Abo
  • IT-Karriere:

Europastart : Das kostet das Tesla Model 3 in Deutschland 

Tesla startet im Februar 2019 mit den Auslieferungen seines Model 3 an die Vorbesteller in Europa. Das Model 3 wird zunächst mindestens 57.900 Euro kosten. Auch eine leistungsstärkere Version soll es zu Beginn geben. Diese kostet ab 68.600 Euro.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
Tesla Model 3 kommt nach Europa.
Tesla Model 3 kommt nach Europa. (Bild: Tesla)

Günstig wird das Model 3 in Deutschland nicht: Ab Februar 2019 sollen die Europa-Auslieferungen des Elektroautos beginnen. Wie in den USA geht Tesla auch hierzulande erst mit einer besser ausgestatteten Version mit großem Akku und Allradantrieb auf den Markt. Das Model 3 mit zwei Motoren, einer Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in 4,8 Sekunden, einer WLTP-Reichweite von 544 km und einer Höchstgeschwindigkeit von 233 km/h ist mit 18 und 19 Zoll großen Felgen lieferbar und kostet ab 57.900 Euro.

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld

Das Performance-Long-Range-Modell mit Allrad kommt in 3,7 Sekunden auf 100 km/h, fährt laut Norm 530 km weit und erreicht ein Maximaltempo von 250 km/h. Im Preis von mindestens 68.600 Euro, über den Ecomento als erstes berichtete, sind 20-Zoll-Felgen, ein tiefergelegtes Fahrwerk, leistungsstärkere Bremsen sowie ein Spoiler aus Karbon dabei. Das Fahrzeug verfügt über einen Track-Modus und andere Pedale als das normale Model 3.

Europäische Kunden mit Reservierungen können ihre Fahrzeuge, für die 1.000 Euro Anzahlung nötig waren, nach Erhalt der Einladung bis zum 1. Januar 2019 online konfigurieren, um sie ab Februar 2019 zu erhalten. Öffentlich einsehbar ist die Konfigurationsfunktion bisher nicht. Die Reihenfolge der Auslieferung richtet sich dann nach Reservierungszeitpunkt, Auslieferungsort und Konfiguration, heißt es bei Tesla.

Das Europamodell des Model 3 wird mit einem CCS-Anschluss (Combined Charging System) ausgestattet. Der Anschluss erlaubt es dem Nutzer, ohne Adapter direkt an Schnellladesäulen nachzuladen. Das Supercharger-Netzwerk von Tesla kann mit dem Model 3 auch genutzt werden, muss dann aber nicht mehr so stark erweitert werden, um die zu erwartende Anzahl neuer Fahrzeuge aufnehmen zu können. Tesla will seine Ladesäulen mit CCS-Anschlüssen ausrüsten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-77%) 13,99€
  3. 7,99€
  4. (-71%) 11,50€

berritorre 10. Dez 2018

Sass bisher weder in dem einem, noch dem anderen. Aber was ich so im Video gesehen habe...

SJ 08. Dez 2018

Wer mag sich noch daran erinnern, wie viele Foristen hier den Start des M3 mit den...

berritorre 07. Dez 2018

Ich denke, das liegt einfach vor allem daran, dass die Hersteller die Nachfrage enorm...

KarimAbdoul 07. Dez 2018

Also diejenigen, die aktuell mit einem BMW X6 die 200 Meter zum Bio-Supermarkt...

SJ 06. Dez 2018

Wer sagt, dass ich mich für ein umweltfreundliches Auto interessiere? alles über 1000km...


Folgen Sie uns
       


Pixel 3a und 3a XL - Test

Das Pixel 3a und das PIxel 3a XL sind Googles neue Mittelklasse-Smartphones. Beide haben die gleiche Kamera wie das Pixel 3.

Pixel 3a und 3a XL - Test Video aufrufen
Black Mirror Staffel 5: Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten
Black Mirror Staffel 5
Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten

Black Mirror zeigt in der neuen Staffel noch alltagsnäher als bisher, wie heutige Technologien das Leben in der Zukunft katastrophal auf den Kopf stellen könnten. Dabei greift die Serie auch aktuelle Diskussionen auf und zeigt mitunter, was bereits im heutigen Alltag schiefläuft - ein Meisterwerk! Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Streaming Netflix testet an Instagram erinnernden News-Feed
  2. Start von Disney+ Netflix wird nicht dauerhaft alle Disney-Inhalte verlieren
  3. Videostreaming Netflix will Zuschauerzahlen nicht länger geheim halten

WD Blue SN500 ausprobiert: Die flotte günstige Blaue
WD Blue SN500 ausprobiert
Die flotte günstige Blaue

Mit der WD Blue SN500 bietet Western Digital eine spannende NVMe-SSD an: Das M.2-Kärtchen basiert auf einem selbst entwickelten Controller und eigenem Flash-Speicher. Das Resultat ist ein schnelles, vor allem aber günstiges Modell als bessere Alternative zu Sata-SSDs.
Von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 ausprobiert Direkt hinter Samsungs SSDs
  2. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  3. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte

Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
Final Fantasy 7 Remake angespielt
Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

  1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
  2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
  3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

    •  /