• IT-Karriere:
  • Services:

Europäische Zentralbank: 20.000 Kontaktdaten von Internetserver geklaut

Sicherheitspanne bei der Europäischen Zentralbank: Kriminelle drangen in den Webserver ein und verlangten Geld für die gestohlenen Daten.

Artikel veröffentlicht am ,
Sitz der EZB in Frankfurt am Main
Sitz der EZB in Frankfurt am Main (Bild: Daniel Roland/AFP/Getty Images)

Die Europäische Zentralbank (EZB) in Frankfurt am Main hat ein Datenleck eingeräumt. Unbekannte seien in eine Registrierungsdatenbank für Veranstaltungen eingedrungen, über die man sich über die EZB-Website anmelden könne, teilte die Bank am Donnerstag mit. Dabei seien die Diebe an rund 20.000 E-Mail-Adressen sowie in einigen Fällen an Telefonnummern und Postanschriften gelangt, sagte eine Sprecherin der Nachrichtenagentur dpa. Bei den Betroffenen soll es sich um Journalisten und Seminarteilnehmer handeln. Die Datenbank steht der Mitteilung zufolge in keiner Verbindung mit dem internen IT-System der EZB. Auch seien keine marktrelevanten Daten betroffen.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  2. operational services GmbH & Co. KG, Dresden, Berlin, Frankfurt am Main

Die EZB wurde der Mitteilung zufolge auf den Datendiebstahl aufmerksam, weil über eine anonyme E-Mail am späten Montagabend finanzielle Forderungen für die Daten gestellt wurden. Zwar sei der größte Teil der Datenbank verschlüsselt, jedoch seien auch Teile davon wie E-Mail-Adressen, einige Straßennamen und Telefonnummern unverschlüsselt gewesen.

Die Zentralbank nimmt nach eigenen Angaben die Sicherheitslücke "extrem ernst". Die Polizei sei informiert worden und habe Ermittlungen aufgenommen. Alle betroffenen Nutzer seien informiert und alle Passwörter auf dem System geändert worden.

Die EZB wurde 1998 gegründet und überwacht die Geld- und Währungspolitik innerhalb des Euroraums.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

drmccoy 24. Jul 2014

Wenigstens träumst du von schönen Dingen :)


Folgen Sie uns
       


Freebuds Pro im Test: Huaweis bester ANC-Hörstöpsel schlägt die Airpods Pro nicht
Freebuds Pro im Test
Huaweis bester ANC-Hörstöpsel schlägt die Airpods Pro nicht

Die Freebuds Pro haben viele Besonderheiten der Airpods Pro übernommen und sind teilweise sogar besser. Trotzdem bleiben die Apple-Stöpsel etwas Besonderes.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Elite 85t Jabra bringt ANC-Hörstöpsel für 230 Euro
  2. Galaxy Buds Live im Test So hat Samsung gegen Apples Airpods Pro keine Chance
  3. Freebuds Pro Huawei bringt eine Fast-Kopie der Airpods Pro

IT-Freelancer: Der kürzeste Pfad zum nächsten Projekt
IT-Freelancer
Der kürzeste Pfad zum nächsten Projekt

Die Nachfrage nach IT-Freelancern ist groß - die Konkurrenz aber auch. Der nächste Auftrag kommt meist aus dem eigenen Netzwerk oder von Vermittlern. Doch wie findet man den passenden Mix?
Ein Bericht von Manuel Heckel

  1. Selbstständiger Sysadmin "Jetzt fehlen nur noch die Aufträge"

Super Mario Bros.: Mehr Klassiker geht nicht
Super Mario Bros.
Mehr Klassiker geht nicht

Super Mario Bros. wird 35 Jahre alt! Golem.de hat den Klassiker im Original erneut gespielt - und nicht nur Lob für ihn.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Super Mario 3D All-Stars Nintendo kündigt überarbeitete Klempner-Klassiker an
  2. Nintendo Update erlaubt Weltenbau in Super Mario Maker 2
  3. Nintendo Auch Lego Super Mario sammelt Münzen

    •  /