Abo
  • Services:

Europäische Airlines: Unterhaltungselektronik auch bei Start und Landung erlaubt

Die Europäische Flugsicherheitsagentur (EASA) will die Benutzung von Unterhaltungselektronik an Bord von Flugzeugen nun wie in den USA auch während Start- und Landephase und beim Taxiing erlauben.

Artikel veröffentlicht am ,
Dieses Zeichen wird bald überflüssig.
Dieses Zeichen wird bald überflüssig. (Bild: Kai Hendry/CC BY 2.0)

Bislang heißt es an Bord von europäischen Flugzeugen, dass sämtliche von den Passagieren mitgebrachte Unterhaltungselektronik während Start und Landung ausgeschaltet werden muss - auch Geräte, die zum Beispiel gar keine Funkmodule besitzen. Das soll sich nun ändern.

Stellenmarkt
  1. alanta health group GmbH, Hamburg-Jenfeld
  2. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Braunschweig

Die Europäische Flugsicherheitsagentur EASA will Ende November Richtlinien veröffentlichen, die die Benutzung der Geräte während aller Flugphasen erlauben. So können Tablets, Smartphones, E-Book-Reader und MP3-Player verwendet werden. Die Geräte müssen allerdings, sofern vorhanden, in den Flugmodus versetzt werden. Große Geräte wie Notebooks sollen aus Sicherheitsgründen während der Rollphase sowie Start und Landung allerdings verstaut werden. Beim plötzlichen Bremsen am Boden oder bei anderen Erschütterungen könnten sie sonst umherfliegen und andere Personen verletzen.

Die neuen Richtlinien werden alle Passagierflugzeuge europäischer Linien betreffen. Nach wie vor gilt, dass das Flugpersonal Passagiere dennoch anweisen kann, die Geräte nicht zu verwenden.

Mit ihrer Entscheidung folgt die EASA ihrem US-Gegenstück, der FAA, die kürzlich ebenfalls die Bestimmungen hinsichtlich persönlicher Unterhaltungselektronik an Bord gelockert hat. Die Lösung ist praktisch identisch mit der europäischen. Einige US-Fluggesellschaften haben die Regelungen bereits umgesetzt. Es ist zu erwarten, dass auch in Europa die Fluggesellschaften aufgrund des hohen Wettbewerbsdrucks bald folgen werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Plantronics RIG 800HS PS4/PC für 87€ und Indiana Jones - The Complete Adventures Blu-ray...
  2. (heute u. a. PlayStation Plus 12 Monate Download Code für 44,99€, FIFA 19 Ultimate Team Points...
  3. (u. a. PSN Card 20€ für 17,99€, Assassin's Creed Odyssey für 24,99€ und Tropico 6 für 31...
  4. (u. a. Fallout 4 GOTY für 26,99€ und Season Pass für 14,99€, Skyrim Special Edition für 17...

DerSportschütze 15. Nov 2013

Bei Inlandsflügen fliegen die meisten Geschäftsleute Holzklasse, weil Business Class...

Oplity 14. Nov 2013

ach ja? warum?

Oplity 14. Nov 2013

-1! @Lord Gamma was für ein ignoranter egoist! ist dir eigentlich klar was das im e-fall...


Folgen Sie uns
       


Workers Resources Soviet Republic - Test

Wem Aufbaustrategiespiele wie Anno oder Sim City zu einfach sind, sollte Workers & Resources: Soviet Republic ausprobieren. Das Spiel ist Wirtschaftssimulation und Verkehrsmanager in einem.

Workers Resources Soviet Republic - Test Video aufrufen
Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck

  1. Urheberrecht Axel-Springer-Verlag klagt erneut gegen Adblocker
  2. Whitelisting erlaubt Kartellamt hält Adblocker-Nutzung für "nachvollziehbar"
  3. Firefox Klar Mozilla testet offenbar Adblocker

Swobbee: Der Wechselakku kommt wieder
Swobbee
Der Wechselakku kommt wieder

Mieten statt kaufen, wechseln statt laden: Das Berliner Startup Swobbee baut eine Infrastruktur mit Lade- und Tauschstationen für Akkus auf. Ein ähnliches Geschäftsmodell ist schon einmal gescheitert. Dieses kann jedoch aufgehen.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Elektromobilität Seoul will Zweirad-Kraftfahrzeuge und Minibusse austauschen
  2. Rechtsanspruch auf Wallboxen Wohnungswirtschaft warnt vor "Schnellschuss" bei WEG-Reform
  3. Innolith Energy Battery Schweizer Unternehmen entwickelt sehr leistungsfähigen Akku

Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck


      •  /