Eutelsat Konnect: Satelliteninternet erreicht 167 MBit/s in Deutschland

Ein Mitarbeiter von Eutelsat hat ausprobiert, was das Satelliteninternet wirklich kann. Golem.de hat sich die Ergebnisse angesehen.

Artikel veröffentlicht am ,
Künftige Satellit von Eutelsat
Künftige Satellit von Eutelsat (Bild: Eutelsat)

Eutelsat Konnect kann eine sehr viel höhere Datenübertragungsrate erreichen als bisher angegeben. Das haben Tests eines Beschäftigten des Unternehmens an seiner heimischen Anlage ergeben. Golem.de liegen ein Video und diverse Screenshots zu seinen Messungen vor.

Stellenmarkt
  1. Business Intelligence Specialist (w/m/d) Datenvirtualisierung
    ING Deutschland, Nürnberg
  2. Server- / Virtualisierungsadministrato- r/-in (m/w/d)
    Kreisausschuss Wetteraukreis, Friedberg
Detailsuche

Das französische Betreiber Eutelsat bietet sein Satelliteninternet Konnect mit bis zu 100 MBit/s im Download an. Im Upload werden nur bis zu 5 MBit/s genannt. Doch Enrico Brückner, Business Development Manager bei Eutelsat, erreichte im Speedtest der Bundesnetzagentur eine Datenrate von 167 MBit/s im Download und 5 MBit/s im Upload.

Für seinen Zugang war kein Softwareprofil hinterlegt, das die Datenrate für Kunden auf rund 100 MBit/s im Download begrenzt. Ein Produkt mit der höheren Datenrate bietet Eutelsat bisher nicht an. Im eigenen Speedtest von Eutelsat war die Datenrate sogar deutlich niedriger. Hier wurden im Download 154 MBit/s gemessen und 4,7 MBit/s im Upload. Die Latenzzeit wird mit 675 Millisekunden als sehr hoch angegeben. Bei Brückners Messung lag sie sogar bei 759 Millisekunden.

Eutelsat Konnect: Zu Anfang gab es Probleme

"Wir hatten am Anfang Probleme, die Datenrate von 100 MBit/s beim Kunden auch zu erreichen, was zu einigen erbosten Anrufen beim Kundendienst führte. Doch das waren Kinderkrankheiten, jetzt klappt es", sagte Brückner im Gespräch mit Golem.de.

  • Speedtest der Bundesnetzagentur für das Satelliteninternet (Eutelsat)
  • Speedtest von Eutelsat für das Satelliteninternet (Eutelsat)
Speedtest der Bundesnetzagentur für das Satelliteninternet (Eutelsat)
Golem Karrierewelt
  1. Implementing Cisco Enterprise Wireless Networks (ENWLSI): virtueller Fünf-Tage-Workshop
    10.-14.10.2022, virtuell
  2. Advanced Python – Fortgeschrittene Programmierthemen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    23.-25.01.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Gesamtkapazität des Satelliten von 75 GBit/s verteilt sich nach Unternehmensangaben über ein Netz von 65 Spot-Beams an Bord. Der Satellit Eutelsat Konnect könne viele Tausend Kunden in ganz Deutschland versorgen. "Er ist nur das Sprungbrett zum Konnect-VHTS-Satelliten der nächsten Generation, der in etwa zwei Jahren ein Vielfaches an Leistung in Deutschland bereitstellen wird", sagte Brückner.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


berritorre 22. Feb 2021

Richtig. Erstmal gilt abwarten. Die Beta-Tester in den USA und Kanada scheinen ja meist...

berritorre 22. Feb 2021

Wie gesagt, mir ist durchaus bewusst, dass man für einen ordentlichen Komfort heute...

berritorre 22. Feb 2021

Ich habe kein Problem. Aber wir sprachen hier von Verfügbarkeit. Und ich denke wir können...

berritorre 22. Feb 2021

Technisch spricht sicher nichts für Eutelsat. Aber wie sieht es mit den Preisen aus?



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ukrainekrieg
Meta stoppt ausgefeilte russische Desinformationskampagne

Gefakte Webseiten deutscher Medien machen Stimmung gegen die Russland-Sanktionen. Die falschen Artikel wurden über soziale Medien verbreitet.

Ukrainekrieg: Meta stoppt ausgefeilte russische Desinformationskampagne
Artikel
  1. Polizei NRW: Palantir-Software verteuert sich drastisch
    Polizei NRW
    Palantir-Software verteuert sich drastisch

    Nordrhein-Westfalen muss deutlich mehr Geld für eine Datenbanksoftware ausgeben. Doch es sollen damit schon Straftaten verhindert worden sein.

  2. Core-i-13000: Intel präsentiert Raptor Lake mit bis zu 5,8 GHz
    Core-i-13000
    Intel präsentiert Raptor Lake mit bis zu 5,8 GHz

    Auf der Innovation hat Intel die 13. Core Generation vorgestellt. Kernzahl, Takt und Effizienz sollen deutlich steigen.

  3. Creative Commons, Pixabay, Unsplash: Rechtliche Fallstricke bei Gratis-Stockfotos
    Creative Commons, Pixabay, Unsplash
    Rechtliche Fallstricke bei Gratis-Stockfotos

    Pixabay, Unsplash, CC ermöglichen eine gebührenfreie Nutzung kreativer Werke. Vorsicht ist dennoch geboten: vor Abmahnmaschen, falschen Quellenangaben, unklarer Rechtslage.
    Eine Analyse von Florian Zandt

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • AMD Ryzen 7000 jetzt bestellbar • CyberWeek: PC-Tower, Cooling & Co. • Günstig wie nie: Asus RX 6700 XT 539€, Acer 31,5" 4K 144 Hz 899€, MSI RTX 3090 1.159€ • AMD Ryzen 7 5800X 287,99€ • Xbox Wireless Controller 49,99€ • MindStar (Gigabyte RTX 3060 Ti 522€) [Werbung]
    •  /