Abo
  • IT-Karriere:

Eve: Neue Homekit-kompatible Dreifachsteckerleiste vorgestellt

Eve hat neue Smart-Home-Geräte für Apples Homekit-System vorgestellt, darunter ein Lichtschalter und ein LED-Leuchtstreifen. Das interessanteste der neuen Geräte ist eine Steckerleiste mit drei Steckplätzen, die sich alle unabhängig voneinander schalten lassen.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Steckdosenleiste Eve Power Strip
Die Steckdosenleiste Eve Power Strip (Bild: Eve)

Eve hat anlässlich der Elektronikmesse Ifa 2018 neue Smart-Home-Produkte für Apples Homekit-System präsentiert. Damit bietet das Unternehmen weiterhin als einer von nur wenigen Herstellern ein umfangreiches Portfolio für Apples Smart-Home-System an.

Stellenmarkt
  1. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  2. Controlware GmbH, Dietzenbach

Von den drei neuen Geräten dürfte die Steckdosenleiste Eve Power Strip am interessantesten sein. Sie bietet drei Steckplätze in einer Leiste, die alle unabhängig voneinander ansteuerbar sind. Dies geschieht wie gewohnt über die Eve-App, die die einzelnen Plätze einzeln erkennt und unterscheiden kann.

  • Eve Light Strip ist ein zwei Meter langes LED-Leuchtband. (Bild: Eve)
  • Der Eve Light Strip kann beispielsweise für unauffällige indirekte Beleuchtung verwendet werden. (Bild: Eve)
  • Neu ist zudem auch der Eve Power Switch. (Bild: Eve)
  • Die neue Steckdosenleiste Eve Power Strip hat drei Anschlüsse. (Bild: Eve)
  • Die Eve Power Strip im Einsatz (Bild: Eve)
Die neue Steckdosenleiste Eve Power Strip hat drei Anschlüsse. (Bild: Eve)

Zudem können Nutzer auch Einschaltzeiten in der Eve-App programmieren. Die Programmierung wird Eve zufolge direkt im Speicher der Steckerleiste abgespeichert.

Neu ist zudem der smarte Lichtschalter Eve Light Switch. Mit diesem lassen sich einzelne Homekit-Geräte ein- und ausschalten oder auch Szenen aktivieren.

Der Eve Light Strip ist ein LED-Streifen, der zwei Meter lang ist und eine Helligkeit von 1.800 Lumen bieten soll. Das Leuchtband kommt mit vorprogrammierten Beleuchtungsszenarien, Nutzer können aber auch eigene programmieren. Mehrere Light Strips lassen sich bis zu einer Länge von zehn Metern aneinanderreihen.

Preis für Steckerleiste ist noch nicht bekannt

Der Eve Light Switch kostet 100 Euro, der Light Strip soll für 80 Euro in den Handel gehen. Ein genaues Verfügbarkeitsdatum gibt der Hersteller nicht an, die Geräte sollen "später" auf den Markt kommen. Einen Preis für die Steckerleiste Eve Power Strip gibt das Unternehmen noch nicht an, dieser soll ebenfalls "später" mitgeteilt werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 119,90€
  3. ab 194,90€

derdiedas 15. Sep 2018

Relais Karte 4 Fach 5,20 Euro ESP32 8 Euro Steckerleiste 4 Fach in gescheit ca. 15 Euro...

KayG 04. Sep 2018

Ich meinte damit eher die < 12 ¤ Teile, die man nach etwas Googlen bei Alibaba und Amazon...

XoGuSi 04. Sep 2018

Bei Materialkosten von nicht mal 15 Euro ist der Preis ganz schön hoch. Wahrscheinlich...

XoGuSi 04. Sep 2018

Man kann damit wunderbar seine Aquarien automatisieren. Bisher gibt es hier keine...

XoGuSi 04. Sep 2018

Es gibt ja nun wirklich genug davon.


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S10e - Test

Das Galaxy S10e ist das kleinste Modell von Samsungs neuer Galaxy-S10-Reihe - und für uns der Geheimtipp der Serie.

Samsung Galaxy S10e - Test Video aufrufen
Technologie: Warum Roboter in Japan so beliebt sind
Technologie
Warum Roboter in Japan so beliebt sind

Japaner produzieren nicht nur mehr Roboter als jede andere Nation, sie gehen auch selbstverständlicher mit ihnen um. Das liegt an der besonderen Geschichte und Religion des Inselstaats - und an Astro Boy.
Von Miroslav Stimac

  1. Kreativität Roboterdame Ai-Da soll zeichnen und malen
  2. Automatisierung Roboterhotel entlässt Roboter
  3. Cimon Die ISS bekommt einen sensiblen Kommunikationsroboter

Swobbee: Der Wechselakku kommt wieder
Swobbee
Der Wechselakku kommt wieder

Mieten statt kaufen, wechseln statt laden: Das Berliner Startup Swobbee baut eine Infrastruktur mit Lade- und Tauschstationen für Akkus auf. Ein ähnliches Geschäftsmodell ist schon einmal gescheitert. Dieses kann jedoch aufgehen.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Elektromobilität Seoul will Zweirad-Kraftfahrzeuge und Minibusse austauschen
  2. Rechtsanspruch auf Wallboxen Wohnungswirtschaft warnt vor "Schnellschuss" bei WEG-Reform
  3. Innolith Energy Battery Schweizer Unternehmen entwickelt sehr leistungsfähigen Akku

Fitbit Versa Lite im Test: Eher smartes als sportliches Wearable
Fitbit Versa Lite im Test
Eher smartes als sportliches Wearable

Sieht fast aus wie eine Apple Watch, ist aber viel günstiger: Golem.de hat die Versa Lite von Fitbit ausprobiert. Neben den Sport- und Fitnessfunktionen haben uns besonders der Appstore und das Angebot an spaßigen und ernsthaften Anwendungen interessiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Smartwatch Fitbit stellt Versa Lite für Einsteiger vor
  2. Inspire Fitbits neues Wearable gibt es nicht im Handel
  3. Charge 3 Fitbit stellt neuen Fitness-Tracker für 150 Euro vor

    •  /