Abo
  • Services:
Anzeige
Der Jailbreak für iOS 6.1 ist da.
Der Jailbreak für iOS 6.1 ist da. (Bild: Andreas Donath/Golem.de)

Evasi0n: Jailbreak für iOS 6.1 verfügbar

Der Jailbreak für iOS 6.1 ist da.
Der Jailbreak für iOS 6.1 ist da. (Bild: Andreas Donath/Golem.de)

Mit dem Evasi0n-Jailbreak von Evad3rs können aktuelle iOS-Geräte entsperrt und unautorisierte Apps installiert werden. Das funktioniert nicht nur mit iPods und iPads, sondern auch mit dem iPhone 5 und dem iPad Mini.

Das Hackerteam Evad3rs hat einen Untethered Jailbreak - Evasi0n genannt - für iOS-Geräte mit iOS 6.0 und dem aktuellen iOS 6.1 veröffentlicht. Bei Untethered Jailbreaks kann das Gerät neu gestartet werden, ohne dass die Entsperrung verfällt.

Anzeige

Die Entsperrung kann nach einem Backup über iTunes oder die iCloud durchgeführt werden, schreibt die Gruppe, die die Software veröffentlichte. Vorher solle noch die Passwortabfrage auf dem Sperrbildschirm abgeschaltet werden, weil das zu Problemen führen könne. Welche das sind, verrieten die Entwickler des Jailbreaks allerdings nicht.

Der Evasi0n-Jailbreak funktioniert mit folgenden Geräten:

  • iPhone 3GS
  • iPhone 4
  • iPhone 4S
  • iPhone 5
  • iPad 2
  • iPad 3
  • iPad 4
  • iPad Mini
  • iPod Touch 4. Generation
  • iPod Touch 5. Generation

Für die Set-Top-Box Apple TV lässt sich dieser Jailbreak nicht einsetzen. Der Jailbreak funktioniert mit Windows, Mac OS X und Linux. Dazu muss das iOS-Gerät per Kabel (30-Pin-Anschluss oder Lightning-Stecker) an den Rechner angeschlossen werden, auf dem die Jailbreak-Software ausgepackt wurde. Sie stellt lediglich den Knopf "Jailbreak" zur Verfügung. Während des eigentlichen Entsperrvorgangs sollte das iOS-Gerät nicht benutzt und das Kabel nicht abgezogen werden.

Nach einiger Zeit - die Entwickler sprechen von 5 Minuten - steht dann der Zugang zum Cydia Store offen - allerdings auf Kosten der Gerätegarantie. Über den Cydia Store können von Apple nicht autorisierte Apps installiert werden.

Soll der Jailbreak wieder rückgängig gemacht werden, muss über iTunes die Backupdatei, die vor dem Eingriff angelegt wurde, wieder eingespielt werden. Die Methoden des Jailbreakings haben sich im Laufe der Zeit immer wieder geändert, da Apple mit neuen iOS-Versionen vorhandene Lücken stopfte. Die erste Jailbreak-Methode wurde am 10. Juli 2007 vom iPhone Dev Team bekanntgemacht - wenige Tage, nachdem das erste iPhone auf den Markt kam.


eye home zur Startseite
velo 10. Feb 2013

Hatte nun AptBackup und SpBackup (?), aber beide haben versagt und zwar behauptet...

velo 10. Feb 2013

So, nun habe ich es gewagt und auf 6.1 aktualisiert. Es war aber ein Horror. Spät in der...

ChMu 06. Feb 2013

Also das was iTunes automatisiert macht (Genius) ? Wie gesagt, alles ist moeglich und es...

eyemiru 06. Feb 2013

Du meinst wohl !=

posix 05. Feb 2013

Genau darum gehts es sind nur mobile Systeme die schlicht funktionieren sollen. Android...


Bitpage.de - Der Technikblog / 05. Feb 2013



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen
  2. Präsidium Technik, Logistik, Service der Polizei, Stuttgart
  3. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  4. Dataport, Hamburg, Bremen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 29,97€
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 61,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Knappe Mehrheit

    SPD stimmt für Koalitionsverhandlungen mit Union

  2. Gerichtspostfach

    EGVP-Client kann weiter genutzt werden

  3. DLD-Konferenz

    Gabriel warnt vor digitalem Schlachtfeld Europa

  4. NetzDG

    Streit mit EU über 100-Prozent-Löschquote in Deutschland

  5. Facebook

    Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten

  6. Notebook-Grafik

    Nvidia hat eine Geforce GTX 1050 (Ti) mit Max-Q

  7. Gemini Lake

    Asrock und Gigabyte bringen Atom-Boards

  8. Eni HPC4

    Italienischer Supercomputer weltweit einer der schnellsten

  9. US-Wahl 2016

    Twitter findet weitere russische Manipulationskonten

  10. Die Woche im Video

    Das muss doch einfach schneller gehen!



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. NGSFF alias M.3 Adata zeigt seine erste SSD mit breiterer Platine
  2. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  3. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild

EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

  1. Re: Ich verstehe die irischen Praktikanten

    teenriot* | 17:46

  2. Re: Haben die TV -Streamer denn endlich HD?

    TechBen | 17:40

  3. Re: @all: wer sich jetzt fragt was Mobiles Lernen...

    TheUnichi | 17:35

  4. Re: Da ist die EU!

    sundilsan | 17:32

  5. Re: Kann ich nur Zustimmen

    Schläfer | 17:27


  1. 16:59

  2. 14:13

  3. 13:15

  4. 12:31

  5. 14:35

  6. 14:00

  7. 13:30

  8. 12:57


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel