• IT-Karriere:
  • Services:

Europa Hörspiel Player: Die drei ??? und weitere Hörspiele im Abo für 6 Euro

Für Hörspielfans kann das preisgünstiger sein als ein Abo von Amazon, Apple, Google oder Spotify.

Artikel veröffentlicht am ,
Hörspiel Player - Streamingabo nur für Hörspiele
Hörspiel Player - Streamingabo nur für Hörspiele (Bild: Sony Music)

Die Sony-Music-Tochter Europa hat offiziell ein Streamingabo speziell für Hörspiele gestartet. Der als Hörspiel Player bezeichnete Dienst ist bereits seit Anfang März 2021 verfügbar, wurde aber erst diese Woche offiziell vorgestellt. Die zurückliegenden Wochen seien genutzt werden, um bei Bedarf letzte Fehler zu beseitigen, lautet die Begründung.

Stellenmarkt
  1. Hannover Rück SE, Hannover
  2. Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, Nürnberg

Auf der Webseite des Hörspiel Player gibt es Verweise zu den passenden Apps für Android und iOS. Für die preisgünstigen Fire-Tablets von Amazon gibt es keine App.

Auf anderen Wegen kann der Hörspiel Player derzeit nicht genutzt werden, eine Nutzung über eine Webseite ist nicht vorgesehen. Auch eine Desktop-App gibt es nicht. Zudem gibt es den Hörspiel Player bislang nicht für Alexa oder Google Assistant.

Hörspielabo mit 1.800 Titeln

Arndt Seelig, Senior Director Family & Home Entertainment bei Sony Music, sagte dazu auf Nachfrage: "Derzeit ist eine Anbindung an smarte Lautsprecher nicht in Planung, können wir uns aber gut für die Zukunft vorstellen."

Der Hörspiel Player kann 30 Tage lang ausprobiert werden. Danach fallen monatliche Kosten von 5,99 Euro an. Das Abo kann monatlich wieder gekündigt werden. Zum Vergleich: Ein Musikstreamingabo bei Amazon, Apple, Google, Deezer oder Spotify kostet üblicherweise 9,99 Euro pro Monat.

  • Hörbuch Player von Europa unter iOS (Bild: Sony Music)
  • Hörbuch Player von Europa unter iOS (Bild: Sony Music)
  • Hörbuch Player von Europa unter iOS (Bild: Sony Music)
  • Hörbuch Player von Europa unter iOS (Bild: Sony Music)
  • Hörbuch Player von Europa unter iOS (Bild: Sony Music)
Hörbuch Player von Europa unter iOS (Bild: Sony Music)

Das parallele Streamen auf zwei Geräten oder mehr ist nicht möglich. Wer also etwa zwei Kinder hat, müsste das Abo zweimal buchen, damit beide den Dienst jederzeit vollständig nutzen können. Ein Familienabo wie bei anderen Musikstreamingdiensten existiert bisher nicht und es gibt laut Sony auch keine Pläne in dieser Richtung.

Europa gibt an, dass über 1.800 Hörspiele konsumiert werden können. Zu den Hörspielreihen gehören Die drei ???, TKKG, Fünf Freunde, Peppa Pig, Die Biene Maja, Bob der Baumeister, Käpt'n Sharky, Unser Sandmännchen und viele weitere. Der Abodienst umfasst bewusst nur kindertaugliche Inhalte; Erwachseneninhalte von Europa sind im Abo nicht enthalten.

Kostenloser Probemonat bei Audible, anschließend monatlich kündbar

Für Eltern bedeute das Angebot zudem mehr Unabhängigkeit, sagte Arndt Seelig. "Entweder, weil sie kein Interesse an Musikstreaming besitzen, ihren Kindern aber eine große Auswahl an Hörspielen in kindersicherer Umgebung bieten möchten. Oder weil sie die Option bekommen, die Kinder mit ihrem digitalen CD-Regal alleine zu lassen, ohne dass diese auf das elterliche Musikabo zugreifen müssen."

Monatlich sind 15 neue Hörspiele geplant

Monatlich will Europa im Hörspiel Player durchschnittlich 15 neue Hörspiele veröffentlichen. Die Kundschaft soll also immer wieder mit neuen Inhalten versorgt werden. Die Hörspiel-Player-App bietet eine Offline-Funktion, so dass sich Hörspiele vorher herunterladen lassen, um diese unterwegs auch ohne Internetverbindung hören zu können.

Viele Hörspiele von Europa gibt es auch in klassischen Musikstreamingabos, also bei Amazon Music, Apple Music, Deezer, Spotify oder Youtube Music. Auf Nachfrage erklärte Europa Golem.de, dass das weiterhin so bleiben werde. Es gebe keine Pläne, im Hörspiel Player exklusive Inhalte anzubieten. Bei dem Dienst sollen die Inhalte bequem gefunden werden können.

Im Unterschied zu den klassischen Musikstreamingabos ist das Europa-Hörspielabo preisgünstiger und der Anbieter betont, dass das Abo vor allem für Kinder und Jugendliche zugeschnitten sei. Eltern müssten sich keine Sorgen machen, dass im Hörspiel Player Erwachseneninhalte zu finden sind.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,49€
  2. 4,25€
  3. (u. a. Edna & Harvey: The Breakout - Anniversary Edition für 6,99€, The Daedalic Armageddon...
  4. 71,49€

Private Paula 17. Apr 2021 / Themenstart

Das ist eine Einstellungssache beim Smartphone. Huawei ist dafür bekannt...

Lapje 15. Apr 2021 / Themenstart

Und das auch nur für Hörspiele von Europa...und dann auch nur für Kinder...

AllDayPiano 15. Apr 2021 / Themenstart

Viel mehr stinkt mir die Abhängigkeit von Clouddienstleistungen. Sowas hole ich mir...

Lapje 15. Apr 2021 / Themenstart

Und ich denke, dass es Klassiker wie Perry Rhodan, Commander Perkins oder Flash Gordon...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Toyota Mirai II Probe gefahren

Die Brennstoff-Limousine gefällt uns, aber Tankstellen muss man suchen.

Toyota Mirai II Probe gefahren Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /