Abo
  • Services:

Eve Online: Überarbeitete Wurmlöcher

Neue Grafikeffekte, weitere Missionen und ein groß angelegtes Rebalancing stehen im Mittelpunkt der Erweiterung Oceanus, die CCP Games für Eve Online veröffentlicht hat.

Artikel veröffentlicht am ,
Eve Online: Wurmloch in Oceanus
Eve Online: Wurmloch in Oceanus (Bild: CCP Games)

Das isländische Entwicklerstudio CCP Games setzt seine Ankündigung, mehr Erweiterungen für das Weltraum-MMOG Eve Online zu veröffentlichen, in die Tat um. Jetzt ist das Add-on Oceanus erhältlich, das vor allem neue Grafikeffekte bei Wurmlöchern und ähnlichen Objekten im All bietet sowie einen neuen und besonders schick umgesetzten Tarneffekt. Auch die Benutzeroberfläche hat das Team dezent aufgehübscht, eine französische Sprachunterstützung hinzugefügt und das Spiel um einige weitere Burner-Missionen ergänzt.

Außerdem wurden in Oceanus mehrere Tausend Module von Eve Online überarbeitet, insbesondere die Interdictor- und Interceptor-Schiffe. Das ist allerdings erst der Auftakt des Projekts "Module Tiericide", innerhalb dessen alle Module von Eve einem Rebalancing unterzogen werden sollen. Die nächste Erweiterung trägt den Namen Phoebe und soll am 4. November 2014 erscheinen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (-88%) 2,49€
  2. (-77%) 11,49€
  3. 111€
  4. 55,11€ (Bestpreis!)

DZElement 02. Okt 2014

Jo stimmt =)


Folgen Sie uns
       


Fahrt mit Alstoms Brennstoffzellenzug - Bericht

Wasserstoff statt Diesel: Der Nahverkehrszug der Zukunft soll sauber fahren. Der französische Konzern Alstom hat einen Zug mit einem Brennstoffzellenantrieb entwickelt, der ohne Oberleitung elektrisch fährt. Wir sind eingestiegen.

Fahrt mit Alstoms Brennstoffzellenzug - Bericht Video aufrufen
Thermalright ARO-M14 ausprobiert: Der den Ryzen kühlt
Thermalright ARO-M14 ausprobiert
Der den Ryzen kühlt

Mit dem ARO-M14 bringt Thermalright eine Ryzen-Version des populären HR-02 Macho Rev B. Der in zwei Farben erhältliche CPU-Kühler leistet viel und ist leise, zudem hat Thermalright die Montage etwas verbessert.
Ein Hands on von Marc Sauter


    Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser
    Dell XPS 13 (9370) im Test
    Sehr gut ist nicht besser

    Mit dem XPS 13 (9370) hat Dell sein bisher exzellentes Ultrabook in nahezu allen Bereichen überarbeitet - und es teilweise verschlechtert. Der Akku etwa ist kleiner, das spiegelnde Display nervt. Dafür überzeugen die USB-C-Ports, die Kühlung sowie die Tastatur, und die Webcam wurde sinnvoller.
    Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert
    2. XPS 13 (9370) Dells Ultrabook wird dünner und läuft kürzer
    3. Ultrabook Dell aktualisiert XPS 13 mit Quadcore-Chip

    Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
    Datenschutz
    Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

    Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
    Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

    1. Soziales Netzwerk Facebook will in Deutschland Vertrauen wiedergewinnen
    2. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern
    3. Facebook-Anhörung Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle

      •  /