Europäische Union: P2P und VoIP werden überall von Telekomkonzernen behindert

Mit Deep Packet Inspection überwachen europäische Mobilfunk- und Festnetzbetreiber ihre Kunden, um Peer-to-Peer und Voice-over-IP auszubremsen oder zu blockieren. Laut der EU-Regulierungsstelle Berec wird damit die Netzneutralität verletzt.

Artikel veröffentlicht am ,
Europäische Union: P2P und VoIP werden überall von Telekomkonzernen behindert
(Bild: Georges Gobet/AFP/Getty Images)

Die meisten europäischen Telekommunikationsanbieter drosseln oder blockieren gezielt Peer-to-Peer- und Voice-over-IP-Kommunikation. Das ergab eine Untersuchung des Gremiums europäischer Regulierungsstellen für elektronische Kommunikation (Berec). Das Gremium, dem auch die Bundesnetzagentur angehört, hat dazu über 400 Telekommunikationsbetreiber, 250 aus dem Festnetz und 150 aus dem Mobilfunk, Industrieverbände, Verbraucherschutzorganisationen und einige Privatpersonen befragt.

Die vorläufigen Ergebnisse der europaweiten Studie (PDF) zur Netzneutralität, die im Dezember 2011 begann, wurden jetzt der Europäischen Kommission vorgelegt. Die ausführlichen Resultate sollen im zweiten Quartal 2012 veröffentlicht werden.

Mit Deep Packet Inspection gegen VoIP und P2P

VoIP werde meist vertraglich in Mobilfunknetzwerken ausgeschlossen und technisch blockiert. P2P-Datentraffic werde meist durch Drosselung der Datentransferrate eingeschränkt. Dabei wenden die Festnetz- und Mobilfunkbetreiber meist Deep Packet Inspection (DPI) an, wobei Datenpakete überwacht und gefiltert werden. Rund ein Viertel der Befragten gab als Begründung dafür Sicherheits-, Integritätsbedenken und Spamabwehrmaßnahmen an. Berec fand auch eine Vielzahl von Datendeckelungen und "Fair Use"-Praktiken.

Dies sei das erste Mal, dass europäische Regulierungsbehörden versucht hätten, neue Tendenzen und Praktiken im Bereich Traffic-Management zu ermitteln und Hinweise auf negative Erfahrungen von Anwendern und Anbietern von Inhalten zu sammeln.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Charles Marlow 16. Mär 2012

Die Interessen der Konsumenten interessieren die EU i.A. ja nur dann, wenn sie dafür mehr...

-CK- 16. Mär 2012

+1 Gerade heute, wo sich zig Anbieter mit quasi identischen Konditionen auf dem Markt...

tingelchen 15. Mär 2012

DPI verstößt so nicht gegen dieses Grundgesetz. Denn es untersucht ein Datenpaket anhand...

tingelchen 15. Mär 2012

Die deutsche Gesetzgebung hat nicht die Prämisse dafür zu sorgen das alles gerecht...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Streaming
Netflix droht bei unerlaubtem Kontensharing mit Sperrung

Abonnenten von Netflix müssen sich in Deutschland darauf einstellen, dass das Konto gesperrt wird, falls es unerlaubt mit anderen geteilt wird.

Streaming: Netflix droht bei unerlaubtem Kontensharing mit Sperrung
Artikel
  1. Militär: China gelingt Durchbruch bei Abwehr von Hyperschallraketen
    Militär
    China gelingt Durchbruch bei Abwehr von Hyperschallraketen

    Das Shanghai Institute of Mechanical and Electrical Engineering hat einen Durchbruch bei der Erforschung eines Abwehrsystems für Hyperschallwaffen erzielt.

  2. US-Sanktionen verschärft: Keine Ausnahmen mehr für Huawei
    US-Sanktionen verschärft
    Keine Ausnahmen mehr für Huawei

    Die US-Regierung erhöht den Druck auf Huawei: Die Exportbeschränkungen gegen das Unternehmen sollen konsequenter umgesetzt werden.

  3. Historischer Einbruch erwartet: Halbleiterbranche steht vor schwierigen Zeiten
    Historischer Einbruch erwartet
    Halbleiterbranche steht vor schwierigen Zeiten

    Schlimmer als während der Finanzkrise und Dotcom-Blase: Analysten rechnen mit einem tiefem Einbruch der Halbleiterbranche.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • AMD CPU kaufen, SW Jedi Survivor gratis dazu • Philips LED TV 65" 120 Hz Ambilight 999€ • KF DDR4-3600 32GB 91,89€ • Asus Mainboard 279€ • Bosch Prof. bis -55% • PCGH Cyber Week • Acer Predator 32" WQHD 170Hz 529€ • Philips Hue bis -50% • Asus Gaming-Laptops bis -25% [Werbung]
    •  /