Abo
  • Services:

Europastart : Das kostet das Tesla Model 3 in Deutschland 

Tesla startet im Februar 2019 mit den Auslieferungen seines Model 3 an die Vorbesteller in Europa. Das Model 3 wird zunächst mindestens 57.900 Euro kosten. Auch eine leistungsstärkere Version soll es zu Beginn geben. Diese kostet ab 68.600 Euro.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
Tesla Model 3 kommt nach Europa.
Tesla Model 3 kommt nach Europa. (Bild: Tesla)

Günstig wird das Model 3 in Deutschland nicht: Ab Februar 2019 sollen die Europa-Auslieferungen des Elektroautos beginnen. Wie in den USA geht Tesla auch hierzulande erst mit einer besser ausgestatteten Version mit großem Akku und Allradantrieb auf den Markt. Das Model 3 mit zwei Motoren, einer Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in 4,8 Sekunden, einer WLTP-Reichweite von 544 km und einer Höchstgeschwindigkeit von 233 km/h ist mit 18 und 19 Zoll großen Felgen lieferbar und kostet ab 57.900 Euro.

Stellenmarkt
  1. Harting Electric GmbH & Co. KG, Espelkamp
  2. Dr. Wolfrum Management- und Personalberatung, Düsseldorf

Das Performance-Long-Range-Modell mit Allrad kommt in 3,7 Sekunden auf 100 km/h, fährt laut Norm 530 km weit und erreicht ein Maximaltempo von 250 km/h. Im Preis von mindestens 68.600 Euro, über den Ecomento als erstes berichtete, sind 20-Zoll-Felgen, ein tiefergelegtes Fahrwerk, leistungsstärkere Bremsen sowie ein Spoiler aus Karbon dabei. Das Fahrzeug verfügt über einen Track-Modus und andere Pedale als das normale Model 3.

Europäische Kunden mit Reservierungen können ihre Fahrzeuge, für die 1.000 Euro Anzahlung nötig waren, nach Erhalt der Einladung bis zum 1. Januar 2019 online konfigurieren, um sie ab Februar 2019 zu erhalten. Öffentlich einsehbar ist die Konfigurationsfunktion bisher nicht. Die Reihenfolge der Auslieferung richtet sich dann nach Reservierungszeitpunkt, Auslieferungsort und Konfiguration, heißt es bei Tesla.

Das Europamodell des Model 3 wird mit einem CCS-Anschluss (Combined Charging System) ausgestattet. Der Anschluss erlaubt es dem Nutzer, ohne Adapter direkt an Schnellladesäulen nachzuladen. Das Supercharger-Netzwerk von Tesla kann mit dem Model 3 auch genutzt werden, muss dann aber nicht mehr so stark erweitert werden, um die zu erwartende Anzahl neuer Fahrzeuge aufnehmen zu können. Tesla will seine Ladesäulen mit CCS-Anschlüssen ausrüsten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,95€
  2. (-79%) 4,25€
  3. 45,99€ Release 04.12.
  4. (-70%) 8,99€

berritorre 10. Dez 2018 / Themenstart

Sass bisher weder in dem einem, noch dem anderen. Aber was ich so im Video gesehen habe...

SJ 08. Dez 2018 / Themenstart

Wer mag sich noch daran erinnern, wie viele Foristen hier den Start des M3 mit den...

berritorre 07. Dez 2018 / Themenstart

Ich denke, das liegt einfach vor allem daran, dass die Hersteller die Nachfrage enorm...

KarimAbdoul 07. Dez 2018 / Themenstart

Also diejenigen, die aktuell mit einem BMW X6 die 200 Meter zum Bio-Supermarkt...

SJ 06. Dez 2018 / Themenstart

Wer sagt, dass ich mich für ein umweltfreundliches Auto interessiere? alles über 1000km...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad A485 - Test

Wir testen Lenovos Thinkpad A485, ein Business-Notebook mit AMDs Ryzen. Das 14-Zoll-Gerät hat eine exzellente Tastatur und den sehr nützlichen Trackpoint als Mausersatz, auch die Anschlussvielfalt gefällt uns. Leider ist das Display recht dunkel und es gibt auch gegen Aufpreis kein helleres, zudem könnte die CPU schneller und die Akkulaufzeit länger sein.

Lenovo Thinkpad A485 - Test Video aufrufen
Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
Requiem zur Cebit
Es war einmal die beste Messe

Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
Von Nico Ernst

  1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
Mars Insight
Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
  3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

    •  /