Abo
  • Services:

Europäische Union: Neue Hilfe für die Datenschutz-Grundverordnung

Die Umsetzung der neuen Datenschutz-Grundverordnung schreitet offenbar nur langsam voran. Die EU-Kommission will deswegen Behörden sowie kleinen und mittelständischen Unternehmen mit einem neuen Leitfaden unter die Arme greifen.

Artikel veröffentlicht am ,
Die EU-Kommission bietet einen neuen Leitfaden zur Datenschutz-Grundverordnung.
Die EU-Kommission bietet einen neuen Leitfaden zur Datenschutz-Grundverordnung. (Bild: Carl Court/Getty Images)

Die EU-Kommission hat am 24. Januar 2018 einen umfangreichen Online-Leitfaden für Behörden, Unternehmen und andere Organisationen veröffentlicht, der diesen dabei helfen soll, ihre neuen Verpflichtungen aus der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) zu erfüllen. Die DSGVO tritt europaweit am 25. Mai 2018 in Kraft und enthält neue Regeln für den Umgang mit persönlichen Daten.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. ING-DiBa AG, Nürnberg, Frankfurt

Seit der Verabschiedung des neuen Regelwerks im Mai 2016 habe die EU-Kommission aktiv das Gespräch mit betroffenen Akteuren gesucht, um die Anwendung der neuen Bestimmungen vorzubereiten. Trotzdem hätten bisher nur 2 der 28 EU-Mitgliedstaaten die notwendigen Anpassungen an die nationalen Gesetze vorgenommen, heißt es in einer Stellungnahme der Brüsseler Behörde.

Viele trifft es unvorbereitet

"Nicht alle Akteure sind sich der Vorteile und Chancen, die sich aus den neuen Bestimmungen ergeben, gleichermaßen bewusst", heißt es in einer Stellungnahme der EU-Kommission. Insbesondere kleine und mittelständische Unternehmen und Organisationen müssten sich besser auf die neuen Regeln vorbereiten. Der in allen offiziellen Sprachen der EU verfügbare Online-Leitfaden soll daher in kurzen Kapiteln grundlegende Konzepte der DSGVO erläutern. Dabei werden auch praxisnahe Fragen wie "Für wen gilt die Datenschutzverordnung?" oder "Wie bearbeiten wir Anträge von Personen, die ihre Datenschutzrechte ausüben?" behandelt.

  • Zeitplan für die Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung (Quelle: EU-Kommission)
Zeitplan für die Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung (Quelle: EU-Kommission)

Zwar handelt es sich bei der DSGVO um eine Verordnung, die in allen EU-Mitgliedstaaten direkt rechtlich bindend ist. Die Bestimmungen müssen also nicht wie bei einer Richtlinie erst in nationales Recht übersetzt werden. Weil die neuen Datenschutzbestimmungen sehr tiefgreifend sind, bedarf es in den meisten Ländern aber umfangreicher Anpassungen der geltenden Rechtslage.

Nationale Gesetzgeber gefragt

"Die Mitgliedstaaten sollten ihre nationalen Rechtsvorschriften rascher erlassen und sicherstellen, dass die Maßnahmen mit der Verordnung im Einklang stehen", mahnt die EU-Kommission ihre Mitglieder. "Sie sollten außerdem dafür sorgen, dass ihre nationalen Behörden mit den notwendigen finanziellen und personellen Mitteln ausgestattet sind, um deren Unabhängigkeit und Effizienz zu gewährleisten." Dabei wolle man die Mitgliedstaaten zudem mit insgesamt 3,7 Millionen Euro unterstützen.

Für Behörden, Unternehmen und andere Organisationen, die persönliche Daten verarbeiten, sind die Regeln unabhängig von einer möglicherweise national noch nicht angepassten Gesetzgebung sofort mit ihrem Inkrafttreten am 25. Mai bindend. Auf eine zu langsame Umsetzung durch die eigene Regierung kann sich also niemand berufen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 19,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis ca. 30€)
  2. (nur für Prime-Mitglieder)
  3. 39,90€ + 5,99€ Versand oder versandkostenfrei bei Zahlung mit paydirekt (Vergleichspreis 69...
  4. für 185€ (Bestpreis!)

Schnarchnase 31. Jan 2018

Das gilt generell für geschäftliche Adressen, Telefonnummern usw. Den Sarkasmus hast du...

wzlbrmf 25. Jan 2018

Je länger man sich damit beschäftigt, desto unklarer wird es. Die Prinzipien sind ja...

keksperte 25. Jan 2018

Oh, ja! Darauf haben alle gewartet: auf eine schicke Seite mit vielen bunten und bewegten...


Folgen Sie uns
       


Golem.de spielt die Battlefield 5 Closed Alpha

Zwölf Stunden haben wir in der Closed Alpha des kommenden Shooters im Zweiten Weltkrieg Battlefield 5 verbracht - Zeit für eine erste Analyse der Änderungen.

Golem.de spielt die Battlefield 5 Closed Alpha Video aufrufen
Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt US-Regierung gibt der Nasa nicht mehr Geld für Mondflug

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /