Abo
  • IT-Karriere:

Evercade: Retro-Konsole für Atari-Spiele auf Reisen

Atari-Spiele für unterwegs: Die Evercade ist eine mobile Konsole, die Spielekassetten unterstützt. Die vielen Tasten am Gerät lassen aber vermuten, dass der Hersteller neben Klassikern aus den Achtzigern auch modernere Spiele plant.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Evercade ist eine handliche Konsole für Spielekassetten.
Die Evercade ist eine handliche Konsole für Spielekassetten. (Bild: Evercade)

Das britische Startup Evercade arbeitet an einer gleichnamigen mobilen Retrokonsole. Die Evercade erinnert an das Gehäuse eines Nintendo Gameboy Advance oder eine Sony Playstation Portable, ist aber ein Handheld-Gerät für noch ältere Spiele. Das Unternehmen wirbt mit diversen Klassikern für Atari-Konsolen wie dem Atari 2600 und dem 7800. Insgesamt 20 Spiele auf Steckkassetten will das Unternehmen zum Anfang anbieten, darunter Titel wie Alien Brigade, Asteroids und Missile Command. Die Spiele sind laut Hersteller offiziell lizensiert.

Stellenmarkt
  1. d.velop Life Sciences GmbH, Gescher
  2. LexCom Informationssysteme GmbH, Chemnitz

Spielesammlungen sollen ausschließlich auf diesen Kassetten verkauft werden, die Nutzer in die Konsole stecken. Der Evercade selbst verfügt über ein Steuerkreuz, zwei Schultertasten, vier Aktionsknöpfe und die Tasten Menu, Start und Select. Da ältere Spiele so viele Tasten nicht benötigen, ist davon auszugehen, dass das Startup wohl auch modernere Retrospiele plant. Angezeigt werden Titel auf einem 4,3 Zoll großen Display in der Mitte.

Retro-Konsole mit recht modernen Anschlüssen

Auf ersten Renderbildern ist zu erkennen, dass die Konsole wohl per Micro-USB geladen wird. Auch Lautsprecher an der Front und ein Klinkenstecker für Kopfhörer sind vorhanden. Ungewöhnlich ist der HDMI-Anschluss. Damit kann ein externes Display angeschlossen werden.

  • Evercade-Konsole (Bild: Evercade)
  • Evercade-Konsole (Bild: Evercade)
  • Evercade-Konsole (Bild: Evercade)
  • Evercade-Konsole (Bild: Evercade)
  • Evercade-Konsole (Bild: Evercade)
Evercade-Konsole (Bild: Evercade)

Auf der Produktwebseite wird bereits ein Preis für die Konsole angegeben: 70 Euro wird das Gerät inklusive einer Spielkassette kosten. Das Paket mit drei Spielen kostet 90 Euro. Zum Vergleich: Ein gebrauchter Gameboy Advance kostet mit 70 Euro bei Ebay in etwa gleich viel. Einen Releasetermin für den Evercade gibt es noch nicht. Interessenten können sich aber für einen Newsletter anmelden, der darüber informiert.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 5,55€
  2. (u. a. GRAND THEFT AUTO V: PREMIUM ONLINE EDITION 13,99€, Shadows: Awakening 12,50€)
  3. (aktuell u. a. Monitore, Mäuse, CPUs)
  4. mit Gutschein: NBBCORSAIRPSP19

_Kabi_ 02. Mai 2019 / Themenstart

Stehe der ganzen Sache skeptisch gegenüber. Ich kann mir kaum vorstellen dass sie von...

Andrij 01. Mai 2019 / Themenstart

Eine PS-Vita neu und original verpackt ist extrem teuer geworden. Da musst noch einige...

Andrij 01. Mai 2019 / Themenstart

Absolut richtig! Außerdem wäre das nur ein GBA mit relativ schlechtem LCD Bildschirm...

derKlaus 30. Apr 2019 / Themenstart

Zwei Tasten zum ein- und ausschalten, A und B Taster (je zwimal für Links- und...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Motorola One Vision - Hands on

Das zweite Android-One-Smartphone von Motorola heißt One Vision. Es hat eine 48-Megapixel-Kamera von Samsung, die vor allem auf gute Aufnahmen bei schwachem Licht optimiert wurde. Das Smartphone mit dem 7:3-Display kommt Ende Mai 2019 für 300 Euro auf den Markt.

Motorola One Vision - Hands on Video aufrufen
5G-Report: Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen
5G-Report
Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen

Die umstrittene Versteigerung von 5G-Frequenzen durch die Bundesnetzagentur ist zu Ende. Die Debatte darüber, wie Funkspektrum verteilt werden soll, geht weiter. Wir haben uns die Praxis in anderen Ländern angeschaut.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Sindelfingen Mercedes und Telefónica Deutschland errichten 5G-Netz
  2. iPhone-Modem Apple will Intels deutsches 5G-Team übernehmen
  3. Bundesnetzagentur Mobilfunkbetreiber vermissen Chefplaner bei 5G-Auktion

Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
Ada und Spark
Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
Von Johannes Kanig

  1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
  2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein
  3. Software-Entwickler Welche Programmiersprache soll ich lernen?

Nuki Smart Lock 2.0 im Test: Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen
Nuki Smart Lock 2.0 im Test
Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen

Mit dem Smart Lock 2.0 macht Nuki Türschlösser schlauer und Türen bequemer. Kritisierte Sicherheitsprobleme sind beseitigt worden, aber die Software zeigt noch immer Schwächen.
Ein Test von Ingo Pakalski


      •  /