Abo
  • Services:

Europa: Deutschland bei Glasfaser-Quote an letzter Stelle

Laut einer aktuellen Studie schneidet Deutschland bei der FTTH-Penetration im europäischen Vergleich am schlechtesten ab. "Wir sollten nicht zulassen, dass Deutschland beim Glasfaserausbau im internationalen Vergleich hinterherhinkt", sagt dazu Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel.

Artikel veröffentlicht am ,
Technik beim Kabelnetzbetreiber Willy.tel in Hamburg
Technik beim Kabelnetzbetreiber Willy.tel in Hamburg (Bild: Willy.tel)

Deutschland belegt bei der FTTH-Verbreitung in Europa den letzten Platz. Das geht aus dem Bericht Monitoring Digitale Wirtschaft 2014 hervor, den Wirtschaftsstaatssekretär Matthias Machnig am 12. Dezember 2014 vorgestellt hat. Darin heißt es: "Im internationalen Vergleich ist die deutsche Glasfaserpenetration unterdurchschnittlich. Deutschland liegt hier im europäischen Vergleich mit einer Glasfaser-Quote von nur einem Prozent an letzter Stelle."

Stellenmarkt
  1. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  2. über duerenhoff GmbH, Mannheim

Zwar ermöglichen aktuelle Technologien wie Vectoring verhältnismäßig hohe Datenübertragungsraten, dies reiche "aber mittel- bis langfristig nicht aus. Unternehmen können sich eine Ansiedlung in einem Land, das keine flächendeckende, hochleistungsfähige Breitbandanbindung bietet, nicht mehr leisten." Investitionen in Netze seien auch die Voraussetzung für Innovationen in den IT-Anwenderbranchen. Dazu seien nicht nur leistungsfähige, sondern auch sichere Netze nötig, so die Studie, die das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) gemeinsam mit TNS Infratest im Auftrag des Wirtschaftsministeriums erstellt hat.

"Wir sollten nicht zulassen, dass Deutschland beim Glasfaserausbau im internationalen Vergleich hinterherhinkt", kommentierte Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) bei Spiegel Online.

Über eine Million Menschen in IT-Branche

Die deutsche IKT-Branche habe 2013 ihre Bruttowertschöpfung deutlich auf insgesamt rund 89 Milliarden Euro gesteigert. Damit liege der Beitrag der IKT-Branche zur gewerblichen Wertschöpfung mit 4,7 Prozent unverändert auf dem Niveau der beiden Vorjahre und gleichauf mit dem Automobilbau (4,7 Prozent), aber vor dem Maschinenbau (4,5 Prozent). Im Jahr 2013 lagen die Gesamtumsätze der IKT-Branche bei rund 226 Milliarden Euro. Das seien etwa vier Milliarden Euro mehr als im Vorjahr, aber immer noch rund zwei Milliarden Euro weniger als 2011.

In der IKT-Branche waren Ende 2013 über eine Million Menschen beschäftigt. "Die IKT-Branche trägt mehr zur Beschäftigung in Deutschland bei als beispielsweise der Automobilbau oder die Chemie- und Pharmabranche", sagt Irene Bertschek vom ZEW.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 4,25€

ATmega8 14. Dez 2014

@ Kleba Ich habe mir mal die Webseite angeschaut. http://www.wilhelm-tel.de/privatkunden...

plutoniumsulfat 14. Dez 2014

ich habe es tatsächlich mal bei der Telekom versucht. Kosten lagen laut Auskunft im...

Anonymer Nutzer 13. Dez 2014

Nazis ? Dies bezog sich auf die DDR... Wenn Sie sich schon so früh angegriffen fühlen...

pythoneer 13. Dez 2014

Na klar mit coolem Vektoring und so, Zukunftstechnologie und so! Um es mit den Worten...

pythoneer 13. Dez 2014

Wenn es nicht so traurig wäre, könnte man darüber nur lachen :( Aber wem erzähl ich...


Folgen Sie uns
       


Square Enix E3 2018 Pressekonferenz - Live

Lara Croft steht kurz vor ihrer Metamorphose, Dragon Quest 11 und Final Fantasy 14 erblühen in Europa und zwei ganz neue Spieleserien hat Square Enix auch noch vorgestellt. Wie fanden wir das?

Square Enix E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

    •  /