Abo
  • Services:
Anzeige
Artwork aus World of Darkness
Artwork aus World of Darkness (Bild: CCP Games)

Eve only: CCP beendet Arbeit an World of Darkness

Nach mehrjähriger Entwicklungszeit stellt CCP Games die Arbeit am Vampir-MMOPRG World of Darkness ein. Vorerst will sich das Studio auf die Welt von Eve Online konzentrieren.

Anzeige

Vor ein paar Tagen wollte CCP-Chef Hilmar Veigar Pétursson im Gespräch mit Golem.de keine Fragen nach World of Darkness beantworten - das sei derzeit einfach kein Thema. Jetzt gibt das isländische Entwicklerstudio bekannt, dass die Arbeiten an dem Vampir-MMORPG eingestellt werden. 56 Mitarbeiter in Atlanta verlieren ihren Arbeitsplatz, einige Mitglieder des Teams bekommen aber andere Jobs bei CCP angeboten.

"Die Einstellung der Arbeit an World of Darkness ist eine der schwierigsten Entscheidungen, die ich jemals getroffen habe", so Pétursson in einer offiziellen Erklärung. "Die Idee einer Sandbox-Erfahrung in diesem Universum habe ich immer geliebt und geschätzt." Gründe für die Einstellung nennt CCP nicht. Aber dass es mit dem ambitionierten Projekt nicht wie gewünscht vorangeht, ist schon seit längerem offensichtlich.

CCP hat seit mehreren Jahren mit großem Aufwand an World of Darkness gearbeitet. Dabei handelt es sich um eine Fantasywelt des US-Rollenspielverlags White Wolf, den CCP Games 2006 gekauft hatte. Das MMORPG sollte auf dem in der Gegenwart angesiedelten Szenario Vampire: The Masquerade basieren.


eye home zur Startseite
monkeybrain 15. Apr 2014

Mit den Worten von einem ehmaligen Topverdiener von Square Enix: Wir haben nicht den Mut...

monkeybrain 15. Apr 2014

Ich warte schon seit 12 Jahren drauf.

monkeybrain 15. Apr 2014

Das halte ich für ein Gerücht. Beispielsweise war Startrek online schon tot geschrieben...

Nephtys 15. Apr 2014

Dafür gibt es schon Dice Roller Apps und Co, wenn auch eher zusammen gehackt weil Glass...

Anonymer Nutzer 15. Apr 2014

Jede Änderung am EVE Universum hat Drastische Kontrolle und kostet viel Geld aber CCP...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. HIT Hanseatische Inkasso-Treuhand GmbH, Hamburg
  2. Robert Bosch GmbH, Plochingen
  3. via 3C - Career Consulting Company GmbH, München, Frankfurt, Hamburg, Düsseldorf, Berlin (Home-Office)
  4. Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)
  3. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)

Folgen Sie uns
       


  1. Wegen Lieferproblemen

    Spekulationen über Aus für Opels Elektroauto Ampera-E

  2. Minix

    Fehler in Intel ME ermöglicht Codeausführung

  3. Oracle

    Java SE 9 und Java EE 8 gehen live

  4. Störerhaftung abgeschafft

    Bundesrat stimmt für WLAN-Gesetz mit Netzsperrenanspruch

  5. Streaming

    Update für Fire TV bringt Lupenfunktion

  6. Entlassungen

    HPE wird wohl die Mitarbeiterzahl dezimieren

  7. Satellitennavigation

    Neuer Broadcom-Chip macht Ortung per Mobilgerät viel genauer

  8. VR

    Was HTC, Microsoft und Oculus mit Autos zu tun haben

  9. Razer-CEO Tan

    Gaming-Gerät für mobile Spiele soll noch dieses Jahr kommen

  10. VW-Programm

    Jeder Zehnte tauscht Diesel gegen Elektroantrieb



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

Apples iPhone X in der Analyse: Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
Apples iPhone X in der Analyse
Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
  1. Smartphone Apple könnte iPhone X verspätet ausliefern
  2. Face ID Apple erlaubt nur ein Gesicht pro iPhone X
  3. iPhone X Apples iPhone mit randlosem OLED-Display kostet 1.150 Euro

  1. Re: Vorher Diesel, jetzt E-Auto, das sind echt...

    Niaxa | 15:39

  2. Gab es irgendjemanden

    M.P. | 15:38

  3. Re: und was sagen die Piraten?

    nachgefragt | 15:35

  4. Re: Baut Amazon auch das aktuelle...

    querschlaeger | 15:35

  5. Re: Wie soll das in der freien Wildbahn...

    Niaxa | 15:35


  1. 15:30

  2. 15:06

  3. 14:00

  4. 13:40

  5. 13:26

  6. 12:49

  7. 12:36

  8. 12:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel