Eutelsat Konnect: Satellitinternet mit 100 MBit/s fast überall verfügbar

Der Ausbau des schnellen Satelliteninternets von Eutelsat ist fast abgeschlossen. Für schlecht versorgte Regionen scheint Eutelsat Konnect eine Option zu sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Satelliten von Eutelsat
Satelliten von Eutelsat (Bild: Eutelsat)

Der Satellit Eutelsat Konnect hat vier der fünf für Deutschland vorgesehenen Spot-Beams aktiviert. Das gab das Unternehmen am 12. Februar 2021 bekannt. Durch die Schaltung nimmt die Ausleuchtung des Dienstes für relativ schnelles Satelliteninternet zu.

Stellenmarkt
  1. IT System Administrator (m/w/d) - Schwerpunkt Linux
    PSI Software AG Geschäftsbereich PSI Energie EE, Aachen, Aschaffenburg, Oldenburg
  2. Consultant IT-Security (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Nürnberg
Detailsuche

Im März 2021 soll den Angaben zufolge auch der fünfte Spot-Beam aktiviert werden. Speedtests zur tatsächlichen Datenübertragungsrate liegen Golem.de bisher noch nicht vor. Laut Betreiber wird die Datenrate mit dem Speedtest für Satellitendienste von Skylogic erreicht, mit dem Speedtest der Bundesnetzagentur jedoch nicht, da sich die Datenpakete anders aufbauen. Stephan Schott, Geschäftsführer der Internetagentur Eusanet, hat am 11. Februar 2021 eine Datenrate von 120 MBit/s gemessen. Eutelsat hat aber langfristige Verträge mit Orange in Frankreich und TIM in Italien über die Kapazität von Konnect unterzeichnet.

Europa und Afrika im Fokus

Die Gesamtkapazität von 75 GBit/s verteilt sich über ein Netz von 65 Spot-Beams an Bord. Zunächst werde man sich auf europäische Gebiete mit hoher Nachfrage wie Deutschland, Italien, Großbritannien und Frankreich konzentrieren., erklärte Eutelsat. Der andere Teil der Kapazität werde in Afrika eingesetzt.

Eutelsat hat die Gewinnerwartungen für das Halbjahr übertroffen, unterstützt durch die neuen Verträge und die Inbetriebnahme seines Konnect-Satelliten. Das ließ die Aktie am Freitag um fast 7 Prozent steigen.

Golem Akademie
  1. CEH Certified Ethical Hacker v11: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    8.–12. November 2021, Virtuell
  2. Ansible Fundamentals: Systemdeployment & -management: virtueller Drei-Tage-Workshop
    6.–8. Dezember 2021, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Das französische Betreiber Eutelsat bietet sein Satelliteninternet Konnect mit bis zu 100 MBit/s im Download an. Im Upload werden nur bis zu 5 MBit/s geboten. Der Zugang kostet monatlich 69,99 Euro. Zwei weitere Tarife mit 30 MBit/s und 50 MBit/s können gebucht werden. Hinzu kommt jeweils eine Aktivierungsgebühr von 49 Euro. Ein Service für eine Standardinstallation ist bis Ende März 2021 für 99 Euro erhältlich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Katsuragi 18. Feb 2021

Naja, Du musst bedenken: das ist eine ca. 1m große Schüssel, die ein 2 mbit/s Signal...

Katsuragi 18. Feb 2021

ich hatte jahrelang KA-Sat, was technisch praktisch gleich ist. Das war so heftig...

HabeHandy 14. Feb 2021

Mitte-Ende 2021 gilt auch in Gebieten in denen bereits gute Abdeckung vorhanden ist und...

Huso 13. Feb 2021

Die Latenz ist zu groß, auf Grund des schlechten Orbits.

berritorre 12. Feb 2021

Es ist aber im normalfall auch so, dass man seine Internetnutzung durchaus auch an die...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kursabsturz
Teamviewer-Chef spricht über schwere hausgemachte Fehler

Die vielen neuen Mitarbeiter seien nicht richtig eingearbeitet worden. Und die Ziele von Teamviewer seien zu hochgesteckt gewesen, sagt Oliver Steil.

Kursabsturz: Teamviewer-Chef spricht über schwere hausgemachte Fehler
Artikel
  1. Adobe Max 2021: Mehr KI-Funktionen in Photoshop und Premiere Pro
    Adobe Max 2021
    Mehr KI-Funktionen in Photoshop und Premiere Pro

    Adobe hat eine bessere Objektauswahl und einfacheres Kolorieren in Photoshop sowie Optionen für Musikremixing in Premiere Pro vorgestellt.

  2. Rockstar Games: Neue GTA Trilogy läuft auch auf älterer PC-Hardware
    Rockstar Games
    Neue GTA Trilogy läuft auch auf älterer PC-Hardware

    Die Grafik der überarbeiteten GTA Trilogy sieht im Video viel besser aus als im Original. Trotzdem muss es keine ganz neue Hardware sein.

  3. Amazon-Go-Konkurrenz: Rewe eröffnet ersten kassenlosen Supermarkt
    Amazon-Go-Konkurrenz
    Rewe eröffnet ersten kassenlosen Supermarkt

    Kameras und Sensoren überwachen Kunden in Rewes kassenlosem Supermarkt. Bezahlt wird mit dem Smartphone.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Speicherprodukte von Sandisk & WD zu Bestpreisen (u. a. Sandisk SSD Plus 2TB 140,99€) • Sapphire Pulse RX 6600 497,88€ • Nintendo Switch OLED 369,99€ • Epos H3 Hybrid Gaming-Headset 144€ • Apple MacBook Pro 2021 ab 2.249€ • EA-Spiele günstiger • Samsung 55" QLED 699€ [Werbung]
    •  /