Abo
  • IT-Karriere:

Eve: Neue Homekit-kompatible Dreifachsteckerleiste vorgestellt

Eve hat neue Smart-Home-Geräte für Apples Homekit-System vorgestellt, darunter ein Lichtschalter und ein LED-Leuchtstreifen. Das interessanteste der neuen Geräte ist eine Steckerleiste mit drei Steckplätzen, die sich alle unabhängig voneinander schalten lassen.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Steckdosenleiste Eve Power Strip
Die Steckdosenleiste Eve Power Strip (Bild: Eve)

Eve hat anlässlich der Elektronikmesse Ifa 2018 neue Smart-Home-Produkte für Apples Homekit-System präsentiert. Damit bietet das Unternehmen weiterhin als einer von nur wenigen Herstellern ein umfangreiches Portfolio für Apples Smart-Home-System an.

Stellenmarkt
  1. CODAN Medizinische Geräte GmbH & Co. KG, Lensahn
  2. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm

Von den drei neuen Geräten dürfte die Steckdosenleiste Eve Power Strip am interessantesten sein. Sie bietet drei Steckplätze in einer Leiste, die alle unabhängig voneinander ansteuerbar sind. Dies geschieht wie gewohnt über die Eve-App, die die einzelnen Plätze einzeln erkennt und unterscheiden kann.

  • Eve Light Strip ist ein zwei Meter langes LED-Leuchtband. (Bild: Eve)
  • Der Eve Light Strip kann beispielsweise für unauffällige indirekte Beleuchtung verwendet werden. (Bild: Eve)
  • Neu ist zudem auch der Eve Power Switch. (Bild: Eve)
  • Die neue Steckdosenleiste Eve Power Strip hat drei Anschlüsse. (Bild: Eve)
  • Die Eve Power Strip im Einsatz (Bild: Eve)
Die neue Steckdosenleiste Eve Power Strip hat drei Anschlüsse. (Bild: Eve)

Zudem können Nutzer auch Einschaltzeiten in der Eve-App programmieren. Die Programmierung wird Eve zufolge direkt im Speicher der Steckerleiste abgespeichert.

Neu ist zudem der smarte Lichtschalter Eve Light Switch. Mit diesem lassen sich einzelne Homekit-Geräte ein- und ausschalten oder auch Szenen aktivieren.

Der Eve Light Strip ist ein LED-Streifen, der zwei Meter lang ist und eine Helligkeit von 1.800 Lumen bieten soll. Das Leuchtband kommt mit vorprogrammierten Beleuchtungsszenarien, Nutzer können aber auch eigene programmieren. Mehrere Light Strips lassen sich bis zu einer Länge von zehn Metern aneinanderreihen.

Preis für Steckerleiste ist noch nicht bekannt

Der Eve Light Switch kostet 100 Euro, der Light Strip soll für 80 Euro in den Handel gehen. Ein genaues Verfügbarkeitsdatum gibt der Hersteller nicht an, die Geräte sollen "später" auf den Markt kommen. Einen Preis für die Steckerleiste Eve Power Strip gibt das Unternehmen noch nicht an, dieser soll ebenfalls "später" mitgeteilt werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€
  2. 49,94€
  3. 4,19€
  4. 4,34€

derdiedas 15. Sep 2018

Relais Karte 4 Fach 5,20 Euro ESP32 8 Euro Steckerleiste 4 Fach in gescheit ca. 15 Euro...

KayG 04. Sep 2018

Ich meinte damit eher die < 12 ¤ Teile, die man nach etwas Googlen bei Alibaba und Amazon...

Anonymer Nutzer 04. Sep 2018

Bei Materialkosten von nicht mal 15 Euro ist der Preis ganz schön hoch. Wahrscheinlich...

Anonymer Nutzer 04. Sep 2018

Man kann damit wunderbar seine Aquarien automatisieren. Bisher gibt es hier keine...

Anonymer Nutzer 04. Sep 2018

Es gibt ja nun wirklich genug davon.


Folgen Sie uns
       


Samsungs Monitor The Space - Test

Der Space-Monitor von Samsung ist ungewöhnlich: Er wird mit einer Schraubzwinge an die Tischkante geklemmt. Das spart tatsächlich viel Platz. Mit 32 Zoll Diagonale und 4K-Auflösung ist auch genug Platz für die tägliche Arbeit vorhanden.

Samsungs Monitor The Space - Test Video aufrufen
Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

    •  /