosten. Das Paket mit drei Spielen kostet 90 Euro. Zum Vergleich: Ein gebrauchter Gameboy Advance kostet mit 70 Euro bei Ebay in etwa gleich viel. Einen Releasetermin für den Evercade gibt es noch nicht. Interessenten können sich aber für einen Newsletter anmelden, der darüber informiert.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 5,95€
  2. 16,99€

_Kabi_ 02. Mai 2019

Stehe der ganzen Sache skeptisch gegenüber. Ich kann mir kaum vorstellen dass sie von...

Andrij 01. Mai 2019

Eine PS-Vita neu und original verpackt ist extrem teuer geworden. Da musst noch einige...

Andrij 01. Mai 2019

Absolut richtig! Außerdem wäre das nur ein GBA mit relativ schlechtem LCD Bildschirm...

derKlaus 30. Apr 2019

Zwei Tasten zum ein- und ausschalten, A und B Taster (je zwimal für Links- und...


Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 2070 Super und Geforce RTX 2060 Super - Test

Die Geforce RTX 2070 Super und die Geforce RTX 2060 Super sind Nvidias neue Grafikkarten für 530 Euro sowie 420 Euro. Beide haben 8 GByte Videospeicher und unterstützen Raytracing in Spielen.

Geforce RTX 2070 Super und Geforce RTX 2060 Super - Test Video aufrufen
Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Be emobil Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
  2. ACM City Miniauto soll als Kleintransporter und Mietwagen Furore machen
  3. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs

WEG-Gesetz: Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor
WEG-Gesetz
Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor

Können Elektroauto-Besitzer demnächst den Einbau einer Ladestelle in Tiefgaragen verlangen? Zwei Bundesländer haben entsprechende Ergebnisse einer Arbeitsgruppe schon in einem eigenen Gesetzentwurf aufgegriffen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr
  2. Elektroautos GM und Volkswagen verabschieden sich vom klassischen Hybrid
  3. Elektroauto BMW meldet Zehntausende E-Mini-Interessenten

Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
Probefahrt mit Mercedes EQC
Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf
  3. Elektro-SUV Produktion des Mercedes-Benz EQC beginnt

    •  /